• Gut 2,5
  • 2 Tests
  • 78 Meinungen
ohne Note
2 Tests
Gut (2,5)
78 Meinungen
Typ: Tee­ma­schine
Mehr Daten zum Produkt

Philips Teezubereiter HD 7310 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Intelligenz vereint sich hier mit gutem Aussehen - eine seltene Paarung. In der Anmutung eines altmodischen Teekessels ist die doppelwandige Kanne aus Edelstahl eine Hommage an vergangene Tage. Nur der smarte Sockel gibt Hinweise, dass hier auch viel Komfort verbaut ist. Und so ist die cremefarbene Beau eine Zierde für jede Küche. ...“

  • „gut“ (91,7%)

    Platz 2 von 7

    „Ein hervorragendes Gerät für empfindliche Teesorten, Individualisten und jene Teeliebhaber, die das Teebrühen nicht ganz dem Automaten überlassen wollen.“

Kundenmeinungen (78) zu Philips Teezubereiter HD 7310

3,5 Sterne

78 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
30 (38%)
4 Sterne
16 (21%)
3 Sterne
10 (13%)
2 Sterne
11 (14%)
1 Stern
11 (14%)

3,5 Sterne

75 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,3 Sterne

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Für wahre Tee-Liebhaber

    von Suesse81
    • Vorteile: einfache Teezubereitung, Qualität des Tees, Design, Geschmack
    • Nachteile: Preis
    • Geeignet für: Teeliebhaber, Genießer

    Im Rahmen eines TRND-Projektes teste ich schon einige Wochen den Philips Teezubereiter.
    Es ist und bleibt genau das Gerät was ich gesucht habe.

    Es besteht aus:
    Teekanne im zeitlosen Design
    Sockel mit Beleuchtung
    Teesieb mit Untersetzer.
    Vor dem ersten Testen mussten allerdings viele Klebestreifen entfernt werden, besonders am Kannenrand war das sehr lästig.

    Es gibt 4 voreingestellte Tasten mit Symbolen für Schwarz-, Grün-, Kräuter- und Rotbuschtee und dazu noch eine Taste, wo man manuell die Ziehzeit und die Wassertemperatur einstellen kann.

    Er erhitzt das Wasser auf die gewünschte Temperatur (ja, es gibt verschiedene Temperaturen!) und nach Einsetzen vom Teesieb beginnt automatisch die richtige Ziehzeit. Durch die Leuchtentwicklung des Kreises und das hörbare Signal ("bing, bing") wird der Tee perfekt zubereitet.
    Man kann also nichts falsch machen!

    Die Reinigung ist spielend einfach: das Teesieb spüle ich unter fliessendem Wasser aus und kann es zusammen mit dem Unterteller in die Spülmaschine geben. Die Kanne wird nur heiß ausgespült und die Teeränder gesäubert. Am Kannendeckel ist das allerdings nicht ganz so einfach.
    Der Sockel wird nur abgewischt.
    Es gibt eine Entkalkungsfunktion, die ich im Test für gut befunden habe!

    Die min / max-Markierung der Wassermenge an der Innenseite der Kanne ist leider schlecht zu sehen, man bekommt aber mit der Zeit ein Gefühl dafür.
    0,7 l reichen für unseren 2-Personen-Haushalt völlig aus, man trinkt ja eh lieber frischen Tee.

    Das Design ist einfach unschlagbar! Zeitlos elegant und passt bestimmt in jede Küche und auf jeden Tisch. Es ist mit Sicherheut kein Gerät, welches man im Schrank verstecken sollte.

    Wir trinken mit dem Teezubereiter viel mehr Tee als vorher und er ist jeden Tag im Gebrauch.

    Antworten
  • Für Teekenner und -genießer

    von Mebus
    • Vorteile: einfache Teezubereitung

    Im Rahmen eines Projektes von trnd kann ich den Philips Teezubereiter testen. Beim trnd Projekt des Philips Teezubereiters konnten ja leider nicht alle Bewerber an dem Projekt teilnehmen. Aber die, die nicht dabei sin können interessieren sich natürlich trotzdem für die Funktionen und Eigenschaften des Gerätes. Deshalb möchte ich heute versuchen für die Nichttester einige Fragen zu beantworten, die im Rahmen der Reportage Aufträge aufgekommen sind.

    Wie laut ist das Gerät bei der Zubereitung?

    Der Philips Teezubereiter ist nicht lauter als ein herkömmlicher Wasserkocher. Im Vergleich zu meinem modernen Wasserkocher von Philips ist der Teezubereiter sogar noch leiser. Das Klingelgeräusch, was darauf Aufmerksam macht, dass das Wasser die richtige Temperatur erreicht hat, ist sehr angenehm und von der Lautstärke so laut, dass man es bei offenen Türen auch im Nebenzimmer noch hören kann ohne aber noch schlafende Mitbewohner aufzuwecken.

    Wird das Gehäuse heiß?

    Der Philips Teezubereiter wird außen etwas warm, man kann aber ohne Probleme die Außenwand anfassen, ohne sich dabei zu verbrennen.

    Für wie viele Personen reicht eine Füllung?

    Der Philips Teezubereiter ist für die Zubereitung von max. 0,7 l Tee ausgelegt. Damit kann man - je nach Tassengröße - zwei bis drei Tassen Tee genießen.

    Wie gut eignen sich Teezubereiter und Sieb für einen zweiten Aufguss?

    Wenn der Tee im Teezubereiter alle ist, kann man problemlos neuen Tee zubereiten. Es muss nur darauf geachtet werden, dass die Unterseite des Teekessels nicht nass/feucht wird, da diese Seite mit der Station in Verbindung ist. Ob man die Teeblätter noch ein zweites Mal aufgießen möchte, ist jedem selbst überlassen und hängt sicherlich auch von der Teesorte ab – denn nicht jede eignet sich für einen zweiten Aufguss. Wer dies dennoch mag, kann das Teesieb nach dem ersten Aufguss auf der mitgelieferten Teesiebablage abstellen – so bleibt alles hygienisch sauber. Wer für einen zweiten Aufguss neue Teeblätter oder einen neuen Teebeutel verwenden möchte, kann das Sieb nach dem ersten Aufguss einfach entleeren. Hier bleiben vom losen Tee oft noch Rückstände, so dass ein Nachspülen des Siebes mit Wasser zu empfehlen ist.

    Was sind die Vorteile gegenüber üblicher Teezubereitungsmethoden?

    Der große Vorteil ist, dass man hier alles in einem hat. Der Philips Teezubereiter erwärmt das Wasser auf die richtige Temperatur, so dass kein extra Thermometer notwendig ist, um die richtige Temperatur zu messen. Nach der richtigen Ziehzeit wird man durch ein angenehmes Signal an das Entfernen des Teesiebes erinnert, damit entfällt auch die Notwendigkeit eines Weckers. Weiterhin kann man den Tee direkt in dem Gefäß servieren und benötigt keine gesonderte Teekanne. Das Teesieb ist auch im Lieferumfang enthalten und kann nach der Reinigung gut im Teezubereiter aufbewahrt werden.

    Wie gut kann man unterschiedliche Teesorten aufbrühen?

    Das Aufbrühen unterschiedlicher Teesorten ist ganz einfach. Durch 4 vorbelegte Tasten ist die Aufheiz-Temperatur für das benötigte Wasser und die Ziehzeit für Schwarztee, Grüntee, Kräuter/Früchtetee und Rooibushtee schon eingestellt, so dass mit einem einfachen Tastendruck der Tee zubereitet werden kann. Zusätzlich kann man aber die gewünschte Temperatur und Ziehzeit auch individuell einstellen. Das ist bei dem Gerät fast selbsterklärend, so dass das Studieren der Bedienungsanleitung beinahe unnötig ist.

    Nimmt das Material den Geschmack der verschiedenen Tees an?

    Das Material nimmt den Geschmack der verschiedenen Tees nicht an. Jeder zubereitete Tee hat sein eigenes unverkennbares Aroma und vermischt sich nicht mit dem zuvor zubereiteten Tee.

    Antworten
  • Schöner Teezubereiter!

    von Truemchen
    • Vorteile: einfache Teezubereitung

    Da ich Teeliebhaberin bin, und alles mal ausprobiere Kam ich zu den Phillips Teezubereiter HD7310/60.

    2 günstige Teeautomaten die grade mal 1 und 1 ½ Jahren Benutzung stand hielten und schlecht in der Bedingung und Reinigung waren, freue ich mich eine super zufriedenstellendes Gerät gefunden zu haben.
    Nach den Auspacken und den ärgerlichen Deckel-Klebestreifen, der sich leicht mit etwas Pinselreiniger lösen lässt ohne das Lack oder Gerät in Mitleidenschaft gezogen wird erledigt war konnte das Testen losgehen.
    Es macht richtig Spaß sich seinen Tee zubereiten, die Handhabung ist kinderleicht (selbst mein Sohn 3 Jahre weiß welche Knopf er drücken muss für sein Kindertee). Die Anleitung braucht man im Grunde gar nicht zu lesen, was selten ist bei elektronischen Geräten.
    Voreinstellung: Schwarzen Tee/ Grünen Tee/ Kräuter und Früchte Tee / Individuelle Einstellung Temperatur und Ziehzeit ist mit der Sterntaste möglich.
    Der Sieb ist recht groß da passt viel rein Losen Tee, Beutel Tee oder ganz Frische Blätter.
    Das Gerät zeigt an wann das Wasser die Temperatur erreicht hat und der Filter eingesetzt wird.
    Der Tee schmeckt bedeutend besser, da man nicht wie sonst vergisst, den Filter rechtzeitig herauszunehme und die Teegerechte Temperatur Einstellung hat.
    Ich hätte nicht gedacht, dass eine Minute schon so viel ausmachen kann.
    Die optische Darstellung der Ziehdauer finde ich gelungen, der Signalton ist dezent /überhaupt nicht aufdringlich (bei lauten TV oder schreiende Kinder, Staubsaugen nicht zu hören, da zu leise)
    Das Dasein ist auch noch sehr schön! Eine tolle Auswahl von Materialien in einer gelungenen Kombination. Die emaillierte Kanne ist sogar auf dem gedeckten Tisch ein echter Hingucker ( Da hält meine teure Glass Kanne mit Stövchen nicht mit )
    Was ich schade finde ist , das die Füllmenge. 0,7 Liter wenn besuch da ist mir nicht ausreicht, sicherlich ist eine zweite Füllung schnell gemacht und mit Quatschen schnell überbrückt, aber da wären mindesten 1,5 Lieter Füllmenge besser gewesen.
    Jeden Tag zu zweit kein Thema, entweder 2 1/2 große Tassen oder 4 kleine Tassen reicht die Füllmenge aus. Für mich Persönlich voll ausreichend und der Besuch möchte ja nicht immer alle gleichzeitig Tee serviert bekommen.
    Deckel, Sieb können in der Geschirrspülmaschine gereinigt werden, Sockel und Kanne wegen der Elektrik nicht. Was nicht weiter schlimm ist, da mit eine herkömmliche Spülbürste mit ein Schuss Spüli gut reinigen lässt.
    Der Preis ist zwar sehr hoch für den Philips Teezubereiter HD7310/60 lohnt sich allerdings, es sei man ist mit den Billigen Geräten zufrieden.
    Ich für mein Teil bin froh den Philips zu haben und der verlässt mein Haus nicht so schnell wie die Vorgänger.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Teezubereiter HD 7310

Im Grunde ein edler Was­ser­ko­cher mit Eier­uhr

Der Teezubereiter Philips DS7310 ist im Grunde keine klassische Teemaschine – das zeigt schon sein Äußeres. Im Grunde ähnelt er vielmehr einer Teekanne, die auf einem hübsch beleuchteten Stövchen steht. Seine Funktion könnte man auch eher als „edlen Wasserkocher mit integrierter Eieruhr“ beschreiben, denn darauf läuft es letzten Endes hinaus: Der Nutzer drückt nicht einfach nur eine Taste und alles läuft anschließend vollautomatisch ab wie bei herkömmlichen Teemaschinen. Stattdessen steuert der Anwender den Ziehvorgang manuell und der HD7310 unterstützt ihn lediglich mit möglichst genauen Temperatureinstellungen und einem Weckruf, sowie die Ziehzeit vorüber ist.

Der Brauvorgang ist dennoch sehr komfortabel: Zunächst wird Wasser in die Kanne gefüllt und dann auf der kleinen Touchpad-Skala die gewünschte Teesorte ausgewählt. Vier Schnellwahltasten erlauben die intuitive Zubereitung von Schwarzem, Grünem, Früchte-/Kräuter- und Roibuschtee. Bei Berührung werden automatisch die empfohlene Temperatur sowie die Ziehzeit vorgegeben. Alternativ kann der Nutzer auch manuell eine Temperatur zwischen 60 und 100 Grad Celsius sowie eine Ziehzeit zwischen einer und zehn Minuten einstellen.

Ist das Wasser durch die Heizeinheit im Stövchen auf Temperatur gebracht worden, wird das Sieb mit der gewünschten Teemenge bestückt. Nach dem Einsetzen des Teesiebs, fängt der Leuchtring des Stövchens nach und nach an zu leuchten, bis die optimale Ziehdauer zur Entfaltung des vollen Teearomas erreicht ist. Durch einen kurzen Ton signalisiert der Teezubereiter, dass die Teeblätter entfernt werden können. Auch dies ist intelligent gelöst, denn anders als viele andere solche Kannen-Teebreiter bietet der HD7310 ein Sieb mit ordentlichem Griff.

Auf diese Weise kann der Teesatz entfernt werden, ohne dass gleich die Finger verbrüht werden. Kurzum: Der Philips HD7310 wirkt erfreulich gut durchdacht, trotz der fehlenden Automatisierung einer echten Teemaschine. Da der Tee direkt in der Kanne zubereitet wird, kann er direkt in die Kassen gegossen werden. Zudem macht die Kanne auch optisch etwas her – anders als die meisten anderen Wasserkocher-Sieb-Konstruktionen. Allerdings: 219 Euro (Amazon) sind kein Pappenstiel. Wer hier zugreift, sollte vom Funktionsprinzip wirklich überzeugt sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Philips Teezubereiter HD 7310

Typ Teemaschine

Weiterführende Informationen zum Thema Philips Teezubereiter HD 7310 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teevolution

trenddokument 6/2011 - Es ist ein Bild von einer Kanne, und dazu noch mit smarter Bedienung. Philips' HD 7310 getaufter Teebereiter bereitet dem Verwirrspiel um Temperaturen und Ziehzeiten ein Ende. …weiterlesen