• Gut 2,5
  • 4 Tests
  • 102 Meinungen
Befriedigend (2,7)
4 Tests
Gut (2,3)
102 Meinungen
HD-Fähigkeit: Full HD
Helligkeit: 2800 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: LCD
Features: Key­stone-​Kor­rek­tur, Lens Shift
Schnittstellen: RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, Com­po­site-​Video-​Ein­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic PT-AH1000E im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (1,3); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    „Der PT-AH1000 bietet neben der flexiblen Optik und den vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten vor allem eine sehr gute Bildqualität. Die Tatsache, dass er auch optisch attraktiv ist und die nötigen Helligkeitsreserven für Wohnzimmer- und Spielewiedergabe bietet, wird den Strahlemann für potenzielle Käufer noch interessanter machen.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 3 von 3

    „Plus: Gute Bildqualität, großer Farbraum, viele Eingänge, lichtstark.
    Minus: Lauter Lüfter.“

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Mit dem PT-AH1000 präsentiert Panasonic einen Projektor mit sehr flexiblen Aufstellmöglichkeiten, einfacher Bedienung und sehr guten Bildleistungen. Dank vielfältiger professioneller Einstellmöglichkeiten kann das Bild perfekt der Norm angepasst werden. Lediglich der Lüfter könnte ein wenig leiser sein.“

    • Erschienen: September 2012
    • Details zum Test

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    „Plus: sehr scharf / hell; flexible Aufstellungsmöglichkeiten.
    Minus: Schwarzwert nur Durchschnitt.“

Kundenmeinungen (102) zu Panasonic PT-AH1000E

3,7 Sterne

102 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
49 (48%)
4 Sterne
11 (11%)
3 Sterne
13 (13%)
2 Sterne
16 (16%)
1 Stern
12 (12%)

3,7 Sterne

102 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic PT-AH-1000E

Auto­ma­ti­sche Bil­d­op­ti­mie­rung

Beim PT-AH1000E, einem Full-HD-Beamer, der außerhalb Europas unter der Bezeichnung PT-AR100U gehandelt wird, setzt Panasonic auf eine Technik namens „Light Harmonizer“, mit der das Bild automatisch an die Verhältnisse im Raum angepasst wird.

Was bei Fernsehern funktioniert, kann bei Projektoren nicht so schlecht sein: Ein eingebauter Sensor misst die Lichtverhältnisse im Raum, anschließend werden Helligkeit, Farben, Gamma und Schärfe automatisch optimiert. Während die erste Generation der „Light Harmonizer“ getauften Technik noch Schwächen zeigte, kommt beim AH1000 die mittlerweile dritte Generation zum Zuge. Im sogenannten „Game-Modus“ wird das Gamma ebenfalls angepasst, allerdings in Abhängigkeit vom gerade gezeigten Bildinhalt: Ist das Bild besonders dunkel, passt der Beamer die Werte automatisch an, damit man keinen Detailverlust in Kauf nehmen muss. Gleichzeitig beschränkt sich die Signalverarbeitung auf wesentliche Rechenoperationen, was die bei Spielen so wichtige Reaktionszeit erhöhen soll. Natürlich lässt sich das Bild auch manuell kalibrieren, hier stehen erweiterte Bildeinstellungen, Waveform Monitor und Cinema Color Management zur Auswahl. Dank einer Lens-Shift-Funktion von horizontal +/26 Grad und vertikal +/68 Grad, einer vertikalen Keystone-Korrektur von + 30 Grad und eines 2-fachen Zooms lässt sich das Gerät flexibel im Raum platzieren. Die Bilder werden mit einer Helligkeit von bis zu 2800 ANSI-Lumen an die Wand geworfen und sollen ein Kontrastverhältnis von 50.000:1 haben. Das mit drei TFT-LCD-Panels bestückte Gerät unterstützt die volle HD-Auflösung von derzeit 1920 x 1080 Pixeln und erzeugt 16:9 Bilder mit einer sichtbaren Diagonale von einem Meter bis hin zu 7,62 Metern. In Sachen Konnektivität wirft der Newcomer zwei HDMI-Eingänge, einen Komponenteneingang, S-Video, Composite-Video, eine VGA-Buchse und eine RS232-Steuerleitung in die Waagschale. Laut Datenblatt entwickelt der Beamer ein Betriebsgeräusch von 29 Dezibel und nimmt 350 Watt Leistung auf, im Standby begnügt er sich mit 0,08 Watt.

Wer das Bild nicht manuell an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen will, hat im PT-AH1000E einen fähigen Begleiter gefunden – zumindest theoretisch. Wie gut die Bildoptimierung wirklich funktioniert und was der Beamer sonst noch leistet, werden die Ergebnisse der Fachmagazine zeigen. Der kleine Bruder des 3D-fähigen Panasonic PT-AT5000E schlägt mit 2099 Euro zu Buche.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic PT-AH1000E

HD-Fähigkeit Full HD
Helligkeit 2800 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie LCD
Features
  • Lens Shift
  • Keystone-Korrektur
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • HDMI-Eingang
  • Composite-Video-Eingang
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
Native Auflösung 1080p (1920x1080)
Gewicht 8600 g
Kontrastverhältnis 50000:1
Lebensdauer Glühlampe 2000 h
Formfaktor Stationär
Betriebsgeräusch 29 dB
Abmessungen / B x T x H 470 x 380 x 137 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PT-AH1000E

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic PT-AH1000-E können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Strahlemann

Heimkino 9-10/2012 (September/Oktober) - Die zum Einsatz kommende 280-Watt-Lampe ist eine der stärksten Lichtquellen bei aktuellen Heimkinobeamern und soll für maximal 2800 Lumen gut sein. Dies verdeutlicht einmal mehr, dass Panasonic mit dem PT-AH1000E vor allem das Wohnzimmer im Visier hat und damit die ganze Familie. Egal ob man fernsehen oder einen Film schauen möchte oder der Nachwuchs eine Runde zocken will. Für die letztere Betriebsvariante gibt es einen extra Gaming-Mode, der für eine besonders schnelle Reaktionszeit sorgt. …weiterlesen