Sehr gut (1,0)
2 Tests
Sehr gut (1,4)
60 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Inter­face: MIDI, USB
Mehr Daten zum Produkt

PreSonus Studio 2/6 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“,„Testsieger“

    Platz 1 von 4

    „Plus: mobil einsetzbar: USB-Bus-Power; sehr gute Vorverstärker; Recording-Software als Download-Vollversion mitgeliefert (Studio One Artist).
    Minus: komplette Bedienungsanleitung nur im Web; Kopfhörerbuchse auf der Rückseite.“

  • „sehr gut“ (3 von 3 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „Plus: Klang; gleichstromgekoppelte Ausgänge; iOS-kompatibel; Verarbeitung.
    Minus: Potikappen aus Plastik; Potis zu eng beieinander.“

zu PreSonus Studio 2/6

  • Presonus Studio 26 2x4 USB 2.0 Audio-Interface 295241

Kundenmeinungen (60) zu PreSonus Studio 2/6

4,6 Sterne

60 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
46 (77%)
4 Sterne
8 (13%)
3 Sterne
2 (3%)
2 Sterne
1 (2%)
1 Stern
2 (3%)

4,6 Sterne

60 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu PreSonus Studio 2/6

Interface
  • USB
  • MIDI
Abmessungen (mm) 180 x144 x 44
Eingänge
  • MIDI In
  • XLR / Klinke (Kombi)
  • USB
Ausgänge
  • Klinke Kopfhörer (6,3 mm)
  • Klinke Line Out (6,3 mm)
  • MIDI Out
Gewicht 0,7 kg

Weiterführende Informationen zum Thema PreSonus Studio 2/6 können Sie direkt beim Hersteller unter presonus.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Kleine Helfer

VIDEOAKTIV - Sehr viel mehr Hilfe erhält der Anwender durch die beiliegenden Kurzanleitungen auch nicht. Ein vollständiges Manual gibt es erst nachdem man sich einen PreSonus-Account im Web zugelegt hat. Das lohnt sich allerdings, denn neben dem Handbuch und Videos zum Handling des Interfaces bekommt man da auch den Download der Artist-Version der Recording-Software Studio One gratis angeboten, plus der Studio Magic Plug-in Suite mit diversen digitalen Helferlein von Eventide, SPL oder Lexicon. …weiterlesen

Test: iRig MIDI

Beat - Zwei Status-LEDs geben während des Betriebs Auskunft über die Datenströme. Recht trickreich ist hingegen die Ladefunktion gelöst, die das iRig MIDI seinen Mitbewerbern voraus hat: Mithilfe eines Micro-USB-Kabels und dem üblichen Apple-Ladeadapter kann man das angeschlossene Gerät während des Spielens aufladen beziehungsweise den Ladezustand erhalten. Das funktioniert sogar beim iPad 2, das in diesem Punkt immer besonders wählerisch ist. …weiterlesen