• Gut 2,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1650 MHz
Max. Stromverbrauch / TDP: 175 W
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

PNY GeForce RTX 2060 Super Dual Fan im Test der Fachmagazine

  • Note:2,39

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 15 von 15

    „Plus: DVI-Ausgang; Garantie; Preis.
    Minus: Schwacher Kühler; kaum OC-Potenzial.“

zu PNY GeForce RTX 2060 Super Dual Fan

  • PNY GeForce RTX 2060 SUPER™ Dual Fan XLR8 OC

    Geforce rtx 2060 Super 8GB OC Dual Fan Nvidia CUDA cores 2176, taktfrequenzen von 1470 MHz Kern und 1680 MHz Boost PNY ,...

  • PNY GeForce RTX 2060 SUPER XLR8 Gaming OC Dual Fan Grafikkarte -

    PNY GeForce RTX 2060 SUPER XLR8 Gaming OC Dual Fan / 8GB GDDR6 Speicher / Chiptakt: 1470MHz , Boost: ,...

  • PNY Technologies PNY GeForce RTX 2060 SUPER Dual Fan - Grafikkarten -
  • PNY Technologies PNY GeForce RTX 2060 SUPER TWIN FAN
  • PNY GeForce RTX 2060 SUPER Dual 8 GB GDDR6 Retail

    Art # 2030871

  • PNY GeForce RTX 2060 SUPER TWIN FAN
  • PNY RTX 2060 SUPER XLR8 OC TWIN FAN 8.192 MB (VCG20608SDFPPB)
  • PNY Technologies PNY XLR8 GeForce RTX 2060 SUPER Dual Fan Gaming Overclocked -
  • PNY Technologies PNY RTX 2060 SUPER XLR8 OC TWIN FAN
  • PNY GeForce RTX 2060 SUPER Twin 8GB 8 GB High End Grafikkarte

    (Art # 90773915) NVIDIA GeForce RTX 2060 Super? 8 GB , 1470 MHz Chiptakt, 1650 MHz Boost , Anschluss per PCIe 3. ,...

Einschätzung unserer Autoren

GeForce RTX 2060 Super Dual Fan

Etwas laut, ansonsten aber gut

Stärken

  1. gute Spieleleistung in Full HD und QHD
  2. DVI-Anschluss
  3. unterstützt Raytracing und DLSS
  4. 3 Jahre Garantie

Schwächen

  1. deutlich hörbar unter Last

Die RTX 2060 Super ist im Nvidia-Lager derzeit die beste Wahl, wenn Sie hohe Ansprüche beim Gaming haben, aber nicht allzu viel Geld ausgeben möchten. Die Karte eignet sich auch für anspruchsvolle Games sehr gut, wenn Sie sich bei der Auflösung auf Full HD oder QHD beschränken können. Als Teil der RTX-Reihe unterstützt sie zudem moderne Raytracing-Effekte, die Spielen wie Control oder Metro Exodus einen besonders eindrucksvollen Look verleihen. Die PNY-Version der Karte kommt mit einem kompakten Kühler, dank welchem sie in den meisten Gehäusen Platz finden dürfte. Neben der Kühllösung wurden auch die Schnittstellen vom Hersteller verändert: Neben HDMI und DisplayPort gibt es nun auch einen DVI-Ausgang. Der Hersteller gewährt sogar drei Jahre Garantie ab Kaufdatum. Eine Schwäche hat die Karte jedoch: Unter Last ist sie ziemlich laut. Wohl dem, der ohnehin ein Headset beim zocken aufhat.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu PNY GeForce RTX 2060 Super Dual Fan

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 2060 Super
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1470 MHz
Boost-Takt 1650 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 550 W
Max. Stromverbrauch / TDP 175 W
Stromanschluss 1x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4a
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 23,5 x 11,4 x 3,5 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VCG20608SDFPPB

Weiterführende Informationen zum Thema PNY GeForce RTX 2060 Super Dual Fan können Sie direkt beim Hersteller unter pny.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

High-End-Boliden

PC Games Hardware 9/2012 - Die schnellste 4-Gi-Byte-Grafikkarte kommt aus dem Hause Evga: Der US-amerikanische Hersteller verwirklicht seine FTW+ (For The Win) mithilfe einer Eigenbau-Platine, die sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite 2 GiByte GDDR5-RAM trägt - der berühmte "Stromturm" ist jedoch an Board. Die Direct-Heat-Exhaust-Kühlung erinnert stark an die Nvidia-Vorlage, ist jedoch passend zur Platine etwas länger und wird von einer Rückplatte veredelt. …weiterlesen

Kartentricks

Computer Bild 6/2010 - So ist eine Grafikkarte aufgebaut Was hat eine moderne Grafikkarte unter der Haube? COMPUTERBILD zeigt’s im Detail am Beispiel der Geforce GTX 295. Abdeckung und Lüfter Um die erhebliche Wärmeleistung (bis zu 300 Watt) abzuführen, sitzt auf der Karte ein leistungsfähiger Lüfter q. Bei Volllast wird er bis zu 10 Sone laut. Die Abdeckung w sorgt dafür, dass der Luftstrom durch die Kühllamellen des Kühlkörpers fließt. …weiterlesen

DirectX 11 für alle

PC-WELT 2/2010 - Beispielsweise lässt sich unter Windows 7 ein Video einfach per Drag & Drop auf ein am PC angeschlossenes Multimedia-Handy ziehen. Die Grafikkarte wandelt dann via Compute Shader automatisch das Video in ein für das Handy passendes Videoformat um. Zudem gibt es schon Bild- und Videobearbeitungs-Software, die die GPGPU-Technik nutzt. Aber auch für wissenschaftliche Berechnungen eignen sich Compute Shader, etwa für globale Klimamodelle. …weiterlesen

nVidia tritt mit neun GTX285/295 gegen ATi 4870 X2 an

Souverän hielt sich ATi mit seiner HD 4870 X2 auf dem Thron der Grafikkarten und nVidia konnte die Performance-Nachteile durch fehlendes DirectX 10.1 und Shader Model 4.1 nicht ausgleichen. Das hat sich mit Einführung der GeForce GTX295 drastisch geändert – außer bei 8-fachem-Anti-Aliasing setzte sich die 295er bei allen Benchmarks an die Spitze. Die Tester von HardwareLuxx ließen alle Grafikkarten durch Futuremark 3D Vantage, Crysis, CoD 5 und Far Cry 2 laufen.

Nvidias Einstiegsdroge

PC Games Hardware 12/2016 - Wie das EVGA-Modell zeigt, ist das jedoch nicht der Fall. Sogar mit einem Boost von 1.600 und mehr MHz kommt die Karte in unseren sehr fordernden Leistungsaufnahme-Messungen mit deutlich weniger als den maximal von PCI-E-Slot sowie per BIOS-TDP festgesetzten 75 Watt aus. Die MSI-Karte darf sich dank ihres Sechspol-Steckers laut BIOS bis zu 90 Watt genehmigen, schöpft diesen Spielraum jedoch ebenfalls nicht aus und bleibt bei maximal rund 75 Watt. …weiterlesen

Grafikkarten im Test

PC Games Hardware 4/2015 - Die sparsamste 290X im Feld, HIS' Ice Q X², benötigt beim Spielen 250 Watt, während die durstigsten Karten bei 300 bis 320 Watt liegen (z. B. MSI 290 Gaming). Angesichts der entstehenden Abwärme verwundert die relativ hohe Lautheit vieler Kühler nicht. Am besten zurecht kommen Sapphires 290X Tri-X OC (3,0 Sone, 76 °C) sowie Asus' 290X DC2OC (3,6 Sone, 81 °C). …weiterlesen

Grafikkarte

PCgo 5/2011 - Die Zotac-Karte besitzt zwei DVI-Ausgänge, sowie eine HDMI- und eine DisplayPort-Buchse. Die GTX 560 Ti ist deutlich schneller als eine GTX 460, ja sogar schneller als eine GTX 470. Nur der in etwa gleich teuren Radeon-Konkurrenz in Form einer HD 6950 mit ebenfalls ein GByte Speicher muss sie sich sehr knapp geschlagen geben. …weiterlesen

Zehn PC-Checks

com! professional 4/2014 - Rechts daneben erscheinen nun die Einstellungen. Entfernen Sie das Häkchen vor "Test write", da sonst das Brennen nur simuliert wird. Erstellen Sie anschließend den Testdatenträger mit einem Klick auf "Start". Der Brennvorgang beginnt. Nach Beendigung klicken Sie am linken Fensterrand auf "Verify test disc". Hier überprüfen Sie die Brennqualität Ihres Brenners. Starten Sie die Überprüfung des gerade gebrannten Testdatenträgers mit einem Klick auf "Start". …weiterlesen