Gut (2,5)
1 Test
Gut (2,0)
186 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
DAB+: Ja
UKW: Ja
Inter­ne­tra­dio: Nein
WLAN: Nein
Blue­tooth: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Philips DCB3270 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,5)

    Platz 4 von 5

    „... Bluetooth und DLNA/Airplay werden schmerzlich vermisst. ... Klanglich gibt sich der Lautsprecher solide, zeigt aber durchaus einige Schwächen: Der Klang wirkt allgemein frisch und luftig, geizt aber etwas mit Details. Alle Frequenzen werden gut abgebildet, für ein wirklich solides Tieftonfundament ist der Bass aber zu schwach auf der Brust.“

Kundenmeinungen (186) zu Philips DCB3270

4,0 Sterne

186 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
97 (52%)
4 Sterne
35 (19%)
3 Sterne
32 (17%)
2 Sterne
11 (6%)
1 Stern
11 (6%)

4,0 Sterne

186 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips DCB 3270

Zwei Docks, moder­ner Tuner

Philips hat kürzlich sein Angebot an HiFi-Gadgets erweitert – unter anderem um eine schlanke Stereoanlage namens DCB3270. Auffällig dabei: Mit an Bord sind zwei Docks für ältere und aktuelle Apple-Player, zudem ist ein moderner Digitaltuner verbaut.

Radiosound in CD-Qualität

Der Digitaltuner empfängt DAB+-Sender und garantiert rauschfreien Sound in CD-Qualität, zudem ist das Programmangebot – zumindest in Ländern wie Bayern oder Berlin – abwechslungsreicher und vielfältiger wie das klassische UKW-Paket. Apropos: Für analoge UKW-Stationen ist natürlich ebenfalls ein Tuner vorhanden, zudem kann man immerhin auf 20 Stationsspeicher zugreifen. Von den Docks wiederum basiert das eine auf dem mittlerweile veralteten 30-Pol- und das andere auf dem zur Zeit aktuellen Lightning-Konnektor – man kann also alle momentan verfügbaren Apple-Player anstöpseln und benötigt keinen Adapter (Stand März 2014).

Weitere Details

Der CD-Slot liest gekaufte Audio-CDs sowie Rohlinge mit MP3-Dateien (CD-R/RW), außerdem ist eine USB-Buchse verbaut. Zu den Wiedergabeoptionen zählen dabei unter anderem eine Repeat-, Shuffle- und Programmfunktion. Ebenfalls positiv: Die genannte Buchse sitzt gut erreichbar auf der Oberseite. Ansonsten bekommt man in Sachen Konnektivität noch einen 3,5 mm-Eingang zum Auslesen von Smartphones und MP3-Playern sowie einen Kopfhörerausgang. Unverzichtbar für die Nutzung im Schlafzimmer sind der Wecker, der Sleep Timer sowie der Display-Dimmer, den Sound indes übertragen zwei Speaker, die zusammen mit 40 Watt RMS belastet werden. Spezielle Equalizer für hohe und tiefe Frequenzen gibt es nicht, allerdings kann man mehrere vordefinierte Klangeffekte auswählen sowie die Musik bei Bedarf stummschalten (Mute).

Die mit knapp zehn Zentimetern Bautiefe angenehm schlanke Philips DCB3270 sieht gut aus und punktet mit ihrer recht soliden Ausstattung – das ein oder andere Netzwerktool wie Bluetooth oder AirPlay wäre jedoch schön gewesen. Hinzu kommt: Erfahrungsberichte zum Sound gibt es noch nicht. Im Onlinehandel kostet die Anlage zur Zeit rund 230 EUR.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Philips DCB3270

Komponenten
CD-Player fehlt
CD-Receiver vorhanden
Receiver fehlt
Plattenspieler fehlt
Fernbedienung vorhanden
Leistung
Leistung (RMS) 40 W
Empfang
DAB+ vorhanden
DAB fehlt
UKW vorhanden
Internetradio fehlt
Netzwerk
LAN fehlt
WLAN fehlt
Bluetooth fehlt
DLNA fehlt
NFC fehlt
Streaming
AirPlay fehlt
Multiroom
MusicCast fehlt
Ausstattung
Wecker vorhanden
Sleeptimer vorhanden
Displaydimmer fehlt
Anschlüsse
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Phono fehlt
Antenne fehlt
Subwoofer fehlt
Digital
USB vorhanden
Digitaler Audio-Eingang fehlt
Kartenleser fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: