• Sehr gut 1,5
  • 2 Tests
  • 39 Meinungen
ohne Note
2 Tests
Sehr gut (1,5)
39 Meinungen
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Numan Retrospective 1978 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (77%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (10 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 51 von 70 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 6 von 10 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 10 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten.

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • NUMAN MKII – Zwei-Wege-Regallautsprecher Paar schwarz »Octavox 702«, schwarz

    UNVERWECHSELBARE OPTIK Gelebte Vollkommenheit Das Zwei - Wege - System des außergewöhnlichen Designkonzepts Octavox ,...

Kundenmeinungen (39) zu Numan Retrospective 1978

4,5 Sterne

39 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
28 (72%)
4 Sterne
7 (18%)
3 Sterne
2 (5%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (5%)

4,5 Sterne

39 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Numan Retrospective 1978

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 100 W
Frequenzbereich 70 Hz - 20 kHz
Wege 3
Gewicht 8,5 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 160 W
Abmessungen 260 x 300 x 400 mm
Widerstand 4 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Numan HiFi Design Retrospective 1978 können Sie direkt beim Hersteller unter numanaudio.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Prinzipienreiter

stereoplay 7/2005 - Nicht der größereTiefgang (der in kleineren Räumen sogar zu Problemen führen kann) und der etwas höhere Maximalpegel, sondern die größere Autorität und Authenzität machen die N 801 D zum besseren von zwei überragend guten Schallwandlern. MARTIN LOGAN SUMMIT Transparente Eleganz Bei Martin Logan passieren große Dinge. …weiterlesen

Schlanke Linie

audiovision 10/2017 - Schlanke Lautsprechersäulen hatten bislang oft ein Problem: Die schmächtige Basswiedergabe. Das ist bei näherer Betrachtung kein Wunder, denn auf eine schmale Schallwand passen nur kleine Tiefton-Chassis, die tiefe Töne nur mit Einschränkungen wiedergeben können. Da half auch der Einsatz eines Subwoofers nur bedingt, weil schon ab mittleren Pegeln die Tieftonchassis der Säulen an ihre Hubgrenzen kamen. Für den schwäbischen Lautsprecher-Tüftler Günter Nubert ist so etwas eine Herausforderung. …weiterlesen

Zwei Welten

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2018 - Dank bester Kontakte zu Dirk Jesberger, Inhaber und Entwickler beim Elektrostatenspezialisten "Silberstatic", wurde aus der Idee zu einem C.E.C.-Lautsprecher Realität. In der Praxis sieht man der Benzai ihre Meriten erst auf den zweiten Blick an. Beide Wandler sind hinter einer Textilbespannung verborgen, die nicht zum Entfernen gedacht ist. Im Bass agiert ein Treiber der 20-Zentimeter-Klasse, der ein Bassreflexgehäuse bedient. …weiterlesen