• Sehr gut 1,5
  • 3 Tests
  • 7 Meinungen
Sehr gut (1,5)
3 Tests
ohne Note
7 Meinungen
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Nubert NuBox 101 im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 69 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    Platz 4 von 5

    „Plus: Sehr neutraler, hochauflösender und präziser Mini-Speaker.
    Minus: Es fehlt an Bassfundament, im Nahfeld etwas zu präsent.“

  • „gut - sehr gut“; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Unterm Strich erlaubt sich die schwäbische Lautsprecherkombination nicht den kleinsten Schnitzer im Test. Klangqualität, Verarbeitung und Ausstattung befinden sich auf einem sehr hohen Niveau, das keinerlei Rückschlüsse auf den attraktiven Kaufpreis ziehen lässt. Wenn einem Redakteur so viel Gutes widerfährt, ist das schon eine AV-Magazin-Empfehlung wert.“

    • Erschienen: November 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die nuBox 101 ist angesichts ihrer Größe eine ausgesprochen ‚räusper‘ kultiviert aufspielende Box, die für den Preis sehr Erstaunliches leistet und noch dazu recht elegant designt ist. Sie ist so winzig, dass man sie schon fast als Punktschallquelle bezeichnen kann und leistete sich auch in langen Hörsessions keine größeren Patzer - wenn man ein Faible für bisweilen recht präsente obere Mitten hat. Mehr Musik fürs Geld kann ich mir schwerlich vorstellen.“

Kundenmeinungen (7) zu Nubert NuBox 101

4,6 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (57%)
4 Sterne
3 (43%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

NuBox 101

Kipp­schal­ter ver­än­dert Hoch­ton­cha­rak­te­ris­tik

Nubert's NuBox-Serie bekommt Zuwachs: Die kleine NuBox 101 punktet mit einem Kippschalter am Terminal, der den Musikfreund – je nach Raumakustik oder persönlichem Geschmack - zwischen einer „neutralen“ und einer „brillanten“ Hochtoncharakteristik wählen lässt.

Die Box ist nur 23 Zentimeter hoch, 14 Zentimeter breit und knapp 20 Zentimeter tief. Der Korpus hat ein Brutto-Volumen von 6,3 Litern und bringt es mit Inhalt auf ein Gewicht von vier Kilogramm. Das Gehäuse ist aus 16 und 19 Millimeter starken MDF-Platten gefertigt, Seiten-, Dach- und Rückwände hat der Hersteller mit einer dekorativen Folie in Schwarz, Ahorn- oder Nussbaum-Optik verkleidet. Die Vorderseite gibt es je nach Modell in Metallic- oder Hochglanz-Lackierung. Für den Mitten- und Tieftonbereich ist ein magnetisch geschirmtes Chassis mit einem Durchmesser von 11,5 Zentimetern zuständig, der Hochtöner greift auf eine 19 Millimeter Seidenkalotte zurück. Obendrein hat man der Zwei-Wege-Box eine aufwendige Frequenzweiche spendiert, die aus 16 einzelnen Bauteilen besteht. Bei drohender Überlastung unterbricht eine Schutzschaltung den Verstärkerstrom zu Chassis und Weiche. Allerdings sollte das bei einer Spitzenbelastbarkeit von 120 Watt eher selten der Fall sein. Die Box wird mit einem vier Meter langen Anschlusskabel (2 x 0,75 mm²) ausgeliefert.

Legt man keinen Wert auf große Lautsprecher, dann ist die NuBox 101 ein willkommene Alternative. Vor allem dann, wenn man ihr einen ordentlichen Subwoofer zur Seite stellt. Stückpreis: 129 Euro für die Standardausführungen, 139 Euro für die schwarze Version mit Hochglanz-Front.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nubert NuBox 101

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 90 W
Frequenzbereich 78 – 22 000 Hz ± 3 dB
Wege 2
Gewicht 4 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 120 W
System-Komponenten Regallautsprecher
Abmessungen 23 x 14 x 19,7 (H x B x T)

Weitere Tests & Produktwissen

Nubert nuBox 101 Lautsprecher „Kinderkram?“

fairaudio - klare worte. guter ton 11/2009 - Was kann man von einem Lautsprecher erwarten, dessen Front kaum größer ist als ein Taschenbuch? Ist das fürs Wohnzimmer nicht zu mager? Um ein Haar wären die Nuberts im Kinderzimmer gelandet. …weiterlesen