GeForce GTX Titan Produktbild
Sehr gut (1,1)
8 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 6 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Nvidia GeForce GTX Titan im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Einzig SLI-Nutzer ... sollten eine GTX Titan der GTX 780 vorziehen, normale Spieler sind mit 3 GiB bestens gerüstet.“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die GeForce GTX Titan ist in Spielen rasend schnell, aber für die gebotene Mehrleistung viel zu teuer. Für 950 Euro bekommen Zocker zwei GeForce GTX 680 - die zusammen wesentlich schneller rechnen ...“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Nvidia zeigt mit Titan, was technisch machbar ist. Titan ist verdammt schnell, aber auch verdammt teuer. Und wer braucht Titan? Derzeit keiner!“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „sehr schlecht“

    „... Die derzeit schnellste Single-GPU-Karte der Welt punktet mit einem fast lautlosen Lüfterkonzept im 2D-Betrieb und fast durch die Bank sehr guten Werten bei der Leistungsaufnahme. ... Was die Performance anbelangt, so hat Nvidia im Bereich GPU-Computing gegenüber den bisherigen Modellen der GTX-600-Serie deutlich zulegen können, doch die Performance, welche man von einem Titanen erwarten würde, bleibt weiter aus. ...“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    92 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ungenügend“, „Platin-Award“

    „Die Geforce GTX Titan ist die derzeit schnellste Grafikkarte mit einem Chip, aber auch die mit weitem Abstand teuerste. In Spielen arbeitet die 1.000-Euro-Karte vergleichsweise leise, im Leerlauf-Modus ist sie nahezu unhörbar. Klare Leistungsreferenz!“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Nvidias neues Single-GPU-Flaggschiff ist mit seinem gewaltigen Preis von 950 Euro nur etwas für Spitzenverdiener. Ansonsten ist sie eine nahezu perfekte Grafikkarte: Enorme Leistung, gepaart mit einem dafür angemessenen Stromverbrauch, gekühlt von einer gelungenen Kombination aus Vapor-Chamber und Radialgebläse. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 9/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    Unter den Single-GPU-Karten ist die Titan klarer Spitzenreiter. Gegenüber anderen Nvidia-Modellen hat sie einen Vorteil von bis zu 50% und auch im Vergleich zur Radeon HD 7970 GHz-Edition ähnliche Leistungen erzielen. Ob das die 950 EUR UVP rechtfertigt, ist fraglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinung (1) zu Nvidia GeForce GTX Titan

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nvidia GeForceGTXTitan

Das War­ten hat ein Ende

Nach wochenlangem Gebrodel in der Gerüchteküche veröffentlicht heute Nvidia die offiziellen Daten zur neuen Grafikkarte der Superlative. Sie soll alle Rekorde als Single-GPU brechen, was sich ab Ende der Woche unter Beweis stellen darf. Trotzdem sin schon einige Ergebnisse vom Hersteller selbst bekannt gegeben worden, die Gamer voll und ganz von der Leistungsfähigkeit der neuen Titan überzeugen soll. Ob sich dann die Anschaffung der 800 bis 950 EUR teuren Grafikkarte lohnt, muss jeder für sich selbst ausmachen.

Äußerlichkeiten

Auf der Herstellerseite waren schon einige Daten in Erfahrung zu bringen und so fällt die Länge der Titan mit 269 Millimetern recht moderat aus und das Kühldesign, das einer GTX690 ähnelt, beansprucht auch nur zwei Slots an Platz. Wer auch immer es sich leisten kann, könnte den doppelten Brückenanschluss für ein Triple-SLI nutzen. Auf der Stromseite werden eine TDP (Thermal Design Power) von 95 Watt und ein maximaler Verbrauch von 250 bis 300 Watt angegeben. Das Netzteil muss entsprechend leistungsstark sein und je einen 6- und 8-Pin-Stecker bereithalten. Über das Kühlsystem ist nicht allzu viel bekannt, jedoch geht man von einer Magnesiumabdeckung aus, die über den Kühlrippen eine durchsichtiges Sichtfenster besitzt. Am Ende der Grafikkarte befindet sich ein Radiallüfter, der die Warmluft direkt nach außen transportieren soll. Eine Backplate besitzt die Kühleinheit nicht – so sind auf Fotos auf der Rückseite 12 Speicherchips der insgesamt 6 GByte GDDR5-Module sichtbar, die über einen 384 Bit breites Interface angebunden sind. Auf der doppelten Slotblende sind zwei DVI-, ein HDMI- und ein DisplayPort-Anschluss zu erkennen. Am DVI-Port ist eine maximale Auflösung von 4K möglich.

Innere Werte

Die PCI 3.0-Grafikkarte bietet satte 2.688 CUDA-Recheneinheiten an, die für eine extreme Füllrate von 187 Gpixels/s sorgen. Die Speichermodule sind mit 6.000 MHz effektiv getaktet und erreichen eine Bandbreite von 288,4 GByte/s. Beim Takt der GPU erscheinen die 837 MHz eher moderat, die sich im Turbo auf 876 MHz beschleunigen können. Ersten Angaben zu Folge sollt die Titan sogar leiser sein als eine GTX680. Es bleibt abzuwarten, wie sich der Neuling bei den Benchmarks schlägt.

Unterm Strich

Mit der GeForce GTX Titan will sich Nvidia die Performancekrone mal wieder zurückholen und für längere Zeit behalten, da bei AMD erst mit dem Ende des Jahres die neuen Modelle erscheinen werden. An der Leistungsfähigkeit gibt es jedenfalls mit der Titan nichts zu zweifeln.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu Nvidia GeForce GTX Titan

DirectX-Unterstützung 11,1
Serie Nvidia 600er
Unified Shader 2688
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 6 GB
Speicheranbindung 384 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 837 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 750 W
Bauform & Kühlung
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Nvidia GF GTXTitan können Sie direkt beim Hersteller unter nvidia.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Geforce GTX Titan

PC Games Hardware - Mit dem GK110-Chip samt seiner beeindruckenden Spezifikationen will Nvidia die Leistungskrone zurückerobern – doch zu welchem Preis? Wir schauen uns die GTX Titan aus Gamersicht an.Eine Grafikkarte wurde geprüft, blieb aber ohne Note. …weiterlesen

Nvidia Geforce GTX Titan

GameStar - Höchstleistung war schon immer extra teuer. In unserem Test prüfen wir Leistung, Lautstärke und Stromverbrauch der 1.000-Euro-Karte mit Supercomputer-Chip.Es wurde eine Grafikkarte näher untersucht und mit 92 von 100 Punkten bewertet. Als Testkriterien dienten Spieleleistung, Bildqualität, Energieeffizienz, Kühlsystem und Ausstattung. …weiterlesen

Ist Titan Trumpf?

Computer Bild - 2688 Rechenwerke, fast 1000 Euro teuer – Nvidias neuer Grafikchip Titan soll Top-Spielen ordentlich Dampf machen. Ob’s klappt, steht hier.Es wurde eine Grafikkarte in Augenschein genommen, welche von Computer Bild jedoch keine Endnote erhielt. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit, Bildqualität und Stromverbrauch. …weiterlesen

6 GiByte: Ja oder nein?

PC Games Hardware - Die ergänzend abgebildete Titan mit erhöhtem Takt thront souverän über allem und erzielt in jeder Lage mindestens 40 Fps - mit Grafikmods, in Ultra-HD-Auflösung und zweifachem Supersample-Anteil! Natürlich handelt es sich hierbei um einen konstruierten Extremfall, eines zeigt das Experiment jedoch klar: Nvidias Geforce GTX Titan ist für jeden erdenklichen Fall gerüstet, ein Überlauf des Speichers ist ausgeschlossen. …weiterlesen