Panasonic HC-V250 3 Tests

(Full HD Camcorder)

Ø Gut (2,4)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,4

(39)

Ø Teilnote 2,4

Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Panasonic HC-V250 im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Produkt: Platz 6 von 14
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,3)

    Video (40%): „gut“ (2,0);
    Foto (5%): „gut“ (1,7);
    Ton (15%): „befriedigend“ (3,0);
    Handhabung (25%): „gut“ (2,0);
    Betriebsdauer (5%): „befriedigend“ (3,0);
    Vielseitigkeit (10%): „befriedigend“ (3,1).  Mehr Details

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,3)

     Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 10

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Ein robustes Einsteigergerät, das mit seinem großen Zoombereich und der integrierten WLAN-Funktion und einem alltagstauglichen Bildstabilisator punktet. Die Bedienung mit Hilfe des Touchscreens geht nicht ganz leicht von der Hand, immerhin gibt’s aber manuelle Einstellmöglichkeiten.“  Mehr Details

zu Panasonic HC-V250

  • Panasonic HC-V380EG-K Full-HD Camcorder HC V380 vom Fachhändler ****

    Panasonic HC - V380EG - K Full - HD Camcorder HC V380 vom Fachhändler * * * *

Kundenmeinungen (39) zu Panasonic HC-V250

39 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
20
4 Sterne
9
3 Sterne
5
2 Sterne
3
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HCV250

Zoomwunder

So wie der HC-V550 ist auch auch der HC-V250 ein zoomstarker Camcorder, der auf einen 50fachen Zoom stolz sein kann. So können weit entfernte Objekte nah herangeholt werden. Panasonic spricht in diesem Zusammenhang von „dynamischen Close-Ups“. Reicht der optische Zoom nicht aus, kann zudem digital verstärkt werden und insgesamt ein 90facher Zoom, allerdings mit Qualitätsverlusten, erreicht werden.

Und es hat Zoom gemacht

Das Zoomwunder hat eine Brennweitenspanne von 28 bis 1.400 Millimetern. Damit sind viele Aufnahmesituation in sehr guter Weise abgedeckt. So kann man den Weitwinkel für Landschafts- und Innenraumaufnahmen nutzen, während mit kleinbildäquivalenten 50 Millimetern Architekturaufnahmen gut gelingen, oder man mit Brennweiten um die 100 Millimeter schöne Porträts erzielt und mit 1000 Millimetern seinen Paparazzi-Neigungen nachgehen kann. Gerade im Telebereich kommt dem Handheld-Camcorder der O.I.S. zugute. 4.000 Mal pro Sekunde spüren die Gyro-Sensoren des optischen Bildstabilisators unbewusste Handbewegungen auf, um diese auszugleichen. Auch schwierige Lichtsituationen sollen mit den intelligenten Automatiken des Camcorders gut handhabbar sein. Fotografien werden mit zehn Megapixeln aufgelöst, allerdings sind diese interpoliert, da als Aufnahmefläche nur ein 1/ 5,8 Zoll kleiner Mini-BSI-CMOS-Sensor dient, der effektiv nur 2,12 Megapixel bietet.

WLAN, NFC, Touchdisplay

In dem modernen Handheld-Camcorder findet selbstverständlich ein WLAN-Modul und eine Near-Field-Communication-Funktion Platz. So ist eine Fernsteuerung über Smartphone oder Tablet möglich, aber auch ein schnelles Übertragen der Daten gewährleistet. Allein durch die Berührung mit NFC-fähigen mobilen Endgeräten können die Videos herüber geladen und somit schnell in soziale Netzwerke gestellt werden. Das Display des 250ers ist nur 2,7 Zoll in der Bilddiagonale groß und besitzt nur 230.000 Pixel. Allerdings verfügt es über eine Touch-Kontrolle.

Fazit

Ab März kommt der gerade auf der CES in Las Vegas vorgestellte Camcorder in rot oder schwarz in den Handel, der seinen Vorgänger den HC-V210 ersetzt. Mit etwa 330 EUR ist zu rechnen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic HC-V250

Features
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Mikrofoneingang
  • Digitalkamerafunktion
  • Kino-/Effektfilter
  • Bildstabilisierung
  • Videobearbeitungsfunktion
  • Mikrofonzoom
  • NFC
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion vorhanden
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp BSI CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 28 mm
Maximale Brennweite 1400 mm
Optischer Zoom 50x
Digitaler Zoom 3000x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 2,7"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss vorhanden
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate MP4
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HC-V250EG-K

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic HCV250 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die neue Art des Filmens

Stiftung Warentest (test) 10/2014 - Besser mit hochwertigem externen Mikrofon. Einen Mikrofoneingang bieten allerdings nur 4 der 14 Camcorder. Hoher Zoomfaktor. Reicht im Test von 12- bis 50-fach, oft mit gutem Bildstabilisator. Die meisten Camcorder bieten aber nur wenig Weitwinkel - schlecht für das Filmen von großen Personengruppen auf kurze Distanz. Selfie-Camcorder Mit Standfuß und Weitwinkeloptik erleichtern sie Selbstaufnahmen, Selfies genannt. Video bestenfalls befriedigend. Fischaugen- Look bei extremem Weitwinkel. …weiterlesen

Sind sie schon filmreif?

VIDEOAKTIV 5/2014 - Allerdings wirkt die Verbindung behäbig und brach zudem während des Tests mehrfach ab. Will man zum Beispiel den Zoom vom Smartphone aus steuern, funktioniert das nur gelegentlich und mit starker Verzögerung. Manuelle Bildeinstellungen lassen sich aus der Panasonic-Image-App nicht vornehmen - richtig alltagstauglich ist diese Form der Camcorder-Fernsteuerung noch nicht. Die Lowlight-Aufnahmen gerieten hell, dennoch störte auch hier pulsierendes Bildrauschen. …weiterlesen

Panasonic HC-V250

Stiftung Warentest Online 9/2014 - Im Check befand sich ein Camcorder, der die Endnote „gut“ erhielt. Als Testkriterien dienten Video, Foto, Ton sowie Handhabung, Betriebsdauer und Vielseitigkeit. …weiterlesen