Ø Gut (2,0)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,0

(7)

o.ohne Note

Produktdaten:
HD-Fähigkeit: HD-​Ready
Helligkeit: 2500 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: DLP
Features: Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnittstellen: RS-​232C, Audio-​Aus­gang, Com­po­site-​Video-​Ein­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Optoma HD600X im Test der Fachmagazine

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 3

    „gut“ (2,2)

    „Testsieger“

    „Plus: Natürliche, leuchtende Farben; Hohe Schärfe und Kontraste; Ordentliches Schwarz.
    Minus: Etwas körniges Bild; Fernbedienung.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Helligkeit: „sehr gut“;
    Ausleuchtung: „sehr schlecht“;
    Kontrast: „sehr gut“;
    Schwarzwert: „sehr gut“;
    Subjektive Bildqualität: „gut“;
    Farben: „gut“;
    Tonqualität Soundsystem: „schlecht“;
    Betriebsgeräusch Normal: „schlecht“;
    Betriebsgeräusch Eco: „zufriedenstellend“;
    Ergonomie Menü: „zufriedenstellend“;
    Ergonomie Fernbedienung: „schlecht“;
    Ausstattung: „zufriedenstellend“.  Mehr Details

    • WIDESCREEN

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 1 von 4

    3,5 von 5 Sternen

    „... Die Installation gestaltet sich dank der einfachen Bedienung, des verständlichen Handbuchs ... und einer Handvoll sinnvoller Voreinstellungen vorbildlich einfach. Nur dauert es wegen des zoomschwachen Objektivs einige Zeit, bis das Bild optimal auf der Leinwand positioniert werden kann. Einmal eingerichtet, wirft der HD600X-LV sehr natürliche, plastische Szenen an die Wand, die sich durch hohe Schärfe und starke Kontraste auszeichnen. ...“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 12/2010

    „sehr gut“ (8,0 von 10 Punkten)

    „Wer auf der Suche nach einem günstigen Einstieg ins HD-Heimkino ist, kommt am Optoma HD600x kaum vorbei. Für faires Geld gibt es hier einen gut ausgestatteten HD-ready-Projektor mit nativer 720p-Auflösung, der bei circa 4 Metern Projektionsabstand ein gut 100 Zoll großes Bild auf die Leinwand wirft. Bei abgedunkeltem Raum können sich Filme, Konsolen-Games & Co. durchaus sehen lassen - und der Geräuschpegel ist für diese Preisklasse absolut im Rahmen.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Optoma UHD380X 4K UHD Projektor 3500 Lumen 2x HDMI/ VGA

    • DLP Projektor • Auflösung: 3. 840x2. 160 4K (Ultra HD) , 3500 ANSI Lumen, Kontrast: 500. 0 • HDMI, USB, VGA, ,...

Kundenmeinungen (7) zu Optoma HD600X

7 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Optoma HD 600X

HD-ready-Beamer mit HDMI-Eingang

Der Optoma HD600X erfüllt die Anforderungen an ein HD-ready-Gerät, soll heißen: Über den HDMI-Eingang kommt der DLP-Beamer mit einer Auflösung von bis zu 1080p bei 60, 50 oder 24 Hertz zurecht. Die native Auflösung liegt bei 1280 x 720 Bildpunkten (WXGA).

Dank 120 Hertz-Technik unterstützt der Beamer obendrein 3D-Signale für Auflösungen bis zu 720p. Um in den Genuss der dritten Dimension zu kommen, braucht man eine passende Grafikkarte sowie eine DLP-Link-kompatible Brille mit Blendverschlussgläsern. Der HD600X erreicht im Standard-Modus eine Helligkeit von 1600 ANSI-Lumen, den Maximalkontrast beziffert Optoma mit 3500:1. Anschlussseitig hält das Gerät neben der eingangs genannten HDMI-Buchse einen VGA-Eingang bereit, an den man mit separat erhältlichen Adaptern auch Komponenten- oder Scart-Kabel anschließen kann. Außerdem wurden ein S-Video- und ein Composite-Video-Eingang sowie ein 3,5 Millimeter-Audio-Eingang verbaut. Mit an Bord ist ein Lautsprecher, der mit einer Ausgangsleistung von zwei Watt angesteuert wird, ein Audio-Ausgang (3,5 Millimeter-Klinkenbuchse) sichert das Zusammenspiel mit einer externen HiFi-Anlage. Der Beamer unterstützt Projektionsentfernungen von einem bis zu 10,5 Metern, das Bild lässt sich durch Drehen des Zoomrings ein- oder auszoomen. Eine vertikale Keystone-Korrektur von +/- 40 Grad sorgt dafür, dass die Bilder nicht verzerrt werden, wenn man den Projektor kippt oder an der Decke befestigt. Zusätzlichen Komfort bei der Bedienung versprechen ein Countdown-Timer und natürlich die gängigen Möglichkeiten zur Bildkalibrierung, also Kontrast, Helligkeit, Farbe, Farbton und Schärfe.

Bis dato haben die Fachmagazine den Optoma HD600X nicht getestet, insofern lässt sich keine Aussage zur tatsächlichen Lichtleistung und zur Qualität der Bilder machen. Sicher ist: Der Optoma empfiehlt sich mit Blick auf die Anschlussleiste als flexibler Heimkino-Beamer und schlägt mit 750 Euro zu Buche.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Optoma HD600X

HD-Fähigkeit HD-Ready
Helligkeit 2500 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • Composite-Video-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • RS-232C
Bildverhältnis 16:10
Native Auflösung 1280x800
Gewicht 2300 g
Kontrastverhältnis 3000:1
Lebensdauer Glühlampe 4000 h
Formfaktor Tragbar
Betriebsgeräusch 30 dB
Abmessungen / B x T x H 286 x 192 x 84 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Optoma HD 600 X können Sie direkt beim Hersteller unter optoma.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Licht und Schatten

SFT-Magazin 6/2012 - Nur das Bild optimal auf der Leinwand zu positionieren, dauert wegen des zoomschwachen Objektivs und der etwas fummeligen Trapez-Korrektur etwas. Einmal eingerichtet, wirft der HD600X-LV sehr natürliche, plastische Szenen an die Wand, die sich durch hohe Schärfe und starke Kontraste auszeichnen. Das Bild wirkt trotz der laut Hersteller höheren Lichtstärke etwas blasser als beim Spitzenreiter von Benq. …weiterlesen