Panasonic DMR-EX83 2 Tests

Gut (2,2)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Fest­plat­ten­ka­pa­zi­tät 250 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Panasonic DMR-EX83 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,22)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 3 von 6

    „PLUS: DVB-T-Empfänger; große Festplatte; SD-Speicherkartenleser; EPG (für DVB-T oder analog); sehr leises Betriebsgeräusch.
    MINUS: lange Wartezeit bis eingelegte CD/DVD abspielt.“

    • Erschienen: 20.04.2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,3 von 10 Punkten)

    „Der Panasonic DMR-EX83 ist ein sehr hochwertiger DVD-Festplatten-Rekorder mit toller Bildqualität. Hinzu kommt eine einfache Bedienung. Allerdings ist er - besonders in Anbetracht der mit 250 GByte etwas kleinen Harddisk - einfach zu teuer.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Panasonic DMR-EX83

Einschätzung unserer Autoren

DVB-​T-​Tuner und 250 Giga­byte Fest­platte

Der DVD-Recorder DMR-EX83 empfängt und archiviert das Fernsehprogramm wahlweise via DVB-T oder über den analogen PAL-Tuner. Die Aufnahmen landen im MPEG-2-Format auf der internen und 250 Gigabyte großen Festplatte.

Auf die Festplatte passen bis zu 221 Stunden in DVD-Qualität (LP-Modus) beziehungsweise bis zu 441 Stunden in der niedrigsten Qualitätsstufe (EP-Modus). Natürlich lassen sich die Aufnahmen auch auf einen DVD-Rohling brennen, wobei der Panasonic mit DVD-RAM/-RW/-R(DL)/+RW und +R(DL) die gängigsten Formate unterstützt. Die Fähigkeit zum zeitversetzten Fernsehen (Timeshift) gehört ebenfalls zum Repertoire des Festplattenrecorders. Das Gerät kommt außerdem mit den wichtigsten Multimedia-Dateien zurecht, namentlich MP3- und WMA-Musik, JPEG-Fotos und DivX-Videos. Die Dateien werden entweder über das Laufwerk, von der Festplatte oder von einem externen USB-Speicher abgespielt. Der Hersteller hat obendrein einen SDHC-Kartenslot für die MPEG-2- und JPEG-Wiedergabe verbaut. Anschluss zum Fernseher findet der DMR-EX83 entweder über HDMI, Scart oder über den Video-Ausgang, wobei Standardmaterial – sofern man sich für den Transport via HDMI entscheidet – auf bis zu 1080p hochgerechnet wird. Der Ton gelangt wahlweise per HDMI, über analoge Cinch-Buchsen oder über einen optischen Digitalausgang zur HiFi-Anlage. In Sachen Komfort darf man sich unter anderem auf einen elektronischen Programmführer namens „Gemstar Guide Plus+“, auf ShowView, diverse Timer und eine Kindersicherung freuen. Pluspunkte kassiert der Panasonic für seine Fähigkeit, Audio-CDs im MP3-Format und in 12-facher Geschwindigkeit auf die Festplatte zu kopieren.

Der DMR-EX38 vereint TV-Receiver, Festplattenrecorder und Multimedia-Player in einem Gehäuse. Leider hat der Hersteller auf einen LAN-Anschluss verzichtet, ansonsten würde sich das Gerät auch als Netzwerkplayer behaupten. Für den in Schwarz und Silber erhältlichen DMR-EX83 verlangt Panasonic knapp 450 Euro.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Panasonic DMR-EX83

Art Mit Festplatte
Festplattenkapazität 250 GB
Unterstützte Medien (Wiedergabe) DVD-RAM, DVD-R/DVD-R DL/DVD-RW +R/+R DL/+RW, CD,CD-R/CD-RW
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DMR-EX83EG-K, DMR-EX83EG-S

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf