• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 15 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
15 Meinungen
Grafikspeicher: 1024 MB
Speichertyp: GDDR5
Bauform: 1 Slot
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

GeForce GT 730

Hoff­nungs­los ver­al­tet

Stärken

  1. sehr günstig zu haben

Schwächen

  1. kaum Mehrleistung gegenüber integrierten Chipsätzen
  2. wenig Grafikspeicher
  3. veraltete Technik

Die GT 730 war lange als Einsteiger-Grafikchip beliebt. Das Zotac-Modell bietet sich mit seiner flachen Bauweise für Kompakt-PCs an. Die Technik ist allerdings schon in die Jahre gekommen, sodass die integrierten Grafiklösungen moderner Prozessoren bereits eine vergleichbare Leistung bieten. Somit ist sie nur dann noch interessant, wenn ein älterer PC eine neue Grafikkarte benötigt und keine oder nur eine sehr rudimentäre Prozessor-Grafiklösung bietet. Sie liefert in dem Fall genug Leistung für die Wiedergabe hochauflösender Streams und für einfache Bild- und Videobearbeitung. Die Spieleleistung genügt nur für ältere Titel.

Weitere Einschätzung
GeForce GT 730

Auch Nvi­dia mit Rebran­ding

Ohne groß in der Werbetrommel zu rühren, hat Nvidia mit der GeForce GT 730 eine neue Grafikkarten-Serie vorgestellt. Im Einstiegssegment angesiedelt handelt es sich um Neuauflagen bereits bekannter Modelle. Gleich drei verschiedene Ausführungen buhlen um die Gunst der Kunden.

Altes neu aufgelegt

Dass Nvidia kaum Aufwand betrieben hat, um die neuen Modelle zu vermarkten, ist nachvollziehbar, handelt es sich doch wieder einmal um ein Rebranding bereits bestehender Modelle und Architekturen. Genauer gesagt sind es drei völlig verschiedene Ausführungen, von denen eine noch auf der veralteten Fermi-Architektur basiert.

GeForce GT 730 128-Bit

Doch der Reihe nach: Die GeForce GT 730 128-Bit basiert auf dem GK-107 Chipsatz und bringt 1.024 Megabyte DDR3-Videospeicher mit. Dieser ist über ein 128-Bit breites Interface angebunden und mit 1,8 GHz getaktet. Es handelt sich dabei um ein direktes Rebranding der früheren GeForce GT 430. Dank einer maximalen TDP von nur 23 Watt ließe sich die Karte durchaus in ein besonders stromsparendes System einsetzen. Direkt aus der Verpackung bietet sie einen GPU-Takt von 700 MHz und 96 Cuda-Kerne.

GeForce GT 730 64-Bit DDR3

Die zweite Variante präsentiert sich etwas performanter und nutzt mit dem GK208 eine verbesserte Variante des GK107. Sie arbeitet mit 384 Cuda-Kernen und einem Takt von 802 MHz. Dabei stehen 2.048 Megabyte DDR3-Speicher zur Verfügung, die allerdings nur über eine 64-Bit breite Speicherschnittstelle angebunden sind. Es ist damit ein Rebranding der GeForce GT 630.

GeForce GT 730 64-Bit GDDR5

Am besten fährt man aber mit der letzten Version. Ebenfalls auf dem GK208-Chip basierend, setzt diese jedoch auf einen 5 GHz getakteten GDDR5-Videospeicher, welcher aber ebenfalls nur mit 64 Bit angebunden ist.

Fazit

Mit der neuen Serie will Nvidia die alten GeForce 600 Lösungen wohl komplett ablösen. Am untersten Ende der Leistungsskala angesiedelt eignen sie sich am besten für Office-Maschinen oder HTPC-Systeme fürs Wohnzimmer, wo ein niedriger Energieverbrauch gefragt ist. PC-Spielern und ambitionierten Nutzern wird die gebotene Leistung aber zu wenig sein. Die ersten Hersteller werden in den nächsten Wochen mit entsprechenden Modellen auf dem Endkundenmarkt aufschlagen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

zu Zotac GeForce GT 730

  • ZOTAC GeForce GT 730 Grafikkarte GF 4 GB DDR3 PCIe 2.0 x16 Low Profile (ZT-

Kundenmeinungen (15) zu Zotac GeForce GT 730

4,2 Sterne

15 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
3 (20%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

3,4 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Zotac GeForce GT 730

Abmessungen / B x T x H 145 x 69 x 27 mm
Grafikchipsatz GK208-301-A1 „Keler“
Pixel-Shader-Version 5
Serie Nvidia 700er
Klassifizierung
Typ PCI Express 2.0
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1024 MB
Speicheranbindung 64 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 902 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 23 W
Bauform & Kühlung
Bauform 1 Slot
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Zotac GeForce GT 730 können Sie direkt beim Hersteller unter zotac.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

MSI Radeon R9 280 Gaming 3GAMD Fire Pro W8100GigaByte Geforce GTX 780 Ti OverClockedPalit GeForce GTX 750 Ti Kalm XAsus Radeon R9 280 Strix OCHIS Radeon R9 280 IceQ X² OC 3GBGigaByte Radeon R9 280 WindForce 3X OCAsus GeForce GTX 750Ti Strix OC EditionAsus Radeon R7 250 (1 GB)Asus Radeon R7 240 (2 GB)