• Befriedigend 3,0
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (3,0)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Klein­wa­gen
Frontantrieb: Ja
Automatik: Ja
Karosserie: Kombi
Verfügbare Antriebe: Elek­tro
Mehr Daten zum Produkt

Opel Corsa-e (100 kW) (2020) im Test der Fachmagazine

  • 400 von 650 Punkten

    Platz 2 von 2

    „Auch mit e ein typischer Corsa: zweckmäßig eingerichtet und ausgestattet, vernünftig angetrieben bei guter Reichweite. Größtes Manko: die schwachen Bremswerte.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Eher Vernunft- als Vergnügungssache, macht der Corsa-e weitreichende E-Mobilität erschwinglich.““

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    „Opel zeigt, wie reichweitenstark, alltagstauglich, erschwinglich E-Mobilität
    gelingt – trotz der Kompromisse, die der Corsa bei Platz und Komfort fordert. Die
    schwache Bremse kostet einen halben Stern.“

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3)

    „Der Corsa-e ist ein Auto ohne herausragende Eigenschaften - und das ist gut so ... Der Corsa-e ist einer, den man mögen kann. Der leise und spurtstarke Elektroantrieb prägt den Charakter, Fahrwerk und Lenkung tun genau das, was sie sollen. Ohne E-Prämie wäre der Preis sportlich.“

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Jetzt kommen sie, die spaßigen, alltagstauglichen und bezahlbaren E-Autos. Mittendrin der 100 kW starke Corsa-e. Einfach bedienbar, mit zeitgemäßer Assistenz und Reichweite. Da geht doch richtig watt!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Opel Corsa-e (100 kW) (2020)

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe Elektro
Antriebsprinzip Elektro
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Leistung in PS 136
Automatik vorhanden
Karosserie Kombi
Modelljahr 2020
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 8,1
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 150
Leistung in kW 100
CO2-Emission (g/km) 0
Stromverbrauch 16,8 kWh/100 km
Reichweite Batterie 337 km

Weiterführende Informationen zum Thema Opel Corsa-e (100 kW) (2020) können Sie direkt beim Hersteller unter opel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rundes Konzept

OFF ROAD 9/2015 - Auf den ersten Blick kann ich es gar nicht glauben. Das soll der neue X1 sein? Die Silhouette des Autos, das da vor mir auf dem Parkplatz steht, erinnert eher an einen zu heiß gewaschenen X3 - was keinesfalls abwertend klingen soll. Mit dem Vorgänger, der sich trotz seines beachtlichen Erfolges (730 000 verkaufte Einheiten) optisch nie so richtig in BMWs X-Familie eingliedern konnte, hat dieser Wonneproppen nichts mehr zu tun - weder technisch noch optisch. …weiterlesen

Sparsam im Luxus

SUV Magazin 6/2014 - Was also kann die vermeintlichen Umweltkiller da noch vom Sparen abhalten? Nur einer: der Fahrer. Denn mit nur einem Tastendruck wird dieser im BMW geradezu ermunternd, voll auf das Gas zu steigen. Der direkt neben dem Automatik-Joystick sitzende Fahrerlebnisschalter lässt einem die Wahl: Eco oder Sport? Stellt man den X5 auf Krawall, spurtet der geladene Diesel auf jeden Gaspedaldruck davon: In nur 8,7 Sekunden ist der 2-Tonner auf 100 km/h. …weiterlesen

Rakete im freien Verkauf

Automobil Revue 31/2014 - Die Fahrwerksingenieure haben zudem die Reaktionen des Autos in engen Kurven verfeinert, indem sie der Momentenverteilung auf die einzelnen Räder einen letzten Schliff verliehen haben. Mit der neuen Feder/Dämpfer-Abstimmung ist er komfortabler geworden. Bei hohen Geschwindigkeiten verlangt «Godzilla» - dessen Karosserie seit seinem Start um 8 % an Steifigkeit gewonnen hat - vom Fahrer nur sehr wenig Lenkkorrekturen, bleibt stabil in der Spur. …weiterlesen

Massgeschneiderter Rucksack

Automobil Revue 12/2014 - Wer kennt die Situation nicht: Da will man etwas Sperriges im Kofferraum verstauen, das Augenmass hat einen aber im Stich gelassen, und man sieht sich gezwungen, das Objekt abzustellen, ums Auto zu laufen, die Hintertüren zu öffnen und die Sitze runterzuklappen. Das geht beim Golf viel einfacher: mit einem Handgriff, vom Kofferraum aus - knapp unter der Abdeckung finden sich die entsprechenden Bedienhebel, je einer für rechts und links. …weiterlesen

Giftiger denn je

auto-ILLUSTRIERTE 7/2014 - Tiefflug auf der Autobahn Hat man eine konstante Reisegeschwindigkeit jenseits der 150 Stundenkilometer auf der deutschen Autobahn einmal erreicht, droht man allerdings das Gefühl für Geschwindigkeit zu verlieren: 180 km/h fühlen sich plötzlich an wie 100, bei Tempo 100 scheint die Corvette fast auf der Stelle zu stehen, so satt und stabil liegt sie auf der Strasse. Irgendwann geht aber selbst dem besten Sportler die Puste aus. Von unten heraus zieht die Corvette perfekt durch. …weiterlesen

Durch alle 9 Gänge

Automobil Revue 47/2013 - Im Alltagsbetrieb merkt man kaum etwas von der grossen Anzahl Gängen, die weich und sanft automatisch rauf und runter geschaltet werden. Beim Abbremsen überspringt die Autobox in der Regel gleich mehrere Stufen, dies in rascher und eleganter Weise. Mustergültig funktioniert die ZF-Automatik auch beim Parkieren und Manövrieren, das Fahrzeug lässt sich zielgenau und vor allem rucklos vor- und rückwärts dirigieren, ganz im Gegensatz zu Fahrzeugen mit automatisierten oder Doppelkupplungs-Getrieben. …weiterlesen

Der Bestseller trifft auf den Trendsetter

Automobil Revue 48/2013 - Im VW sind es 1,88 m, wichtige 7 cm, damit auch gross Gewachsene nicht Gefahr laufen, schmerzvoll den Kopf zu stossen. Beide Selbstzünder starten ohne Murren, wobei im Leerlauf das Honda-Triebwerk merklich weniger laut im Innenraum zu vernehmen ist. Bei Autobahntempo hingegen punktet der Tiguan, dabei kommt ihm zu Gute, dass seine Innenlärmmessungen auf Sommer- statt wie im Honda auf den lauter abrollenden Winterreifen durchgeführt wurden. …weiterlesen

Der zieht was weg

auto motor und sport 19/2013 - Maximal 36 Kilometer weit soll der voll aufgeladene Panamera rein elektrisch kommen; im Test schafften wir nie über 32. Das ist dennoch ebenso beeindruckend wie unser ermittelter Verbrauch von 5,7 Liter pro 100 Kilometer auf der auto motor und sport-Verbrauchsrunde. Im Test-Mittel konsumiert der Porsche auf 100 Kilometer 7,2 Liter, sofern der Akku voll über das Netz geladen ist, sowie 9,4 Liter, wenn man mit leerem Stromspeicher startet und diesen erst während der Fahrt mittels V6 lädt. …weiterlesen

Nüchtern bis zur Perfektion

auto-ILLUSTRIERTE 2/2015 - Da spitzt selbst der Zöllner an der Schweizer Grenze die Ohren. Doch bevor er sich entschieden hat, ob er sich wegen solch einem kleinen Sportwagen aus seinem Häuschen bequemen soll, entschwindet er bereits wieder im Rückspiegel. Fast am Ziel. Schon taucht das Simplon-Hospiz, ebenfalls im Auftrag des kleinen Korsen errichtet, auf der Navi-Karte auf. Ein kurzer Funk an den Fotografen könnte nicht schaden. …weiterlesen

Ganz viel Arto

freizeitguide aktiv 1/2012 - Getragen wird das Luxusmobil von einem Fiat Ducato mit AL-KO-Tiefrahmenchassis. Das 4,5-Tonnen-Fahrzeug kann 950 Kilo zuladen und ist ab 91. 990,- Euro erhältlich. …weiterlesen

Reizwäsche oder Feinripp

Reizwäsche oder Feinripp, kultiges Retro-Cabrio oder puristischer Roadster, Heck- oder Frontantrieb, oder kurz: BMW Mini Cooper S Cabrio 1.6 oder Mazda MX-5 2.0 MZR Roadster? Die Käufer und Verehrer der beiden Cabrio-Ikonen stehen sich, so „Sport Auto“, nahezu unversöhnlich gegenüber, weswegen die Zeitschrift wissen wollte, welcher von beiden in einem Direktvergleich eigentlich die besseren Karten hätte. Am Ende stand fest: Der kurvensüchtige Mini gewinnt den Vergleich klar nach Punkten, kostet aber – ebenso wie Reizwäsche – um einiges mehr als der MX-5, der auf dem Slalomkurs am Hockenheimring wertvolle Punkte auf den Testsieger verlor.