ohne Note
1 Test
Gut (2,1)
118 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 24"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Panel­tech­no­lo­gie: VA
Mehr Daten zum Produkt

Philips 241P4QPYES/00 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Kennzeichen positiv: sehr hoher Kontrast, kurze Reaktionszeiten, integrierte Lautsprecher, geringe Leistungsaufnahme, Netzschalter.
    Kennzeichen negativ: leichter Rosastich in der Graustufenanzeige, umständliche Bedienung, ein Frame Latenz.“

Kundenmeinungen (118) zu Philips 241P4QPYES/00

3,9 Sterne

118 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
51 (43%)
4 Sterne
32 (27%)
3 Sterne
14 (12%)
2 Sterne
13 (11%)
1 Stern
8 (7%)

3,9 Sterne

118 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Philips 241 P4QPYES/00

Extrem hoher Kon­trast

Dank seines hochwertigen MVA-Panels wartet der 241P4QPYES/00 mit einem außergewöhnlich hohen Kontrastwert auf. Aber auch darüber hinaus glänzt der ab November 2011 lieferbare Bildschirm aus dem Hause Philips mit sehr guten technischen Werten und einer optimalen Ausstattung für den Betrieb als Büro- oder Multimedia-Monitor.

Seit ein paar Monaten bedienen die renommierten Monitorhersteller den Markt nicht nur mit den üblichen niedrigpreisigen Consumer-Modellen, sondern verstärkt auch mit Modellen, deren Bildqualität deutlich besser ist. Sie zielen auf Anwender ab, die höhere Ansprüche an einen Bildschirm stellen, etwa für die Bildbearbeitung, oder weil sie tagtäglich mehrere Stunden konzentriert vor dem Gerät sitzen und daher bereit sind, mehr Geld für einen qualitativ hochwertigen Bildschirm auszugeben.

Philips bedient diese Klientel mit einem 24-Zöller, der sich sowohl als Büromonitor als auch für die Multimedia-Wiedergabe zu Hause eignet. Verbaut ist ein AMVA-Panel, eine Weiterentwicklung der VA-Panels, die vormals hauptsächlich im professionellen Bereich eingesetzt wurden. Die Flüssigkristalltechnologie zeichnet sich in erster Linie durch einen enorm hohen nativen, also „echten“ Einzelbildkontrast aus, beim Philips liegt er bei 5.000:1. Zum Vergleich: Das Gros der Consumer-Modelle erreicht Kontrastwerte um die 1.000:1, einige wenige Spitzenexemplare liegen bei 1.200:1. Außerdem erlaubt der Philips dank seines Panels einen Einblickwinkel von 178 Grad, ohne dass Kontrast und Farbverfälschungen auftreten – ansonsten eine typische Schwäche bei Consumer-Modellen aus dem Low-Budget-Bereich. Gegen den Bildschirm spricht hingegen seine Reaktionszeit, die bei 12 beziehungsweise 6 Millisekunden liegt. Von Nachteil könnte dies allerdings lediglich für ambitionierte Gamer extrem schneller PC-Spiele sein, denn prinzipiell spricht natürlich nichts gegen die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten auf dem Bildschirm. Zu den Anschlüssen gehört neben VGA und DVI auch eine DisplayPort-Schnittstelle, die Bildsignale mit einer hohen Datenrate verlustfrei überträgt, und zwar auf bis zu 15 Metern Kabellänge. Der Philips kann daher auch mit der Heimkino-Anlage aus dem Nebenraum kombiniert werden.

Die Ausleuchtung des Displays übernehmen LEDs, deren von Haus aus niedriger Strombedarf durch einen „PowerSensor“ noch deutlich verringert werden kann. Er registriert nämlich die An-/Abwesenheit des Benutzers und regelt danach die Bildschirmhelligkeit. Optimal ausgenutzt, verbraucht das Gerät daher nur zwischen 15 und 23 Watt. Ein flexibler Standfuß rundet die Ausstattung ab. Er ermöglicht es, den Bildschirm in der Höhe um großzügige 130 Millimeter zu verstellen und um 65 Grad seitlich zu schwenken, sowie den Pivotmodus (90 Grad-Drehung) und eine leichte Neigung des Displays. Peripheriegeräte lassen sich über den 4-fach-USB komfortabel anschließen.

Summiert man die Technik- und Komfortmerkmale des Philips, ergibt sich unterm Strich ein überdurchschnittlich gut ausgestatteter Bildschirm, der sich in den kommenden Tests mit Sicherheit sehr gut präsentieren wird. Die von Philips veranschlagten 340 Euro, die zudem recht schnell auf etwa rund 300 Euro fallen werden, sind daher fair kalkuliert und machen den auch optisch recht ansprechenden Bildschirm selbst unter rein finanziellen Gesichtspunkten zu einem attraktiven Kandidaten.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Philips 241P4QPYES/00

Displayeigenschaften
Displaygröße 24"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie VAinfo
LED-Backlight vorhanden
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
DisplayPort vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Dell Professional P2212HSamsung t24-A550HP ZR-2240-wAcer HR 274 HHP ZR 2440 wAsus VS248HPhilips 247E3LPHSUAcer GR235HAOC e2343FiNEC MultiSync EA243WM