Panasonic HC-W580 Test

(Full HD Camcorder)
  • Gut (2,2)
  • 1 Test
18 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Consumer-Camcorder
  • Touchscreen: Ja
  • Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Vorgängerprodukt

Test zu Panasonic HC-W580

  • Ausgabe: 3/2016
    Erschienen: 03/2016
    2 Produkte im Test
    Seiten: 4

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Würde der Hersteller etwas weniger Energie in ein Überangebot an Funktionen stecken, stattdessen mehr Wert auf beste Bildqualität und praktische Bedienung legen, ließen sich mit Sicherheit mehr Geräte verkaufen. Mit verrauschten Bildern, kryptischen Einstellmenüs und ohne wichtige Ausstattungselemente ... macht ein Camcorder einfach wenig Spaß – vor allem, wenn manche Fotokamera hier mehr zu bieten hat.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Panasonic HC-W-580

  • Panasonic HC-W580EG-K Full HD Camcorder (Full HD, 50x opt.

    Panasonic HC - W580EG - K schwarz

  • Panasonic HC-W580EG-K Full HD Camcorder (Full HD, 50x opt.

    Panasonic HC - W580EG - K schwarz

  • Panasonic HC-W580EG-K Full HD Camcorder (Full HD, 50x opt.

    Panasonic HC - W580EG - K schwarz

Kundenmeinungen (18) zu Panasonic HC-W580

18 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
12
4 Sterne
4
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HCW580

Gehobene Einstiegsklasse, aber nichts für anspruchsvolle Filmer

Stärken

  1. großer Zoombereich (50-fach)
  2. manuelle Bild-Einstellungen möglich
  3. zweite Kamera für Bild-in-Bild-Effekt

Schwächen

  1. durchwachsene Bildqualität
  2. kein Mikrofon- oder Kopfhörer-Anschluss
  3. teils unverständliche Bedienung

Der HC-W580 richtet sich an Video-Einsteiger, gehört aber schon nicht mehr zu den ganz günstigen Camcordern. Einziges Ausstattungs-Highlight ist die zweite am Display angebracht Kamera, die für Bild-in-Bild-Effekte genutzt werden kann. Der Zoombereich fällt mit einer 50-fachen Vergrößerung recht groß aus und der Bildstabilisator leistet ganze Arbeit, um in diesem Bereich noch ruhige Aufnahmen zu ermöglichen.

Das Fachmagazin Videokativ kritisiert im Test die teils unverständliche Bedienung und das durch schnell auftretende Rauschen gekennzeichnete Bild. Wer auch auf gute Tonaufnahmen Wert legt, wird zudem Anschlüsse für ein externes Mikrofon und Kopfhörer vermissen.

Panasonic HC-W-580

Solides Einsteiger-Modell für Selfie-Liebhaber

Beim HC-W580 von Panasonic handelt es sich um einen Camcorder für Einsteiger und leicht fortgeschrittene Anwender. Er nimmt in Full-HD auf und bietet einen 50-fachen Zoom, der sich digital ohne größere Qualitätseinbußen auf 90-fach erweitern lassen soll. Zur Ausstattung gehören sowohl WLAN als auch ein Touchscreen. Kurioses Extra: Am äußeren Rand des Displays ist eine zweite Kamera verbaut, die individuell ausgerichtet werden kann und dann ein zweites Video-Bild simultan aufzeichnet. Ob man das für eine sinnvolle Ergänzung oder überflüssige Spielerei hält, ist geschmacksabhängig.

Einfache Bedienung mit Einschränkungen für fortgeschrittene Nutzer

Die Bedienung erfolgt weitestgehend über den Touchscreen. Zwar lassen sich hierüber auch einige Einstellungen manuell vornehmen, allerdings dürften fortgeschrittene Nutzer einen direkteren Zugriff vermissen. Zumal sich die Bedienung auf dem ausklappbaren Display fummelig gestalten kann. Eine weitere Einschränkung für Hobby-Filmer: Einen Anschluss für ein externes Mikrofon sucht man vergebens.
Die Kamera lässt sich auch mit einem Smartphone fernsteuern. Dazu ist sie mit WLAN ausgestattet. Smartphones, die NFC unterstützen, machen es dem Nutzer besonders einfach, denn dann reicht es, das Gerät nah an die Kamera heranzuhalten, um eine Verbindung herzustellen.

Panasonic hc-w580

Twin-Camera-Funktion

Die zweite Kamera ist mit einer Weitwinkel-Optik ausgestattet und lässt sich um insgesamt 270 Grad nach vorne oder hinten drehen und auch vertikal um je 20 Grad anpassen. Dadurch ist es beispielsweise möglich, den Filmenden ebenfalls aufzunehmen, oder die gleiche Szenerie als Weitwinkel und gleichzeitig als Tele-Aufnahme einzufangen. Das Video der Zusatzkamera wird automatisch in die Aufnahme der Hauptkamera integriert, letztere kann aber auch separat gespeichert werden. Ob diese Art der Aufnahme interessant ist, muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden.

Fazit

Der Camcorder bietet eine gute Ausstattung mit einem bewährten Bildstabilisator und großem Zoom-Bereich. Für anspruchsvollere Anwender mangelt es aber an direkten Zugriffsmöglichkeiten auf manuelle Einstellungen. Ob die zusätzliche Kamera einen Mehrwert bietet, kommt stark auf die Vorlieben des Nutzers an. Wer diese nicht benötigt, sollte eher zu einem Modell wie dem Panasonic HS-V270 greifen, der bis auf die zweite Kamera eine sehr ähnliche Ausstattung liefert, jedoch für deutlich weniger Geld zu haben ist, als die für den HC-W580 veranschlagten 400 EUR (Amazon).

Datenblatt zu Panasonic HC-W580

Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Foto-Auflösung 10 MP
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI MOS
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Sensorauflösung 2,5 MP
Objektiv
Minimale Brennweite 1,74 mm
Maximale Brennweite 28 mm
Optischer Zoom 50x
Digitaler Zoom 150x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp
  • Optisch
  • Elektronisch
Sucher Nicht vorhanden
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung vorhanden
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Ton-Codecs Stereo
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Breite 60 mm
Tiefe 129 mm
Höhe 62 mm
Gewicht 264 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Welcher Film läuft hier? VIDEOAKTIV 3/2016 - Schon bei Aufnahmen in gut beleuchteten Innenräumen ist das Bildrauschen unübersehbar. Und wenn es wirklich schummrig wird, sind Motive nur noch schemenhaft zu erkennen - das Modell von Panasonic konnte hier noch weniger überzeugen als die Sony. Auch die Farbwiedergabe ist nicht ganz authentisch - der automatische Weißabgleich lag oft etwas daneben. Immerhin kann man hier mit der manuellen Einstellung gegensteuern, und die ist zunächst einmal bei beiden Testkandidaten vorhanden. …weiterlesen