• Gut 2,0
  • 8 Tests
  • 43 Meinungen
Gut (2,0)
8 Tests
ohne Note
43 Meinungen
Technologie: SSD
Schnittstellen: SATA III (6Gb/s)
Bauform: 2,5"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Synapse Cache SSD (64 GB)

  • Synapse Cache SSD Synapse Cache SSD
  • Synapse SSD Synapse SSD

OCZ Synapse Cache SSD (64 GB) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (1,75)

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Der Speicherplatz spielt bei diesem Modell keine Rolle. Stattdessen arbeitet das Gerät praktisch als ‚riesiger Arbeitsspeicher‘ - häufig benötigte Daten werden von Windows dadurch deutlich schneller geladen. ... Lediglich die englische Anleitung und das Überspielen der Software aus dem Internet fallen negativ ins Gewicht.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,20)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Die OCZ Synapse Cache bietet zwar keinen zusätzlichen Speicherplatz wie etwa die Seagate Momentus XT ... Sie bringt aber mehr Tempo und erspart dem Nutzer den Umzug von Windows, Programmen und Dateien. Der Preis von 140 Euro geht in Ordnung, zumal eine 64-Gigabyte-SSD schon rund 100 Euro kostet.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Je nach Nutzungsweise des Computers liefert die Synapse Cache SATA ähnliche Beschleunigungswirkung wie eine ‚richtige‘ SSD - logischerweise aber nur für Software, die zuvor schon benutzt wurde, also im Pufferspeicher liegt. ...“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Top-Technik“

    „Trotz Schwäche bei großen Datenbewegungen ist OCZs Synapse Cache die einfachste Methode, bestehende Windows-7-PCs mit SATA-Anschluss zu beschleunigen.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Innovation“

    „Pro: Zugriffszeit; Gute Alternativlösung; Optimiert für SATA-III / 6 Gbps.
    Contra: Erst ab Windows 7 einsetzbar.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Hartware Editor's Choice“

    „... die Umsetzung ist gelungen. Die komfortable Installation ist mit wenigen Klicks erledigt. Danach agiert die Dataplex-Software vollständig im Hintergrund und kommt ohne weitere Konfiguration aus. Der Caching-Algorithmus setzt nicht direkt zur Beschleunigung ein, sondern muss sich erst auf den Anwender anpassen. Dies funktioniert sehr gut und führt bereits nach zwei bis drei Programmausführungen bzw. Bootvorgängen zu einer deutlichen Performance-Steigerung. ...“

    • Erschienen: Januar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Hardware-Mag Award: Editors Choice“

    „... Die OCZ Synapse Cache SSD-Familie ist nicht nur leicht in der Installation und Handhabung, sondern auch überzeugend in Sachen Performance. ... Kritikpunkte bleiben jedoch die Betriebssystem-Unterstützung (bisher nur Windows 7!) und der ungewohnt groß ausgefallene ‚Over Provisioning‘-Bereich. ... Alles in Allem wird die OCZ Synapse Cache viele Kunden durch diese neuartige Cache/Boost-Lösung glücklich machen und hat sich durch eine souveräne Vorstellung unseren Editor's Choice Award verdient!“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „OCZs Synapse ist ein interessantes Laufwerk und kann als nachträglicher Performance-Booster in bislang HDD-basierten Systemen sorgenfrei und komfortabel eingesetzt werden. Gerade bei länger im Einsatz befindlichen Maschinen mit zahlreichen Software-Bausteinen geht das Erweiterungs-Konzept auf, da keinerlei Neuinstallation oder Datenmigration notwendig ist, alles geschieht vollkommen automatisiert im Hintergrund. Als einziges Manko verbleibt jedoch: Das Betriebssystem muss Windows 7 sein ...

Kundenmeinungen (43) zu OCZ Synapse Cache SSD (64 GB)

3,1 Sterne

43 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (21%)
4 Sterne
9 (21%)
3 Sterne
8 (19%)
2 Sterne
8 (19%)
1 Stern
9 (21%)

3,1 Sterne

43 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Indilinx Synapse Cache SSD (64 GB)

Nach­bren­ner für Win­dows 7

Neben Intels Rapid Response Technology und der Hybrid-Festplatten von Seagate (Momentus XT), die durch Caching ein System spürbar beschleunigen können, bietet jetzt der Speicherspezialist OCZ mit der Synapse eine SSD an, die ausschließlich für dynamisches Caching zuständig ist. Da die neuen Speicher nur als Ergänzung zum eigentlichen PC-System mit konventionellen Festplatten gedacht ist, sind die Kapazitäten auf 64 bzw. 128 GByte begrenzt. Beim Caching werden häufig benutzte Dateien in den schnellen Speicher aufgenommen und dort bis zum nächsten Abruf gelagert.

Die Synapse ist ein reines Zusatzgerät, das mit der Zeit dazulernt und erst nach vielfacher Benutzung der Programme für eine Beschleunigung sorgen kann. So wird beispielsweise die Bootzeit für ein Windows 7 System nach drei Tagen bereits halbiert, da die benötigten Dateien im dynamischen Cache gelagert werden. Die so genannte Dataplex-Software des Herstellers sorgt automatisch im Hintergrund dafür, dass die großen, konventionellen Festplatten entlastet werden. Leider funktioniert das nur unter Windows 7 und ältere Betriebssystem müssen außen vor bleiben. Die Software unterscheidet zwischen heißen und kalten Daten. Die heißen Daten bleiben als Kopie auf der SSD und werden nur bei einer Veränderung zurück auf die große HDD geschrieben. Wenig genutzte Daten werden von der Software als kalt deklariert und gleich wieder zurückgeschrieben, ohne dass eine Kopie gemacht wird. Innerhalb des Cache-Laufwerks findet man eine gesperrte Zone von 32 GByte bei der 64er Version vor, was eigentlich ein wenig verwunderlich ist, da 20 bis 30 Prozent schon ausreichend wären.

Als Anschluss sollte man einen SATA3-Port wählen, auch wenn die kleine SSD zu SATA2 kompatibel ist, um die volle Performance ausschöpfen zu können. Im Zusammenspiel mit einer konventionellen Festplatte kommt es zur deutlichen Beschleunigung, wobei natürlich nicht die Performance einer reinen SSD-Ausstattung erreicht werden kann. Trotzdem kann sich die Anschaffung bei amazon (rund 130,-) für ein System lohnen, das mit großen Programmen und Datenmengen umgehen muss.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu OCZ Synapse Cache SSD (64 GB)

Technologie SSD
Kapazität 64 GB
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Garantiezeit 3 Jahre
Datenübertragungsrate 550 MBit/s
Gewicht 79 g

Weiterführende Informationen zum Thema OCZ SYN-25SAT3-64G können Sie direkt beim Hersteller unter toshiba-memory.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnell schneller

c't 1/2012 - Die Solid-State Disk OCZ Synapse Cache SATA III soll Windows-7-Computer ohne langes Umrüsten beschleunigen. …weiterlesen

OCZ Synapse Cache SSD im Kurztest

OverclockingStation.de 7/2012 - Mit sehr viel Verspätung möchten wir eine etwas andere SSD kurz vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine Cache SSD aus dem Hause OCZ und hört auf den Namen ‚Synapse Cache‘, welche nun mittlerweile schon länger auf dem Markt ist und somit wohl auch andere Hersteller inspiriert hat, vergleichbare Exemplare, solch eine SSD auf den Markt zu bringen. Die Synapse SSD bietet eine ideale Lösung für Anwender, die noch normale Festplatten nutzen aber dennoch in den Genuss kommen möchten, die Leistung einer SSD nachzuvollziehen. Somit ist sie also nicht nur für Multimedia oder Workstation Systeme geeignet, nein auch ein Gaming System kann man mitunter damit etwas Beschleunigung verschaffen. Nun kommt mit Sicherheit die Frage auf "Was ist der Sinn solch einer SSD"? Das ist eigentlich ganz einfach erklärt, dank einer Software wird die SSD sozusagen mit der vorhandenen Festplatte (HDD) kombiniert und wird zur Verwaltung des eigentlichen Caches genutzt, somit muss das Betriebssystem nicht ständig auf die HDD zugreifen, was ja bekanntlich etwas dauert. Dafür dient nun die Cache SSD, wie ja eigentlich der Name selbst redend sagen dürfte. OCZ hebt sich von Mitbewerbern, welche ebenfalls SF-Controller verwenden, ab. OCZ ist ein ‚echter‘ Hersteller - ‚Wir entwickeln unsere eigenen SSD-Produkte und –Linien, unsere eigene Firmware in unseren R&D Departments – sowohl für den Endkundenmarkt als auch für das Enterprise-Business.‘ Auch wenn der Controller sicherlich ein wesentlicher Punkt für die Performance einer SSD darstellt, ist es nicht genug ihn einfach zu verbauen, um eine High End SSD zu erhalten – auch die Firmware und das Board Design sind dazu ausschlaggebende Punkte. Wir werden einige Leistungsdaten kurz präsentieren, die in der Vergangenheit schon absolviert wurden, damit man anhand der Ergebnisse sehen kann, was wirklich dahinter steckt.Geprüft wurde eine SSD. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

OCZ Synapse

PC Games Hardware 1/2012 - Mit Synapse Cache möchte OCZ den Speed einer SSD und die Kapazität einer HDD vereinen. …weiterlesen

Turbo-Platte

Computer - Das Magazin für die Praxis 7/2012 - Die SSD-Festplatte ‚Synapse‘ von OCZ beschleunigt Ihren PC ohne eine Neuinstallation von Windows und zeitaufwendige Datei-Transfers. Wir zeigen Ihnen, wie die Turbo-Festplatte funktioniert.Die Zeitschrift Computer - Das Magazin für die Praxis testete eine Festplatte, welche mit „gut“ bewertet wurde. …weiterlesen