Gut (2,0)
4 Tests
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 27"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Philips 273G3DHSB/00 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Kennzeichen positiv: hoher Kontrast, gutes Einstellungsmenü.
    Kennzeichen negativ: unterstützt nur eine 3D-Signalart, Brille dunkelt die 3D-Darstellung stark ab, Brille brummt im Betrieb, Latenz bei der Bildausgabe.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Keine echte 120-Hertz-Technik und wenig überzeugende Leistungswerte hinterlassen in der Kombination mit dem Preis von 450 Euro kein gutes Bild. Das Geld lässt sich wesentlich besser investieren.“

    • Erschienen: April 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „teuer“

  • 81 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Platz 4 von 10

    Im Großen und Ganzen kann man mit dem Philips-27-Zoller zufrieden sein. Ein großes Manko bleibt aber: Der 3D-Modus ist aufgrund der fehlenden 120-Hertz-Unterstützung nicht funktionsfähig. Aus diesem Grund ist das Gerät auch bei Weitem zu teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (5) zu Philips 273G3DHSB/00

3,1 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (60%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (40%)

3,1 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

273G3DHSB/00

Großer 3D-​Moni­tor mit Shut­ter-​Brille

Ab Januar 2012 bietet Philips mit dem 273G3DHSB/00 einen großen 3D-Monitor an. Die räumliche Tiefenwirkung erzeugt der 27-Zöller mittels Shuttertechnik, eine dementsprechend relativ schwere und große Shutter-Brille ist also Voraussetzung für das 3D-Erlebnis. Das Gerät kann ferner an alle 3D-fähigen externen Zuspieler angeschlossen und nicht nur über einen PC mit Bildsignalen versorgt werden.

Letzteres ermöglicht die HDMI-1.4a-Schnittstelle, über die Bild-und Tonsignale etwa von einem 3D-fähigen Player oder einer Spielekonsole eingespielt werden können. Der Bildschirm verfügt sinnvollerweise gleich über zwei HDMI-Schnittstellen, damit er gleichzeitig an einem Rechner und an einem externen Zuspieler hängen kann – für den User eine komfortable Sache. Den 3D-Effekt erzeugt der Bildschirm mittels 120Hz-Technologie, die abwechselnd je ein Vollbild für das rechte/linke Auge anzeigt. Dies setzt zum einen eine geeignete Grafikkarte im PC voraus, zum anderen muss der User aber auch eine Shutterbrille tragen – mit Sicherheit ein Manko für den Bildschirm, denn die mit Technik vollgestopften Brillen sind vergleichsweise schwer und daher nicht sonderlich beliebt. Dafür weist die neuere Generation der Shutterbrillen kaum mehr das berüchtigte Flimmern auf, das bei den älteren Modellen mit der Zeit zu Unwohlsein und Kopfschmerzen geführt hatte. Das Modell von Philips wird außerdem kabellos betrieben.

Unter der Haube des Monitors steckt ein TN-Panel, das sehr schnelle Reaktionszeiten aufweisen soll – im 2D-Modus sollen es 2 Millisekunden sein, womit sich das Display als voll spieletauglich erweisen würde. Etliche proprietäre Funktionen helfen der Bildqualität auf, über die jedoch erst Tests aussagekräftige Beurteilungen abgeben werden. Ausgeleuchtet wird das Gerät mittels LED, die den Stromverbrauch des 27-Zoll-Monitors auf rund 25 Watt senken sollen. Ferner ermöglicht es eine beiliegende Software, 2D-Inhalte in 3D umzuwandeln.

Auf den ersten Blick erscheint der 3D-Monitor von Philips wenig spektakulär, doch dieser Eindruck könnte natürlich auch täuschen. Letztendlich heißt es, die Testergebnisse abzuwarten, bevor ein Urteil über das Gerät gefällt wird. Doch unabhängig davon wird aller Wahrscheinlichkeit etlichen Kunden der Zwang zu einer Shutter-Brille sauer aufstoßen. Solange allerdings ein 3D-Erlebnis ohne Brille noch Zukunftsmusik ist, bleibt 3D-Fans kaum etwas anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen – wobei nicht wenige den leichteren Polfilterbrillen den Vorzug geben, da diese außerdem die Gerätepreise niedrig halten. Der Philips könnte es daher schwer haben, sich auf dem Markt durchzusetzen, zumal er rund 500 Euro kosten soll.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Philips 273G3DHSB/00

3D-Monitor vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 2 ms
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Dell Professional P2212HSamsung t24-A550HP ZR-2240-wAcer HR 274 HHP ZR 2440 wAsus VS248HPhilips 247E3LPHSUAcer GR235HAOC e2343FiNEC MultiSync EA243WM