o2 XDA Zest Test

(WLAN-Handy)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

XDA Zest

Grundsolider Touchscreen-PDA für 300 Euro

o2 hat den XDA Zest nun zunächst in Großbritannien offiziell in sein Programm aufgenommen und verkauft den PDA für knapp 250 Pfund (305 Euro) auch in einer Prepaid-Variante. Dies ist ein Novum, da bisher die XDA-Modelle stets nur mit Laufzeitvertrag bei o2 erhältlich waren. Das von Asus gebaute Gerät ist zwar in der Tat nicht der OMNIA-Killer, der anfangs erwartet worden war, kann sich aber dennoch sehen lassen:

Der PDA ist mit einem 2,8-Zoll-Touchscreen mit immerhin 480 x 640 Pixeln Auflösung und einem Marvell-TavorP-Prozessor mit 624 MHz Taktfrequenz ausgestattet. Zur Datenübertragung stehen neben EDGE auch HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s sowie WLAN zur Verfügung. Eine 3-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, eine kleinere VGA-Kamera auf der Frontseite und ein Media-Player sorgen für die multimediale Unterhaltung, wobei sich der 128 Megabyte große Speicher per microSD-Karte erweitern lässt. Der Akku des Gerätes soll immerhin fünf Stunden Dauergespräche ermöglichen, zeigt sich aber mit etwa elf Tagen Stand-by-Betrieb schwächer als bei vergleichbaren Smartphones.

Der o2 XDA Zest ist sicherlich nicht der erhoffte Überflieger geworden, doch für rund 300 Euro kann man eigentlich kaum mehr erwarten. Die Ausstattung des Smartphones mit Windows Mobile 6.1 Professional sollte für die Masse der Anwender völlig ausreichen. Wann der Zest auch nach Deutschland kommt, ist noch unklar – es gilt aber als relativ sicher, dass er es wird.

Weitere Einschätzungen
o2 Crystal

Kein OMNIA-Killer: Das Zest zeigt sich unspektakulär

Offenbar handelt es sich beim o2 XDA Zest doch nicht um das Branding des Asus Glaxy7, wie vielfach gemeldet wurde. Dies legt der aktuelle Produktkatalog von o2 (UK) nahe, bei dem das o2 XDA Zest sogar im Gegenteil als relativ unspektakuläres Smartphone aufgeführt wird. Hier ist nur noch die Rede von einer 3-Megapixel-Kamera und einem 2,8-Zoll-Display mit VGA-Auflösung. Das Handy soll über GPS verfügen und mit Windows Mobile 6.1 laufen. Als Schlüsselfähigkeiten werden Musik, Messaging und mobile E-Mail genannt.

Auch das Global Certification Forum (GCF) hat mittlerweile seinen Eintrag korrigiert. Nunmehr wird das Asus GM5 als Vorbild für das o2 XDA Zest angegeben. Es scheint, als müssten alle, die auf einen echten OMNIA-Killer gewartet haben, nun doch auf das Asus Glaxy7 warten – um das es derzeit allerdings ausgesprochen ruhig ist. Das o2 XDA Zest dagegen ist zwar sicherlich ein solide ausgestattetes Smartphone, aber keinesfalls der erwartete OMNIA-Konkurrent.

o2 GM5

Smartphone mit HSUPA

Wenn die ersten noch unbestätigten Informationen stimmen, so wird das o2 XDA Zest als eines der ersten Smartphones den Datenbeschleuniger HSUPA unterstützen. Diese Technologie ermöglicht schnellere Daten-Uploads mit derzeit bis zu 2 MBit/s. Darin ergänzt HSUPA den Datenturbo HSDPA, welcher den Download von Daten beschleunigt, den Upload aber auf 128 kBit/s beschränkt lässt. Das o2 XDA Zest soll die besten Datentechnologien in sich vereinen: So soll das Smartphone neben EDGE, UMTS, HSDPA und HSUPA auch WLAN unterstützen.

Das könnte ein echtes Kaufargument für das o2 XDA Zest werden, denn bislang unterstützen nur sehr wenige Handys HSUPA. Für die nähere Zukunft soll zum Beispiel auch das Sony Ericsson XPERIA X1 den Datenbeschleuniger bieten, ebenso das bislang nur als Gerücht bekannte Motorola Atila.

o2 Crystal

o2 plant offensichtlich einen „OMNIA-Killer“

Der Netzbetreiber o2 plant offensichtlich einen „OMNIA-Killer“ mit der Bezeichnung o2 XDA Zest. Dies geht aus einem Eintrag beim Global Certification Forum (GCF) und Spezifikationen, die vom Branchendienst pda.pl genannt werden, hervor. Das demnach von Asus hergestellte Smartphone soll einen großen 3,5-Zoll-Touchscreen mit WVGA-Auflösung (800 x 480 Pixel), eine 5-Megapixel-Kamera, aGPS-Empfänger und 4 Gigabyte internen Flashspeicher bieten. Das Gehäuse des mit Windows Mobile 6.1 laufenden Smartphones soll zudem aus widerstandsfähigem Metall bestehen. Am überraschendsten ist aber vermutlich der Marktstarttermin. Der soll nämlich bereits am 3. November liegen, andere Quellen sprechen sogar von einem noch früheren Termin.

Es scheint, als würde eine ganze Generation neuer Touchscreen-Smartphones mit beeindruckenden WVGA-Displays heranrollen. HTC arbeitet Gerüchten zufolge mit dem Touch HD an einem sehr ähnlichen Gerät. Angesichts der beeindruckenden Spezifikationen ist es daher kein Wunder, dass sowohl dieses Gerät als auch das o2 XDA Zest mit dem aktuell beliebtesten Windows-Mobile-Smartphone Samsung SGH-i900 OMNIA verglichen werden. Ein erstes Bild des „OMNIA-Killers“ findet sich auf pda.pl.

zu o2 XDA Zest

  • Alcatel 5059D-2AALWE1 13,46 cm (5,3 Zoll) 1x, Smartphone, 16GB Schwarz/Dark Grau

    ALCATEL 1X 5059D (Black + Dark Gray)

Datenblatt zu o2 XDA Zest

Ausgeliefert mit Version Windows Mobile 6.1
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Bluetooth vorhanden
EDGE vorhanden
Frequenzband Quadband
GPRS vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
HSUPA vorhanden
Kamera vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
MP3-Player vorhanden
Nachrichtenformate MMS, POP3, SMS, EMS, SMTP
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Polyphone Klingeltöne, Bluetooth, USB-Schnittstelle, MP3-Klingeltöne, Vibrationsalarm
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen