Panasonic HC-V550 Test

(Camcorder mit Speicherkarte)
  • Gut (2,3)
  • 3 Tests
28 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Consumer-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (3) zu Panasonic HC-V550

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Produkt: Platz 6 von 14
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    Video (40%): „gut“ (2,1);
    Foto (5%): „gut“ (1,7);
    Ton (15%): „befriedigend“ (3,0);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,0);
    Betriebsdauer (5%): „befriedigend“ (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,1).

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „gut“ (2,3)

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    „Plus: guter Weitwinkel; manuelle Bildeinstellungen.
    Minus: kein Sucher; umständliche Bedienung; schwacher Bildstabilisator.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic HC-V550

  • Panasonic HC-V550EG Camcorder - weiß in OVP Top Zustand WIE NEU

    Panasonic HC - V550EG Camcorder - weiß in OVP Top Zustand WIE NEU

Kundenmeinungen (28) zu Panasonic HC-V550

28 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
16
4 Sterne
5
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HCV550

Panasonic HC-V550: 50facher Zoom

Der HC-V550 von Panasonic verfügt über einen 50fachen optischen Zoom, Full-HD-Videoqualität,WLAN, NFC und einige Möglichkeiten der kreativen Videobearbeitung.

Große Brennweitenspanne

Umgerechnet in das Kleinbild-Format nimmt der Panasonic-Camcorder mit einer Brennweitenspanne von 28 bis 1.400 Millimetern auf. Damit hat der Hobbyfilmer eine große Spielbreite und kann vielen Aufnahmesituationen gerecht werden. Während das Weitwinkel in engen Räumen oder bei Landschaftsaufnahmen eingesetzt wird, kann man mit einem leichten Tele schöne Porträtaufnahmen von seiner Familie anfertigen. Nutzt man die volle Brennweitenspanne aus, kann man Details vergrößern, etwa ein besonderes Schmuckelement an einer Hausfassade zeigen oder das scheue Reh filmen. Will man noch näher an sein Motiv heran, hilft der Camcorder digital nach. Dann ist allerdings keine Full-HD-Qualität, sondern nur noch HD-Qualität möglich.
Unterstützt wird der Videograf durch einen optischen Bildstabilisator, dem Hybrid OIS+, der gerade bei Teleaufnahmen ein, zwei Blenden gut macht. Bei zügigen Schwenks bleibt der Bildhorizont durch die neue Level-Shot-Funktion stabil.

WLAN, NFC und Kreativmodi

Wie bei fast allen neuen Geräten, die auf der CES 2014 in Las Vegas vorgestellt wurden, braucht man auf WLAN und NFC nicht zu verzichten. Beide Funktionen haben scheinbar vollends Einzug in die Standardausrüstung gehalten. So ist es kabellos möglich die schönsten Momente sofort mit Freunden und dem Rest der Familie zu teilen. Dank der NFC-Funktion ist dies einfach durch die Berühung mit einem NFC-fähigen Smartphone oder Tablet möglich. Kreativmodi wie „Stummfilm“ sind zuschaltbar. Außerdem verfügt der Handheld-Camcorder noch über einen Stop Motion Assistenten. Vielfältig ist die Cam nutzbar. So kann man sie in Verbindung mit dem Smartphone und dank WLAN als Baby-Monitor benutzen. Nutzt man außerdem den Motorschwenkkopf VW-CTR1 kann man das Gerät auch als fernsteuerbare Party-Cam oder zur Tierbeobachtung einsetzen.

Fazit

Der Camcorder wird vielen Aufnahmesituationen gerecht. Er beeindruckt durch eine große Brennweitenspanne, kreative Einstell- und vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Der optionale Schwenkkopf erweitert diese Möglichkeiten noch zunehmend. Der HC-V550 wird ab März 2014 für rund 400 EUR und im Bundle mit dem VW-CTR1 als HC-V550CT für ungefähr 500 EUR im Handel erscheinen.

Datenblatt zu Panasonic HC-V550

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI MOS
Objektiv
Minimale Brennweite 28 mm
Maximale Brennweite 1400 mm
Optischer Zoom 50x
Digitaler Zoom 3000x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
  • Kein optischer Sucher
Displaygröße 3"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate MP4
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 235 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HC-V550EG-K

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Art des Filmens Stiftung Warentest (test) 10/2014 - Für Selbstdarsteller Drei Camcorder im Test zu Preisen von knapp 260 bis 380 Euro eignen sich besonders für Selbstaufnahmen (siehe S. 45). Ihr Plus ist der enorme Blickwinkel von deutlich mehr als 100 Grad. …weiterlesen


Alles neu? VIDEOAKTIV 3/2014 - Einen wirklich zuverlässigen Eindruck macht diese Funktion allerdings nicht, und auch die Bedienoberfläche der App auf dem Smartphone ist unaufgeräumt. Auch der manuelle Fokus wird per Touchscreen gesteuert. Erstaunlicherweise rückt dabei die rechts angeornete "+"-Taste die Fokusebene dichter an den Camcorder und die "-"-Taste schiebt sie weiter weg. Gerade fokussierte Kanten können mit einer Peaking-Funktion hervorgehoben werden. …weiterlesen


Panasonic HC-V550 Stiftung Warentest Online 9/2014 - Im Praxistest wurde ein Camcorder unter die Lupe genommen und für „gut“ befunden. Zur Bewertung dienten die Kriterien Video, Foto, Ton sowie Handhabung, Betriebsdauer und Vielseitigkeit. …weiterlesen