Gut (1,7)
1 Test
ohne Note
7 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD (4K): Ja
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Ja
Live Stre­a­ming: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic HC-X2000E im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (71 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    Platz 1 von 2

    „Die Ergonomie des X 2000 ist nicht zuletzt durch den Griff mit Audioeinheit und das ausgewogene Gehäuse gut. Nur die zu mickrigen Tasten mit zu geringem Druckpunkt schmälern etwas diesen Eindruck. Der Autofokus und die Bildstabilisierung arbeiten seht gut ... Erfreulich ist dabei auch die lange Akkulaufzeit und die Möglichkeit, parallel Sucher und Monitor betreiben zu können.“

zu Panasonic HC-X2000E

  • Panasonic HC-X2000E Profi Camcorder (4K Video, Kamera mit LEICA Objektiv,
  • Panasonic HC-X2000E Profi Camcorder (4K Video, Kamera mit LEICA Objektiv,
  • PANASONIC HC-X2000E Camcorder 4K, FullHD, MOS, 24 fachopt. Zoom
  • Panasonic HC-X2000
  • Lumix Panasonic HC-X2000E Camcorder (4K Ultra HD, WLAN (Wi-Fi), 24x opt. Zoom)
  • Panasonic HC-X2000E 4K Camcorder
  • Panasonic HC-X2000E (24x)
  • Panasonic HC-X2000E
  • PANASONIC HC-X2000E
  • Panasonic HC-X2000E 4K Camcorder
  • PANASONIC HC-X2000 4K Camcorder TOP OVP HÄNLDER

Kundenmeinungen (7) zu Panasonic HC-X2000E

4,0 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (14%)

4,0 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HC-X2000

Kom­pak­ter All­roun­der für den semi-​pro­fes­sio­nel­len Bereich

Stärken
  1. umfangreiche Ausstattung
  2. gute Bildstabilisierung
  3. integriertes Videolicht
Schwächen
  1. Tasten teilweise etwas fummelig
  2. kleiner Sensor

Mit dem HC-X2000 hat Panasonic einen klassischen Allround-Camcorder mit professionellem Anspruch in Angebot. Er ist mit einem 1/2,5-Zoll-Sensor ausgestattet und nimmt Videos mit 4K-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde auf. Das Objektiv liefert einen 24-fachen Zoom bei einer weiten Anfangsbrennweite von 25 Millimetern (entsprechend Kleinbildformat). Der Camcorder ist mit  zwei SD-Kartenschächten ausgestattet, bietet einen dreistufigen ND-Filter und im abnehmbaren Handgrif eine Audio-Steuerungseinheit mit zwei XLR-Eingängen. Im Handgriff ist zudem eine LED-Leuchte integriert. Im Test der Fachzeitschrift "VIDEOAKTIV" wird allerdings bemängelt, dass die LED-Leuchte etwas zu schwach sei. Dafür wird das für seine geringe Größe recht gute Rauschverhalten des Sensors gelobt. Voll überzeugen konnte die Audioeinheit im Handgriff.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei rund 2.200 Euro, was angesichts der Ausstattung als moderat gelten darf. Wenn Sie auf den Handgriff mitsamt Audioeinheit verzichten können und keinen SDI-Ausgang benötigen, bekommen Sie aber mit dem HC-X1500 ein nahezu identisches Gerät für etwa 500 Euro weniger.

 

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic HC-X2000E

Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Full-HD vorhanden
Bildrate (4K) 60 B/s
Bildrate (Full-HD) 120 B/s
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp MOS
Sensorgröße 1/2,5 Zoll
Sensorauflösung 8,29 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 25 mm
Maximale Brennweite 600 mm
Optischer Zoom 24x
Digitaler Zoom 10x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Hybrid
Sucher Elektronisch
Displaygröße 3,5"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Mikrofon-Anschluss vorhanden
HDMI-Anschluss vorhanden
USB-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang vorhanden
Features
Live Streaming vorhanden
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Fotoformate JPG
Videoformate
  • AVCHD
  • MOV
  • MP4
Video-Codecs H.265 (HEVC)
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 129 mm
Tiefe 257 mm
Höhe 159 mm
Gewicht 1500 g

Weitere Tests & Produktwissen

Raum-Bilder

videofilmen 4/2010 - Dieses »Mark II« genannte Zusatzpaket wird Cyberlink im Laufe des Jahres kostenlos anbieten. Es erweitert Power DVD 10 Ultra mit Blu-ray-3D-Wiedergabe und Videokonversion von 2D zu 3D. Videofilmer können dann ihre mit einem gewöhnlichen Camcorder gedrehten Film in 3D wiedergeben. Benötigt wird dazu die technische Basis, die für jede 3D-Präsentation erforderlich ist: ein 3D-tauglicher Monitor oder Projektor und die dazugehörigen Brillen. …weiterlesen

Einfach filmen

VIDEOAKTIV 4/2009 - Die starken Bässe sorgen für satten Klang, wohingegen der starke Einbruch bei 12 Kilohertz (kHz) nach Meinung der Tester wohl DVD-Laufwerksgeräuschen vorbeugen soll. Wie alle Sony-Cams im Test ist der DVD 150 ein Hybrid-Modell und filmt alternativ auf Memory Stick. Neben der unempfindlicheren Technik vermeidet man damit auch Laufwerksgeräusche. Mit der wegen des kleinen Chips im Vergleich geringeren Bildschärfe muss man jedoch leben. …weiterlesen

Digitales Filmtheater

VIDEOAKTIV 2/2007 - 18er-Filmmaterial ließ sich dagegen mit 16 2/3 Bildern wiedergeben, also etwas langsamer. Das mindert dann zwar das Helligkeitsflackern, dennoch bleibt ein Knackpunkt: Die Wiedergabefrequenz ist nicht mit dem Camcorder synchronisiert. Doch es gibt Abhilfe: Bei 18 Bildern/Sekunde ist das Hell-dunkel-Flackern deutlich geringer (bestenfalls gar nicht sichtbar), weshalb es sich empfiehlt, das 24er-Material langsamer ablaufen zu lassen. …weiterlesen

Kraft-Akt

video 3/2003 - Doch die mageren 20 Lux in der Lowlight-Messung genügten ihm nicht für brauchbare Aufnahmen. Schwächen zeigte der X2i auch in der Tonmessung, denn Bässe und Höhen fallen etwas zu früh ab. Schade, denn dieAudio-Sektion funktioniert tadellos: Mit einem hochwertigen externen Mikrofon lieferte der Canon kräftige Tiefbässe mit nur 6 Dezibel Pegelverlust bei 50 Hertz. Und die Höhen erklommen mühelos die 20-Kilohertz-Marke bei nur 3 dB Absenkung. Durchweg erfreulich ist die Ausdauer des Minis. …weiterlesen

Das Drum & Dran

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 2/2009 - Denn die Hersteller frönen dem Wahn, immer mehr Pixel auf immer kleineren Chips unterzubringen – auf Kosten von Lichtempfindlichkeit und Rauschen. Für einige Urlaubssituationen mag es ganz nett sein, nur ein einziges Gerät mitschleppen zu müssen, aber ein Kombi-Modell ist immer ein Kompromiss-Camcorder. Nightshot & Co. Bevor ein Aufschrei der Entrüstung kommt: Natürlich ist das Filmen in völliger Dunkelheit dank einer eingebauten Infrarotleuchte ein schöner Effekt. …weiterlesen

Extreme Blicke

videofilmen 3/2014 - Folglich sind die Wirkungen der unterschiedlichen Gesten und Dialoge mit den jeweiligen Perspektiven zu unterstützen. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen: Sie filmen zwei Personen im Gespräch. Aus der Augenhöhe gefilmt, stehen sich beide Gesprächspartner gleichberechtigt gegenüber. Macht der O-Ton allerdings deutlich, dass die eine Person dominanter gegenüber der anderen Person auftritt, so können Sie dies mit der Wahl des Bildausschnitts deutlich machen. …weiterlesen

Nahaufnahme

Audio Video Foto Bild 5/2012 - Spezielle Ring- und Makroblitze sind teuer (ab 400 Euro). Eine preiswerte Alternative: Videoleuchten mit LED-Technik (ab 130 Euro). Sie verfügen über einen Helligkeitsregler (Dimmer), mit dem sich die Lichtleistung gut dosieren und an das Umgebungslicht anpassen lässt. Verschiedenfarbige Folien, die man vor die Lichtquelle klemmt, sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung. Tipp: Eine Taschenlampe leistet als Hilfslicht ebenfalls gute Dienste. …weiterlesen