• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: Kin­der
Ein­satz­be­reich: City
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

PH1

Klas­si­scher Kin­der­fahr­rad­helm mit Rund­um­schutz

Der Puky PH1 ist ein robuster Kinderfahrradhelm in einer klassischen Ausführung und mit gutem Rundumschutz. Herausragendstes Merkmal ist das LED-Rücklicht, das ihn insoweit baugleich zu manchem Kollegen aus den Werkhallen des deutschen Herstellers KED macht, wie bisherige Nutzer zu berichten wissen. Doch der PH1 kann auch mit einfachster Bedienung aufwarten und erhöht damit die bei Kinderhelmen so wichtige Akzeptanz des Tragens.

Rundumschutz durch tiefen Schläfen- und Nackenbereich

Mit seinem tief gezogenen Schläfen- und Nackenbereich, den großen Belüftungsöffnungen mit eingeschäumten Insektennetzen und dem Vierpunkt-Riemensystem zeigt sich der Puky als absoluter Klassiker, wie er leider nur noch von den ganz kleinen Pedalrittern und Laufradbesitzern akzeptiert wird. Die Informationslage des Herstellers zur Produktionsweise der Helmschale ist leider ausgesprochen dürftig. Hochwertige Markenhelme werden meist im so genannten In-Mold-Verfahren gefertigt, bei dem die Außenschale komplett mit dem Hartschaumkern zu einem hochfesten Helmkörper verschweißt wird.

Großer Verstellbereich für den Kopfring

Doch offenbar gerhöt der PH1 zu den solideren Modellen, deren Helmschale nicht lediglich punktuell verklebt ist. Denn unter den Nutzern sind einige, die den Unfallschutz und die Funktionalität des PH1 im Ernstfall bestätigen. Dabei wird die Passform des Puky PH1 für schmale Kinderköpfe und zartere Gesichter besonders positiv hervorgehoben. Verantwortlich hierfür ist das fein justierbare Drehrad für die Anpassung des Kopfringes an die individuelle Kopfform. Bisherige Nutzer verweisen dabei auf die Vorzüge des großen Verstellbereichs – auf diese Weise könne an kälteren Tagen problemlos eine Mütze darunter getragen werden, ohne Einbußen bei Passform und Tragekomfort hinnehmen zu müssen.

Keine baumelnden Riemen

Ein weiterer Vorzug des Kopfschützers ist in den kurzen Riemen zu finden. Sehr häufig klagt die Kundschaft darüber, dass zu lange Kinnriemen entweder stark eingekürzt werden müssen oder im Zweifel unter dem Kinn baumeln. Damit wäre nicht nur ein Komfortverlust gegeben, sondern auch die Sicherheit im Ernstfall gemindert; auf diese Weise steht dem Tragen des Helms etwa bei Schlittenfahren nichts entgegen, wie aus den Reihen der Kunden zu vernehmen ist. Grenzen sind allerdings beim Toben oder Klettern gezogen - insoweit trifft Puky lediglich dieselbe Hinweispflicht wie alle anderen Hersteller, dass es durch den Kinnriemen zum Strangulieren kommen könne. Je nach Größe und Dekor kommt er auf rund 31 bis 46 EUR (Amazon).

Passende Bestenlisten: Fahrradhelme

Datenblatt zu Puky PH1

Geeignet für Kinder
Einsatzbereich City

Weiterführende Informationen zum Thema Puky PH1 können Sie direkt beim Hersteller unter puky.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: