C510dn Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Farb­druck: Farb­dru­cker
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

C510dn

Öko-​effi­zi­en­ter LED-​Büro­dru­cker

Nachdem Oki erst kürzlich zwei umweltfreundliche und sparsame Modelle aus der gehobenen Executive-Serie präsentiert hat, soll die Öko-Effizienz nun auch bei den preiswerteren Office- und Arbeitsgruppen Einzug halten. Als erstes Modell hat Oki den LED-Drucker C510dn angekündigt, der laut Hersteller nicht nur CO2-neutral produziert wird (eine Auszeichnung, die dem einzelnen Verbraucher keinen Cent Ersparnis einbringt, aber umweltpolitisch gesehen löblich ist), sondern dessen Energiebedarf auch kräftig gedrosselt werden kann.

Um bis zu 20 Prozent lässt sich beim C510dn der Stromverbrauch reduzieren, wenn zum Beispiel nur wenige Seiten gedruckt werden müssen und das Tempo daher keine so große Rolle spielt. In dem Fall kann über eine Funktion namens Eco Print Modus das Drucktempo angepasst werden, was eine geringere Erwärmung der Fixiereinheit nach sich zieht.

Außerdem ist der C510dn wie die Executive-Drucker ES6410dn und ES7411dn mit dem „Tiefschlaf“-Modus ausgerüstet, eine Art supereffizienter Standby-Modus, in den sich das Gerät entweder automatisch fallen lässt oder in den er auf Knopfdruck versetzt werden kann. Die Kosteneinsparung ist dabei beträchtlich, denn der Drucker zieht im Deep Sleep Modus nur rund 1 Watt aus der Steckdose – laut Oki eine Reduktion um bis zu 90 Prozent im Vergleich zu einem herkömmlichen Bürolaser, von der sich Oki natürlich einen Wettbewerbsvorteil verspricht.

Doch der C510dn senkt auch die Betriebskosten um bis zu 25 Prozent, sobald der Toner-Spar-Modus verwendet wird. Außerdem hat ein erster Vergleich der erwartbaren Druckosten auf Druckerchannel.de bereits die von Oki selbst angegebenen Seitenkosten bestätigt. So soll eine Farbseite um die zehn Cent kosten; der C510dn schlägt damit knapp die für den Samsung CLP-670ND berechneten Seitenpreise und rückt an die erste Stelle im Ranking vor. Für einen S/W-Ausdruck wiederum ist mit rund 1,9 Cent pro Seite zu rechnen, das heißt, in dieser Disziplin kommt der C510dn nicht an den derzeitigen Primus, den Kyocera-Mita FS-1300DN, heran.

Die relativ kleinen Unterscheide bei den Seitenkosten könnten sich jedoch auf Dauer durch die niedrigen Energiekosten des C510dn amortisieren. Der Anschaffungspreis wiederum liegt bei rund 430 Euro und bewegt sich damit in etwa in der Liga der beiden erwähnten Konkurrenzlaser von Samsung (480 Euro bei Amazon) und Kyocera-Mita (439 Euro bei Amazon).

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • OKI MB472dnw LED-S/W-Laserdrucker Scanner Kopierer Fax WLAN

Datenblatt zu Oki C510dn

Drucken
Farbdruck Farbdrucker
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Funktionen
Spezialdrucker LED-Drucker
Papiermanagement
Format
Medienformate A4
Features
Ausstattung
Netzwerkzugang vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Epson Stylus Office BX625FWDOki c310 dnOki C801dnEpson Stylus Office BX525WDOki B431dBrother DCP-9010CNSamsung SCX-4623FWOki B411dnSamsung CLX-3185FNSamsung CLX-3185