Philips Senseo HD 7850 Latte Select im Test

(Kaffeepadmaschine)
  • Gut 2,1
  • 5 Tests

Tests (5) zu Philips Senseo HD 7850 Latte Select

    • Coffee

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Love: Einfache Bedienung, günstige Verbrauchsmaterialien, je nach Kaffeesorte überzeugende Ergebnisse möglich.
    Hate: Geringer Brühdruck, wenig Einstellmöglichkeiten.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 5 von 11
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,4)

    „Für übliche Pads, auch Espresso mit Extra-Padhalter (Sonderzubehör). Integrierter Milchbehälter (Reinigen von Hand umständlich). Milchgetränke kommen komplett auf Knopfdruck. Hat hohen Stromverbrauch.“  Mehr Details

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 3 von 9

    „gut“ (62%)

    Kaffee (20%): „gut“;
    Funktion (30%): „gut“;
    Handhabung (30%): „durchschnittlich“;
    Umwelteigenschaften (10%): „durchschnittlich“;
    Schadstoffe (5%): „sehr gut“;
    Sicherheit (5%): „gut“.  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 12/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Produkt: Platz 3 von 7

    „gut“ (3 von 5 Punkten)

    „Einfache, schnelle Bedienung.“  Mehr Details

    • ETM TESTMAGAZIN

    • Ausgabe: 10/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • Produkt: Platz 2 von 6

    „sehr gut“ (92%)

    „Schnelle und zuverlässige Kaffeeportionsmaschine für das kleine Kaffeevergnügen.“  Mehr Details

zu Philips Senseo HD 7850 Latte Select

  • SENSEO® HD6592/00 HD6592/00 Kaffeepadmaschine Weiß mit Filterkaffee-Funktion

    Eine Kanne für alle oder eine Tasse nur für Sie Die einzige 2 - in - 1 - Kaffeemaschine für Filter - ,...

Kundenmeinungen (462) zu Philips Senseo HD 7850 Latte Select

462 Meinungen (3 ohne Wertung)
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
241
4 Sterne
104
3 Sterne
39
2 Sterne
23
1 Stern
52
  • Fehlkauf - Wo ist der Milchschaum?

    von tapirnase
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: edle Anmutung
    • Nachteile: nach kurzer Zeit kein Milchschaum, häufiges Säubern ohne Erfolg in Bezug auf Milchschaum, Preis-Leistung mangelhaft

    Nach kurzer Zeit überhaupt kein Milchschaum mehr, anfangs einigermaßen akzeptabel. Zum Glück habe ich nich keine Bewertung geschrieben, die wäre dann unberechtigt besser ausgefallen.
    Hatten vorher die normale Senseo, waren mit der auch zufrieden. Wenn ich dann für den Nachfolger, wegen der Option Milchaum mindestens 100 € mehr bezahle, erwarte ich auch, dass die Leistung erbracht wird.
    Jeder kleine Stabmilchschäumer z.B von Tchibo für 6,99 macht besseren Milchaum wie das Teil. Reinigungs und Enkalkungsaktionen brachten nichts, so nach dem Motto " Was einmal weg ist ist weg"
    Ich rate vom Kauf diese Maschine ab, ist den Penny nicht Wert. Meine geht morgen zurück.
    Positiv ist nur das Design und die Höhenverstellung, habe die Rote. Das sind auch die einzigsten Gründe warum die Maschin von mir keinen 6er bekommt.

    Antworten

  • Antwort

    von Troppi

    Ich lese oft das viele Leute Probleme mit dem Milchaufschäumer haben. Kann ich für meinen Teil zumindest nicht bestätigen. Habe die Maschine schon einige Monate und sie ist täglich im Einsatz. Das einzige besondere bei mir ist das sie (auch zum reinigen) nur Brita gefiltertes Wasser bekommt. Sonst wandern alle Teile einmal die Woche mit in die Spülmaschine und gut wars. Finde es schade das so viele Leute damit Probleme haben, bzw. die, die keine Probleme haben es nicht mitteilen ;-) Ich finde sie ein super Gerät und mir schmeckts was raus kommt, meinen Freunden auch :-) In diesem Sinne... :-)

    Antworten

  • Antwort

    von nelie

    Wir haben die Senseo jetzt seit 3 Jahren ... Bis vor einigen Wochen hat sie, sogar trotz abgebrochenen Milchbehälter-Haken, super Milchschaum produziert. Dann kam allerdings irgendwann nur noch Dampf statt Milch. Ein neu bestellter Milchbehälter lässt die Milch wieder durchlaufen, macht aber nicht annähernd ein bisschen Milchschaum.
    Schade drum.
    Aber das Geld für die Senseo für all die Cappuccinos wars doch wert gewesen.

    Antworten

Einschätzung unserer Autoren

Philips Senseo HD 7850/69 Latte Select

Senseo jetzt auch mit Milchschaum

Latte Macchiato, Cappuccino oder Café Latte, viele Kaffeevarianten bereiten nur mit einer Milchschaumhaube kompletten Genuss. Das weiß auch die Firma Philips und stattet deshalb das jüngste Mitglied der Senseo-Familie, die Senseo latte HD7850, mit einer Milchschaumvorrichtung aus. Dafür hat die Senseo einen integrierten Milchbehälter, der die frische Milch in Schaum verwandelt. Am Display der Senseo Latte Select HD7850 kann man zwischen 12 Kaffeevarianten wählen. Auf Knopfdruck erhält man so beispielsweise Kaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato. Auch auf Knopfdruck fließt warme Milch oder Milchschaum in die Tasse. Ganz einfach soll auch die Reinigung des Behälters funktionieren. Mit ein wenig Wasser reinigt sich der Behälter auf Knopfdruck selbst.

Frischer Milchschaum bei Kapsel- oder Padgeräten war bisher eher selten, bei einigen Hersteller kommt Milchpulver zum Einsatz. Die Frischmilch-Variante hat die Senseo also vielen Maschinen voraus. Bedauernswerter Weise ist das schicke Maschinchen erst ab September in den Läden. Auch bedauernswert ist der recht hohe Preis: Philips empfiehlt einen Preis von knapp 190 Euro.

Datenblatt zu Philips Senseo HD 7850 Latte Select

Max. Tassen pro Brühvorgang 2
Technische Daten
Kapazität Wassertank 1,2 l
Ausstattung
2-Tassenfunktion vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Philips Senseo HD 7850/80 Latte Select können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zwei sind so lala

Stiftung Warentest (test) 12/2009 - Soll er schwächer werden, muss Wasser nachlaufen. Wählen Sie dazu „Große Tasse“ oder „Zwei Tassen“ oder drücken Sie den „Ein-Tassen-Knopf “ 0 ein zweites Mal. Sie sollten dann aber nicht die komplette Wassermenge durchlaufen lassen, auch nicht die vollen zwei Tassen. Das gibt sonst Blümchenkaffee. Latte macchiato oder so ähnlich Viele Maschinen der neuen Generation können – ganz im Trend – irgendwie auch Milchgetränke zubereiten. Wobei die Betonung auf „irgendwie“ liegt. …weiterlesen