ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Wan­dern
Typ: Hards­hell-​Jacke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Eigen­schaf­ten: Was­ser­dicht, Elas­tisch, Atmungs­ak­tiv
Mate­rial: Poly­amid (Nylon), Elas­tan / Span­dex, Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Odlo Blackcomb Futureknit 3L im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Eine Jacke, die aufgrund ihrer innovativen Strickkonstruktion etwas außerhalb der Konkurrenz läuft. Für aktive, sportliche Wanderungen optimal geeignet. Überzeugend vor allem in puncto Atmungsaktivät. Verlängertes Rückenteil.“

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Blackcomb Futureknit 3L Jacket bietet die volle Funktionalität einer Hardshell und zugleich den perfekten Komfort einer Softshell. Beim Wandern überzeugen Tragekomfort und Leistung auf ganzer Linie.“

zu Odlo Blackcomb Futureknit 3L

  • Odlo Mens Blackcomb Futureknit 3L Jacke, estate blue, L
  • Odlo Women's Blackcomb Futureknit 3L Hardshell Jacket submerged (20729) L
  • Odlo Women's Blackcomb Futureknit 3L Hardshell Jacket submerged (20729) M
  • Odlo Women's Blackcomb Futureknit 3L Hardshell Jacket charisma (30679) L
  • Odlo Women's Blackcomb Futureknit 3L Hardshell Jacket charisma (30679) M
  • Odlo Women's Blackcomb Futureknit 3L Hardshell Jacket charisma (30679) S
  • Odlo female Grün
  • Odlo female Grün
  • Odlo female Lila
  • Odlo female Lila

Einschätzung unserer Autoren

Blackcomb Futureknit 3L

Bequem und robust durch inno­va­tive Fer­ti­gungs­tech­nik

Stärken
  1. Wasserdicht und atmungsaktiv
  2. Angenehmes, weiches Tragegefühl
  3. Durchdachte Details
  4. Flexibel
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Die Blackcomb Futureknit 3L von Odlo ist eine besondere Hardshell. Dank der innovativen Futureknit-Technologie, bei der das Material (Polyamid und Elasthan) nicht gewebt, sondern gestrickt wird, muss sie beim Tragekomfort den Vergleich mit Softshells nicht scheuen. Laut Testern und Testerinnen fühlt sich die Jacke von innen sehr weich und angenehm an, während das Äußere sehr strapazierfähig ist. Eine Wassersäule von 20.000 Millimetern sorgt für hohe Wasserdichtigkeit, während auf Atmungsaktivität nicht verzichtet werden muss. An besonders beanspruchten Stellen ist die Hardshell speziell verstärkt, sodass sie sich optimal für Trekkingtouren eignet. Der verlängerte Rücken macht sich auch auf dem Fahrrad gut.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Funktionsjacken

Datenblatt zu Odlo Blackcomb Futureknit 3L

Sportart Wandern
Typ Hardshell-Jacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Eigenschaften
  • Atmungsaktiv
  • Elastisch
  • Wasserdicht
Material
  • Polyester
  • Elastan / Spandex
  • Polyamid (Nylon)
Wassersäule 20000 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Höhepunkte

active - Im Dahner Felsenland zu wandern verspricht, ungeahnte Naturschönheiten zu erleben - hier befinden sich 16 Burgen und Ruinen sowie Felsformationen aus Buntsandstein, die Sportkletterer nutzen. Um Felsen wie Jungfernsprung oder Teufelstisch ranken sich Sagen. Wege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade führen durch diese spektakuläre Landschaft, vom ausgedehnten Spaziergang bis zur mehrtägigen Wanderung für Anspruchsvolle und Geübte reicht das Spektrum. …weiterlesen

Die Perle der Bekleidung

Wanderlust - Gegenüber ihren Hardshell-Kollegen haben die weichen ("soft") Pendants aber noch weitere Vorteile. Sie sind deutlich atmungsaktiver und bewegungsfreudiger und eignen sich deshalb auch für die intensiveren Outdoor-Aktivitäten wie Klettern oder Bergsteigen. Obwohl sie eng geschnitten sind, stören die Jacken den Träger nirgends. Vorgeformte Ärmel sorgen zudem dafür, dass die Jacke optimal den Bewegungen der Arme folgt. …weiterlesen

Harz

active - Die Fahrt kostet für Kinder 1,50 Euro. Tel.: 03947/2500, www.seilbahnen-thale.de. Downhill die Rosstrappe Auf zwei Kilometern schießen Downhiller durch den Wald hinunter ins Bodetal. Um dann mit ihren Fahrrädern wieder im Sessellift nach oben zu entschwinden. Harzer Bergtheater Auf dem Hexentanzplatz bietet eine der ältesten Naturbühnen Deutschlands von Mai bis September ein umfangreiches Theater- und Konzertprogramm. Gespielt - und zugeschaut - wird unter freiem Himmel. …weiterlesen

Wenn's richtig pfeift

ElektroRad - Toll sind die reflektierenden R- und L-Aufdrucke. Und die Ärmel sind auch für „Affenarme“ geeignet. Hochwertig verarbeitet mit allen wichtigen und nötigen Details Note: Sehr gut Karpos Airbag Jacket Merkmale: Feste Kapuze, eingefasste Elastic-Bündchen, Ventilationsöffnungen an der Seite und auf dem Rücken, angenähter Packsack, stabiler RV-Untertritt Beschreibung: Die Karpos Airbag Jacke ist nicht viel mehr als eine Zelthaut aus Ripstop-Nylon. …weiterlesen

Stark im Wind

RADtouren - Schnell an- und ausgezogen bieten die Armlinge neben der Flexibilität im Set mit der Weste viele Vorteile, die auch eine Jacke auszeichen, ausgenommen die Optik. Analog bieten sich statt der langen Hose auch Beinlinge an. Für beide Sets gilt: die Module sollten unbedingt so knackig sitzen, dass sie nicht rutschen, aber nicht kneifen. Wer es dezent mag, sollte zu Nicht-Farben wie Schwarz oder Weiß greifen, die zu wechselnden Oberteilen bzw. Hosen passen. …weiterlesen

Alles dicht?!

ALPIN - Marmot ist in der Sparte der preiswerten Bergjacken schon immer sehr stark gewesen. Die Precip ist ein Klassiker. Auch die Oracle hat das Zeug dazu. Die Jacke ist so geschnitten, dass auch mal ein Fleece drunter getragen werden kann (bewusst etwas weiter). Die Werte sind super und scheinen sich in der Praxis auch zu bestätigen. Die Ausstattung ist ausreichend, mehr muss an einer funktionellen Bergjacke nicht dran sein. Und sogar die abnehmbare Kapuze macht einen sehr guten Eindruck. …weiterlesen

Wenn's richtig pfeift

Radfahren - Bei Gonso und Vaude hängen die Ärmel über eine „Brücke“ sogar zusammen und man nimmt sie in einem Stück ab. Darunter offenbart sich dann ein noch luftigerer Netzeinsatz. Gore hilft mit einem kleinen „R“ und „L“ auf den Ärmeln bei der richtigen Zuordnung. Üblicherweise stellen Reißverschlüsse die Verbindung zwischen Ärmel und Rumpf her. Nicht so bei der Sugoi Versa Jacket. Dass sich die Kanadier für Magnete entschieden haben, war eine kluge Wahl. …weiterlesen

Noch ganz dicht?

ElektroRad - Dann rein in die Kammer, rauf aufs Rad und Wasser marsch. Im Sitzen und Stehen radeln und sich aus vollen Rohren nass regnen lassen. Alle zwei Minuten den Kopf nach links und rechts wenden. Nach zehn Minuten Wasser halt. Raus aus der Kabine und raus aus der Jacke. T-Shirt inspizieren und zum Beweis von vorne und hinten abfotografieren lassen. 11 mal mache ich das Ganze. Immer wieder rein in die nasse Zelle, wie ich die Regenkammer nach einer Weile nenne. 11 Mal 10 Minuten Regen. …weiterlesen

Winter-Smoking

RennRad - In unserem Fall ist der Preis gar kein schlechter Indikator für die Wettertauglichkeit. Wassersäule oder RET-Wert, dazu später mehr, hin oder her: In der Praxis hat sich gezeigt, dass Jacken rund um und jenseits der Schallmauer von 200 Euro einfach wärmer und dichter sind. Dies heißt zwar nicht, dass alle Jacken dieser Preisklasse automatisch komplett wasserdicht sind, aber sie halten in der Regel Wind und Wetter länger draußen. Und an dieser Stelle kann man dann gleich beim Material bleiben. …weiterlesen

Ein Hauch von Nichts

ALPIN - Neben der Robustheit ist die Wasserdichtigkeit für diese Art von Jacken wichtig. Schließlich werden sie von vielen Nutzern als Notjacke oder "Jacke zum immer dabei haben" verwendet. In Sachen Wasserdichtigkeit haben alle Jacken überzeugt. Das ist heutzutage mit diversen Arten von Membranen oder Beschichtungen offensichtlich kein Thema mehr. Wir haben alle Jacken auf dem Suter-Tester bis zu einer Wassersäule von 10 000 mm geprüft. Das steckten alle Jacken weg. …weiterlesen