Numan Lautsprecher

11
Top-Filter: System-Komponenten
  • Regallautsprecher Regal­laut­spre­cher
  • Front- / Rear-Lautsprecher Front-​ / Rear-​Lautspre­cher
  • Lautsprecher im Test: Reference 802 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Octavox 701 MKII von Numan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: UniSUB von Numan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Reference 851 Collection von Numan, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • System: 5.1-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Reference 801 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,2)
    • 3 Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Ambience 5.1 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    22 Meinungen
    Produktdaten:
    • System: 5.1-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Retrospective 1977 MKII von Numan, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 7 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Numan Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Lautsprecher im Test: Octavox 701 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Retrospective 1978 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Octavox 702 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Retrospective 1977 von Numan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Numan Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Edelmann aus dem Vereinten Königreich
    HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) Das Paar hat Charakter, so ist mein erster äußerlicher Eindruck nach dem Aufbau der Graham Audio LS 5/9. Die knapp einen halben Meter hohen und fast so breiten wie tiefen Kisten aus Birkensperrholz suchen zunächst einmal optisch ihresgleichen auf dem heutigen Lautsprechermarkt. Meine Hörexemplare kommen in edlem Rosenholz-Gewand und mit den speziell für die Graham Audios zugeschnittenen Lautsprecherständern.
  • Riesenklang-Zwerg
    HomeElectronics 7-8/2014 Nur allzu oft schwärmen die Werbetexter von Revolutionen, Durchbrüchen oder neuen Dimensionen. Auch der kanadische Hersteller Totem trug reichlich dick auf zur Einführung seines neuen Minilautsprechers Kin Mini: "Industry listening standards will have to be rewritten." Nun kannte der Autor aber bereits das eine oder andere Meisterstück aus den Händen von Totem-Chef Vince Bruzzese - und wollte der Sache auf den Grund gehen.
  • Kabellose Audiosysteme: „Ohrenschmaus im ganzen Haus“
    test (Stiftung Warentest) 1/2014 Dafür erkennen sich Airplay-Geräte innerhalb eines Netzwerks - ohne Hilfsmittel wie Apps. Überall gleichzeitig Musik abspielen ist ihre Sache nicht. Airplay beschallt via Smartphone und Tablet nur einen bestimmten Lautsprecher. Das ist mager. Drittanbieter verkaufen Apps, um mehrere Zimmer zeitgleich zu versorgen. Airplays Gegenspieler heißt dlna Airplays Gegenspieler ist der Übertragungsstandard dlna, den viele internationale Anbieter von Audiogeräten verwenden.
  • Gadgets
    GalaxyWelt 3/2013 (Juni/Juli) Die maximale Reichweite im Freien darf dabei bis zu 10 Meter zwischen Sender und Empfänger betragen. Alternativ lässt sich das Soundsystem über einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker an den Desktop-PC, das Notebook oder den Fernseher anschließen. Das T3150 Wireless liefert 2 Watt Lautsprecherleistung pro Kanal. Der Subwoofer kommt auf 5 Watt Sinus. Der Frequenzgang beträgt laut Hersteller 40 Hz bis 20 kHz.
  • Klang + Ton 4/2013 (Juni/Juli) Air Motion Technologies AMT 700 Der große Bruder des AMT 800 kommt mit einer niedrigeren Zahl daher - ein Hinweis darauf, dass der Hersteller sich hier wohl auf die Resonanzfrequenz bezieht, die im Übrigen bei beiden Treibern in unseren Messungen noch mal um 100 Hertz tiefer liegt.
  • Oscarreife Vorstellung
    Computer Bild 11/2013 KINOPAKET: 3000 EURO Das perfekte Bild des Panasonic-Plasma-TVs (127 cm) und der Rundum-Sound von Teufels System 5, befeuert von einem Onkyo-AV-Receiver, lassen Cineasten-Herzen höher sc schlagen und machen jeden Film zum echten ec Erlebnis (Seite 60). TIPP: NUR EINE FERNBEDIENUNG dienungen jonglieren? Kein Problem: Wenn Sie Fernseher, Soundbar und Blu-ray-Player per HDMI*-Kabel miteinander verbinden, reicht die TV-Fernbedienung.
  • Klang + Ton 1/2013 (Dezember/Januar) Der Neue entstammt der "Revelator"-Baureihe und sieht merklich anders aus als alle anderen Scan-Speak-Hochtöner. Es gibt eine komplett neue, 120 Millimeter durchmessende Frontplatte aus Aluminium mit integriertem Wave Guide, der für ordentlich Wirkungsgrad sorgt. Effizienz und enorme Belastbarkeit - der Treiber verträgt dank seiner gewaltigen Rollsicke viel Membranhub - sind die Hauptargumente des Herstellers.
  • Erlebnis-Entspannung
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2009 Und das ist nicht die einzige Neuerung bei Sonics: wenn Sie diese Zeilen lesen, hat die GmbH ihre Pforten bereits geschlossen und firmiert am selben Ort als „Quan tummusic“ weiter. Der Name Sonics geht in die USA (wir berichteten in LP 2/2009) und lebt dort als Sonics LLC in Berkeley in Kalifornien weiter. Dazwischen steht eine enge Kooperation beider Unternehmen, die technische Kompetenz bleibt zudem im Lande.
  • Secret Service
    Audio Video Foto Bild 5/2009 Doch wohin damit, wenn der Fernseher an der Wand hängt und ein TV-Rack fehlt? Das neue Teufel-Set „ Columa 700 R“ verspricht Abhilfe. Denn hier ist der AV-Receiver in die Bassbox eingebaut. Ob das Konzept aufgeht? Wir haben’s ausprobiert. Verteilerkasten Der Subwoofer des „Columa 700 R“ ist das Herzstück des Teufel-Systems. Er verarbeitet die ankommenden Töne vom DVD-Spieler, Sat-Receiver oder Fernseher und verteilt sie dann an die schlanken, glänzend schwarzen Boxen.
  • Klang + Ton 1/2009 So oder so stellt die Kombination aus D 2544 und H 975 ein hervorragend sauber harmonierendes Hochtonhorngespann für wenig Geld dar, welches sich universell einsetzen lässt. Tang Band 28-1582 Der 28-1582 ist nicht der einzige Hochtöner von Tang Band, aber nichtsdestotrotz ein ungewöhnliches Produkt, gemessen am bekannten Programm der Taiwanesen.
  • In Skandinavien und Nordamerika hat man die Vorzüge der In-Wall-Lautsprecher schon lange erkannt: Die Schallwandler integrieren sich besonders unauffällig in den Wohnraum, nehmen somit kaum Platz in Anspruch und liefern trotzdem beeindruckenden Konzert- und Kinosound. Die Zeitschrift „Heimkino“ hat sechs dieser Lautsprecher getestet und kann alle Kandidaten uneingeschränkt empfehlen. Der Sieger nach Punkten kommt trotzdem von KEF.
  • Auch etablierte Hersteller haben preiswerte Lautsprecher im Programm. Die stehen zwar auf den untersten Stufen der Hierarchie, doch einen günstigeren Einstieg in die Welt der großen Namen wird man als Musikfreund kaum finden. Die Zeitschrift „Audio“ hat vier Marken-Boxen zwischen 240 und 340 Euro getestet und ist von der soliden Leistung begeistert. Besonders überzeugend fand man ein Modell von Canton.