zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

DigitalPHOTO prüft Stative (6/2021): „Stative für die Fotoreise“

DigitalPHOTO: Stative für die Fotoreise (Ausgabe: 7) zurück Seite 1 /von 6 weiter

3 Stative bis 200 Euro im Vergleichstest

  • Vanguard VEO3 GO 235 CB

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 136 cm;
    • Packmaß: 33 cm;
    • Gewicht: 1060 g;
    • Traglast: 4 kg

    „... Das Stativ ist samt Kopf aber gut verarbeitet. ... Die Stabilität für das Reisestativ ist vollkommen in Ordnung, jedoch sollte nichts zu Schweres montiert werden. Vanguard stattet das VEO3 mit sehr vielen Funktionen aus: abschraubbares Stativbein, Stativhaken, Smartphonehalterung und Bluetooth-Selbstauslöser sowie im Lieferumfang enthaltene Spikes sind dabei. Eine Makrosäule ist ebenfalls dabei. ...“

    VEO3 GO 235 CB
  • Hama TAR Duo 165 ball

    • Typ: Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 165 cm;
    • Packmaß: 45 cm;
    • Gewicht: 1600 g;
    • Traglast: 8 kg

    „... Die Stabilität geht für das vergleichbar schwerere Stativ in Ordnung. Mittels Stativhaken können Gewichte für eine bessere Bodenhaftung angebracht werden. Auch die maximale Arbeitshöhe von 160 Zentimetern bei voll ausgefahrener Mittelsäule überzeugt. Wer bodennahe Aufnahmen bevorzugt, kann die Mittelsäule umgekehrt in das Stativkreuz montieren. Der Kugelkopf ist solide verarbeitet und besitzt eine Friktionseinstellung. ...“

    TAR Duo 165 ball
  • Cullmann Rondo 460M RB 8.5

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 159,5 cm;
    • Packmaß: 43,5 cm;
    • Gewicht: 1460 g;
    • Traglast: 4 kg

    „... Der Gesamtfunktionsumfang geht in Ordnung. Einen Pluspunkt ergattert sich das Cullmann ... mit seinem abnehmbaren Einbeinstativ. Der Kugelkopf RB 8.5 mit Friktion ist ebenso ein lobenswert und zudem solide verarbeitet. Genauso der Beschwerungshaken. Dank der Einbeinfunktion, dem mitgelieferten Kopf, Haken und der Stativtasche ist das Preis-Leistungs-Verhältnis des 1,5 Kilogramm schweren Reisestativs gut. ...“

    Rondo 460M RB 8.5

3 Stative bis 300 Euro im Vergleichstest

  • Benro BAT 15C + VX20 KIT CARBON

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 165,5 cm;
    • Packmaß: 39 cm;
    • Gewicht: 1470 g;
    • Traglast: 14 kg

    „... die Stabilität kann im Test überzeugen: Das 1,5 Kilogramm schwere Stativ ist mit einem Packmaß von 39 Zentimetern angenehm kompakt und trägt, dank maximaler Tragkraft von 14 Kilogramm, auch größere Profi-CSCs samt klobigem Objektiv. ... Der VX-Kugelkopf mit Panoramafunktion wird mit einer Arca-kompatiblen Kameraplatte geliefert. Für aktuell 300 Euro wechselt das Benro den Besitzer und ist damit ein fair bepreistes Stativ. ...“

    BAT 15C + VX20 KIT CARBON
  • Manfrotto Befree GT Twist Carbon

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 162 cm;
    • Packmaß: 43 cm;
    • Gewicht: 1550 g;
    • Traglast: 10 kg

    „... Die Stabilität des Dreibeiners ist sehr gut. ... Wie gewohnt, aber auch gleichzeitig zu erwarten, ist das Manfrotto toll verarbeitet. Es handelt sich um ein Premiumstativ, das sich der Hersteller ... entsprechend bezahlen lässt: Mit einem Preis von rund 269 Euro ist das Manfrotto ein teures Stativ. Wenn Sie auf Spikes oder eine Einbeinstativfunktion angewiesen sind, sollten Sie lieber zu einem anderen Stativ greifen. ...“

    Befree GT Twist Carbon
  • Dörr Racer CR-1440

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 139,5 cm;
    • Packmaß: 39,5 cm;
    • Gewicht: 1415 g;
    • Traglast: 6 kg

    „... Das Packmaß ist ... ebenso erfreulich kompakt wie das geringe Gewicht ... Die Feststellschraube des beigefügten Kugelkopfes ist etwas ungewohnt, geht mit ein wenig Ausprobieren aber in Ordnung. Mit einem Preis von 229 Euro ist das Dörr im ambitionierten Segment zu finden. Dafür hätten wir uns etwas mehr Funktionsumfang (etwa mitgelieferte Spikes) sowie eine noch bessere Handhabung gewünscht.“

    Racer CR-1440

2 Stative bis 400 Euro im Vergleichstest

  • Kaiser Fototechnik Tiltall Reisestativ-Kit 2go TC-225 K

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 130,5 cm;
    • Packmaß: 31,5 cm;
    • Gewicht: 1160 g;
    • Traglast: 7 kg

    „... Mit 1,2 Kilogramm und dem geringen Packmaß ist es auf jeden Fall für lange Fototouren geeignet. Leider sind keine Metallspikes enthalten. Die Stativbeine sind mit Schaumstoff ummantelt. Einbeinstativfunktion und Haken sind ebenfalls vorhanden. Fazit: tolles Carbon-Reisestativ zu einem angebrachten Preis mit nur wenigen Abzügen. Das Tiltall ist eine sehr gute Kaufentscheidung.“

    Tiltall Reisestativ-Kit 2go TC-225 K
  • Rollei Lion Rock Traveler S

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 115 cm;
    • Packmaß: 40 cm;
    • Gewicht: 970 g;
    • Traglast: 10 kg

    „... Rollei will mit dem Lion Rock Traveler einen hohen Qualitätsstandard erreichen – und das mit Erfolg. Im Testfeld haben wir eine Profi-CSC montiert, ohne größere Einbußen an Stabilität. ... Die Stativfüße sind mit abziehbaren Gummierungen versehen. Darunter verstecken sich im 90-Grad-Winkel angeordnete Stahlspikes für unbefestigtes Gelände. Fazit: klare Kaufempfehlung ...“

    Lion Rock Traveler S

2 Stative ab 400 Euro im Vergleichstest

  • FEISOL CT-3441SB Rapid (mit CB-30D)

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 183 cm;
    • Packmaß: 43 cm;
    • Gewicht: 1450 g;
    • Traglast: 20 kg

    „... In Sachen Stabilität kann dem CT-3441SB von Feisol kein anderes Modell dieses Tests das Wasser reichen. ... Die Twist-Lock-Funktion lief einwandfrei und einfach. Eine Einbeinfunktion hätten wir uns hier noch gewünscht. Spikes für unwegsames Gelände werden nicht mitgeliefert, sind aber optional erhältlich. Fazit: starkes, wenngleich hochpreisiges Reisestativ für ambitionierte Fotografinnen und Fotografen.“

    CT-3441SB Rapid (mit CB-30D)
  • Peak Design Travel Tripod Carbon

    • Typ: Reisestativ, Dreibeinstativ;
    • Maximale Arbeitshöhe: 152,4 cm;
    • Packmaß: 39,1 cm;
    • Gewicht: 1270 g;
    • Traglast: 20 kg

    „... Die einzelnen Segmente sind perfekt eingestellt – weder zu leicht- noch zu schwergängig. Die Gummifüße lassen sich durch optional erhältliche Stahlspitzen austauschen. Mit einer Traglast von neun Kilogramm eignet sich das Reisestativ für mittelschwere Kamera-Ausrüstungen. Die Stabilität kann durch den Stativhaken noch erhöht werden. Durch die besondere Bauart muss man hier auf eine Einbeinfunktion verzichten.“

    Travel Tripod Carbon

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Stative