Dobermann GSR RB (2019) Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom, Race, Piste
Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
Geeig­net für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Nordica Dobermann GSR RB (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Sehr breitbandiger RS-Ski, der sich besonders in langen und mittleren Schwüngen wohlfühlt. Auf der Kante ist er sehr sauber und mit viel Zug zu fahren, im Drift und bei kurzen Schwüngen … sehr unharmonisch …“

zu Nordica Dobermann GSR RB (2019)

  • Nordica Dobermann GSR RB FDT Länge 180 cm + Bind. Modell 2019 GRATIS MONTAGE

Kundenmeinung (1) zu Nordica Dobermann GSR RB (2019)

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Dobermann GSR RB (2019)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. sehr vielseitiger Riesenslalom-Ski, auch für mittlere Schwünge geeignet
  2. zieht auf Kante im Testumfeld saubere Schwünge
Schwächen
  1. mäßiges Driftverhalten

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Nordica Dobermann GSR RB (2019)

Einsatzgebiet
  • Piste
  • Race
  • Slalom
Vorspannung Klassische Vorspannung (Camber)
Twintip fehlt
Länge 170 / 175 / 180 / 185 cm
Taillierung 114-69-97 mm (180 cm)
Radius 19,0 m (180 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Nordica Dobermann GSR RB (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter nordica.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die [R]evolution in der Loipe

nordic sports - Bleibt noch Skitrab: Deren wie immer unkonventionelle Antwort besteht aus einer Kombisteigzone aus langem Aufrau-Belag mit direkt unter der Bindung eingelassener "Minischuppe". Mit Gleitwachs präpariert, soll diese "DuoGrip"-Technik den Spagat zwischen Grip und Gleiten gut hinbekommen. Klingt interessant, deshalb haben wir auch den Ski mitgenommen. Hintergrund des Hypes ist das Dilemma bei Langlaufski für die klassische Technik. …weiterlesen

Es kommt nicht auf die Größe an ...

SkiMAGAZIN - Hinsichtlich der Abmessungen fällt eigentlich nur Heads Supershape Rally aus dem Rahmen, der mit einer 76er Mitte und 131 Schaufel doch deutlich breiter als die übrigen Modelle dimensioniert ist. Bei den Radien liegen die Modelle im Bereich von 14 bis 16 Metern - womit kurze, mittlere und lange Schwünge gleichermaßen gut gelingen. Zum komfortablen Fahrgefühl trägt außerdem die Rocker-Konstruktion bei, über die mehr als ¾ der getesteten Modelle verfügen (zumeist als Tip-Rocker). …weiterlesen

Die große Freiheit mit zwei fetten Latten

SNOW - Allerdings finden sich die passenden Bedingungen im Alpenraum eher an Ausnahmetagen. Als "One-andonly-ski" ist ein Big-Mountain-Modell deshalb nicht wirklich zu empfehlen. Jede Menge Neues Die neuen Technologien für den kommenden Winter, die noch mehr Spaß beim Freeriden versprechen: Rocker vs. Camber: Insbesondere der Full-Rocker ist bei den Freeride-Ski 2013/14 vertreten, die Enden sind noch weiter aufgebogen, die Auflagefläche im Stand minimal. …weiterlesen

Mit Schwung in der Taille

ALPIN - Kann es sein, dass die Ergebnisse von einem auf das nächste Jahr dermaßen variieren? Das würde den Skitest an sich in Frage stellen. Das Merkwürdige dran: Bei demselben Hersteller hatten wir vom Test 03/04 auf den Test 04/05 bei einem anderen Modell dasselbe Problem, nur das es da genau umgekehrt war. Ein vorher sehr guter Ski gefiel uns im Folgejahr gar nicht mehr. Also packten wir die Ski auf die Waage und verglichen mit den Werten vom Vorjahr. …weiterlesen

„Ab ins weiße Vergnügen“ - für Damen

Stiftung Warentest - Sicherheit: Kinder sollten beim Skifahren unbedingt Helme tragen – Erwachsene zum Schutz und speziell als Vorbilder auch. Kopfverletzungen bei Kollisionen auf der Skipiste gehören nach wie vor zu den schlimmsten Unfallfolgen. Verletzungsgefahr: Durch eine gute Fitness können Sie die Verletzungsgefahr verringern. Wer übers Jahr kaum aktiv ist, sollte einige Wochen vor dem Skiurlaub seine Ausdauer, Kraft und Koordination trainieren. …weiterlesen

Grenzenlose Freiheit

SkiMAGAZIN - Und trotz oder gerade wegen des herrlichen Powders stand direkt zum Start ein knackiges Programm an. In den Kategorien "Allmountain Performance" (13), Allmountain Free (8) und Allmountain Performance Lady (4) wollten 25 Ski durch den Neuschnee gecruist werden. Aber es gibt unangenehmere Aufgaben als diese, die auf unsere 13 Frauen und 26 Männer, die ihr fundiertes Wissen und ihre langjährige Erfahrung im Skibereich in unseren Supertest einfließen ließen, wartete. …weiterlesen

Moderne Zeiten

ALPIN - Aber unter schwierigen Verhältnissen macht sich dann doch die Physik zugunsten der schweren Ski bemerkbar. Wie schon bei der Kategorie der klassischen Tourenski haben wir auch für die breiten und modernen Tourenski den Gewichtsindex heuer neu berechnet. Neben dem Gewicht und der Skilänge haben wir die drei Größen der Taillierung miteingerechnet (Spitze, Mitte, Ende), um die Skibreite zu berücksichtigen. Wir haben also das Flächengewicht berechnet. …weiterlesen

Dünne Luft im breiten Angebot

nordic sports - Weiche Preisgrenzen für diese Modelle liegen bei 250 bis 380 Euro. Sport Skate | Classic Sportliche Entspanntheit zum Schnäppchenpreis Technisch sind die Skier der "Sport"-Klasse schon deutlich einfacher aufgebaut als die oben gezeigten Modelle. Vor fünfzehn Jahren hätte man sie auch noch als simpel und/ oder billig bezeichnen können. Durch die ständige Entwicklung der Technik haben aber auch sie das eine oder andere technische Facelift bzw. Upgrade erfahren. …weiterlesen

Eisige Pisten beherrschen

SkiMAGAZIN - Übung A-Frame Sie fahren mittlere bis große Radien. Gegen Ende der Steuerphase wird der kurveninnere Ski deutlich auf seine Innenkante gesetzt. Im Kurvenwechsel schiebt man sein Körpergewicht über den bereits umgekanteten neuen Außenski und belastet diesen konsequent. Durch das frühe Umkanten des Innenski in der Kurvensteuerung bilden die beiden Unterschenkel eine Art "X-Beinstellung", in Fachkreisen auch "A-Frame" genannt - daher der Name dieser Übung. …weiterlesen