One Two S A4146GE Produktbild

Ø Befriedigend (3,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 3,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Bauart: All-​in-​One
Systemkomponenten: AMD-​Gra­fik, AMD-​CPU
Prozessormodell: AMD E-​300
Grafikchipsatz: AMD Radeon HD 6310
Mehr Daten zum Produkt

Packard Bell One Two S A4146GE im Test der Fachmagazine

    • PCgo

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012

    „befriedigend“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Wer einen günstigen und kompakten All-in-One-PC sucht, der ist mit dem Packard Bell OneTwo S gut bedient. Bei der Leistung reißt er aber keine Bäume aus.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012

    „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    „Wer einen günstigen All-in-One-PC sucht, der ist mit dem Packard Bell OneTwo S gut bedient. Bei der Leistung genügt er aber nur bescheidenen Ansprüchen.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Packard Bell One Two S A4146 GE

Schwacher Prozessor

Wer den Packard Bell One Two S auf seinen Schreibtisch stellt, darf in puncto Anwendungsleistung nicht allzu viel erwarten. Der Grund: Angetrieben wird der All-in-One-PC lediglich von einem simplen Chip aus AMDs Fusion-Reihe.

Konkret handelt es sich um einen E-300, der normalerweise für Netbooks oder leichte Subnotebooks vorgesehen ist. Es verwundert daher kaum, dass er in erster Linie mit seinem geringen Stromverbrauch überzeugt (18 Watt TDP). Die Leistungsfähigkeit der mit 1,3 GHz taktenden Zweikern-CPU hingegen ist ziemlich begrenzt. Sicher, die üblichen Büroanwendungen laufen problemlos. Härtere Jobs erfordern jedoch viel Zeit, etwa die Umwandlung großer Dateien. Ansonsten bietet die Hardware vier GByte RAM, eine 500 GByte schluckende Festplatte und eine simple Onboard-Grafik (AMD Radeon HD 6310). Letztere sollte zumindest für HD-Videos und ähnlich einfache Multimediatools ausreichen.

Das 20 Zoll messende Panel bietet mit 1.600 x 900 Bildpunkten eine passable Auflösung, allerdings verrät der Hersteller nichts zur Gestaltung der Oberfläche (matt oder spiegelnd). Das ist ärgerlich, schließlich lassen sich dadurch die Einsatzmöglichkeiten kaum einschätzen. Ein spiegelndes Panel wäre beispielsweise für eine hell beleuchtete Messehalle weitgehend unbrauchbar. An Schnittstellen gibt es die üblichen Audiobuchsen sowie sechs USB-Ports. Von letzteren ist dabei keine als 3.0-Version ausgewiesen, flotte Datentransfers sind also nicht drin. Ebenfalls verzichtet hat der Hersteller auf einen VGA- oder einen HDMI-Eingang. Als externen Monitor kann man den Rechner demnach nicht verwenden.

Alles in allem ist der Packard Bell One Two S kein großer Wurf. Die Performance ist ziemlich mäßig, zudem lässt der Schnittstellenbereich einige Wünsche offen. Wer sich trotzdem für den All-in-One-PC interessiert, muss bei Amazon derzeit 500 EUR auf den Tisch legen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Packard Bell One Two S A4146GE

Betriebssystem Windows 7 Home Premium (64 Bit)
Schnittstellen Rückseite 6 x USB 2.0, RJ45, 3 x Audio-Anschluss
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten
  • AMD-CPU
  • AMD-Grafik
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 500 GB
Prozessor
Prozessormodell AMD E-300
Prozessor-Kerne 2 Kerne
Prozessorleistung 1,3 GHz
Grafikchipsatz AMD Radeon HD 6310
Ausstattungsmerkmale
  • TV-Tuner
  • Kartenleser
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Displaygröße 20 Zoll
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weitere Tests & Produktwissen

33 Tipps für CPUs

PC Games Hardware 9/2012 - PC Games Hardware gibt Ihnen 33 Tipps an die Hand, wie Sie Ihre CPU optimal nutzen, Probleme damit umschiffen oder diese beheben – egal ob Sie einen aktuellen oder einen älteren Prozessor besitzen. …weiterlesen

Unsere Lieblingsspiele

Macwelt 9/2012 - Der Mac App Store ist inzwischen eine tolle Anlaufstelle für Gelegenheitsspieler. Es finden sich unter anderem günstige Indie-Spiele und Umsetzungen bekannter Klassiker. Hier sind die Lieblinge der Macwelt-Redaktion. …weiterlesen

Packard Bell OneTwo S

PCgo 10/2012 - Getestet wurde ein All-in-One-PC, der mit „befriedigend“ bewertet wurde. …weiterlesen

Packard Bell OneTwo S

PC Magazin 10/2012 - Es wurde ein All-in-One-PC getestet und für „befriedigend“ befunden. …weiterlesen