LED Premium Stab (285.42) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 21 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
21 Meinungen
Leistungsaufnahme: 12 W
Sockel: R7s
Technologie: LED
Lumen: 1521 lm
Bauform: Stab
Mehr Daten zum Produkt

Paulmann Licht LED Premium Stab (285.42) im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 9

    Lichttechnik und Energieeffizienz (60%): „gut“;
    Praxistest (20%): „sehr gut“;
    Deklaration (20%): „sehr gut“.

Kundenmeinungen (21) zu Paulmann Licht LED Premium Stab (285.42)

4,3 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (52%)
4 Sterne
7 (33%)
3 Sterne
1 (5%)
2 Sterne
2 (10%)
1 Stern
11 (52%)

4,3 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Paulmann Licht LED Premium Stab (285.42)

Leistungsaufnahme 12 W
Lichtfarbe Warmweiß
Sockel R7s
Technologie LED
Lumen 1521 lm
Farbwiedergabeindex 80 Ra
Schaltzyklen 50000
Lebensdauer 15000 h
Energieeffizienzklasse A+
Länge 118 mm
Eigenschaften Dimmbar
Durchmesser 28 mm
Bauform Stab
Spannung 230 V

Weiterführende Informationen zum Thema Paulmann Licht LED Premium Stab (285.42) können Sie direkt beim Hersteller unter paulmann.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Birnen mit Grips

CONNECTED HOME 10/2014 - Spartanische App In puncto Funktionen ist Nexturn ebenfalls mit Prestigio identisch. Leider ist die App hier wie da eher spartanisch, außerdem funktioniert die Auswahl von Farben und Helligkeit nur punktuell. Immerhin findet die App die Birnen etwas schneller als bei Prestigio, dafür sind diese nicht passwortgeschützt. Das Licht selbst ist sehr hell und nahezu tageslichtweiß. Der Standby-Stromverbrauch ist allerdings mit 0,6 Watt einer der höchsten im Test. …weiterlesen

Einleuchtend

Stiftung Warentest 9/2012 - Besser sind LED-Lampen. Aber: Überall dort, wo das Licht nur selten brennt (etwa in Abstellkammern oder an Kellertreppen) lohnt sich die teure Investition nicht. Hier sind Halogenglühlampen die erste Wahl, die sich im Test als sehr schaltfest erwiesen. Quecksilbergefahr nur gering Die verzögerte Helligkeit dieser Lampen ist ein Indiz dafür, dass die Hersteller kein flüssiges Quecksilber mehr verwenden. …weiterlesen

Wettstreit der Systeme

Stiftung Warentest 3/2011 - Dabei erwiesen sich die Bioledex-LEDs – allerdings auf Kosten der Farbwiedergabe – mit 84 Lumen pro Watt als Effizienzsieger. Zum Vergleich: Eine klassische 100-Watt-Glühbirne bringt es nur auf etwa 12 Lumen pro Watt. Tipp: Was gut für die Umwelt ist, lohnt sich auch finanziell. In der Tabelle finden Sie die Stromkosten für eine vergleichbare Lichtmenge. 100-Watt-Glühbirnen würden hier als Stromfresser etwa 120 Euro verursachen. …weiterlesen

„Einleuchtend und zuverlässig“ - E27, 15 bis 21 Watt

Stiftung Warentest 1/2006 - KALTES LICHT Wie Leuchtstoffröhren gibt es auch Sparlampen in unterschiedlichen Lichtfarben und -spektren. Mit der Lichtfarbe „extra-warmweiß“ oder „warmweiß“ unterscheiden sie sich vom kalten Weiß für Büro- und Arbeitsräume. Stets fehlt die Rotkomponente: Im Unterschied zum Glühlampenlicht wirken Rottöne matt und bräunlich. Die Farbwiedergabe im Test war nur „befriedigend“. HÄUFIGES EINSCHALTEN Das ist kein Problem für Sparlampen mit elektronischem Vorschaltgerät und Vorheizfunktion. …weiterlesen