Dobermann GSR RB Evo (Modell 2017/2018) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­ge­biet: Sla­lom
Vor­span­nung: Klas­si­sche Vor­span­nung (Cam­ber)
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Mehr Daten zum Produkt

Nordica Dobermann GSR RB Evo (Modell 2017/2018) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „VIP Very Important Product“

    12 Produkte im Test

    „... Beeindruckend: Der neue Dobermann kommt auch im zerfahrenen Schnee bestens zurecht. ‚Ich kann verstehen, dass Felix Neureuther von diesem Ski begeistert ist, er macht einfach vom ersten Schwung an Spaß. So geht ein Riesenslalomski!‘, urteilt ein Tester.“

zu Nordica Dobermann GSR RB Evo (Modell 2017/2018)

  • Nordica Dobermann GSR RB FDT (2020/21) - Set incl. Bindung - 175 cm
  • Nordica Dobermann GSR RB FDT (2020/21) - Set incl. Bindung - 180 cm
  • Nordica Dobermann GSR RB FDT (2020/21) - Set incl. Bindung - 185 cm
  • Nordica Dobermann GSR RB FDT (2020/21) - Set incl. Bindung - 170 cm

Passende Bestenlisten: Ski

Datenblatt zu Nordica Dobermann GSR RB Evo (Modell 2017/2018)

Einsatzgebiet Slalom
Vorspannung Klassische Vorspannung (Camber)
Twintip fehlt
Länge 167, 172, 176, 182, 186 cm
Taillierung 115_71_99 (182 cm)
Radius 19,5 m (182 cm)
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Saison 2017/2018
Material
  • Holzkern
  • Kunststoff
  • Titanal

Weiterführende Informationen zum Thema Nordica Dobermann GSR RB Evo (Modell 2017/2018) können Sie direkt beim Hersteller unter nordica.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Frei wie ein Vogel

ALPIN - Ein rassiger Allmountain-Ski für alle, die Freeride und Piste mit einem Ski machen wollen. Der Fuel ist dafür wie geschaffen. Aber im Gelände und im Powder muss man klare Abstriche hinnehmen. Die fehlende Breite unter der Bindung macht sich bemerkbar. In einer ähnlichen Liga (Allmountain-Ski) rangieren der größere Bruder des Fuel, der Nordica Burner icore, der Head Peak 78 und der Stöckli Stormrider 78. …weiterlesen

Vieles kann, nichts muss

SkiMAGAZIN - Sportliches Carven ist also ebenfalls drin, so lange es nicht in den Top-Speed-Bereich geht - in dem jedoch sowieso die wenigsten Skifahrer unterwegs sind. Zudem haben die Allrounder noch ganz andere Vorzüge: "Ein guter Allround-Ski hat einen harmonisch abgestimmten Flex, ist drehfreudig und stabil", urteilt Marcus Dihlmann, Project-Manager des zum französischen Unternehmen Decathlon gehörenden Herstellers Wed'ze. …weiterlesen

Einer für alles, alles in einem

SNOW - Nach wie vor sind die Freerider aufgrund ihrer Länge, ihrer Breite und ihrer besonderen Geometrie die Könige des Tiefschnees und des verspurten Geländes. Alle Race-Carver sind aggressiver als die Allmountain-Ski, sie reagieren schneller, der Kantenwechsel erfolgt flotter. Sie weisen meist eine bessere Kontrolle auf der Piste auf. Wer nur geringe Neigung verspürt, die präparierte Piste zu verlassen, ist mit Allmountain-Ski bestens beraten. …weiterlesen

Auf und nieder

SkiMAGAZIN - Die breite, sensible Schaufel mit der lochförmigen Aussparung trägt sicher. Mit diesem Ski ist Kästle ein sehr gut ausbalancierter und einfach zu fahrender Ski gelungen. Wendig im Pulver, auch auf der Piste ist er beweglich und recht leicht zu dirigieren. Ein gewichtiger Ski, fürs Variantenfahren und Touren mit kurzen Anstiegen prädestiniert. CHARAKTERISTIK: Movement ist mit dem Logic ein leichter, gut zu steuernder und mit viel Genuss zu fahrender Ski gelungen. …weiterlesen

Touren-Ski auf Test-Tour

ALPIN - Es gibt die ganz Leichten. Bei denen geht es nur ums Gewicht. Abfahrtseigenschaften sind nicht so wichtig. Diese Ski haben meist nur eine sehr geringe Taillierung. Solche Modelle haben wir nicht im Test, weil sie zu speziell sind. Vor allem bei den Skitourenrennen finden sie ihre meisten Anhänger. Dann kommen die Ski, die Gewicht mit einem akzeptablen Fahrverhalten zu kombinieren versuchen. Diese Ski sind meist mäßig tailliert und wiegen so um die 2,5 Kilo. …weiterlesen

Sprung ins Ungewisse

SkiMAGAZIN - Er ist sofort Feuer und Flamme für den Schnee Südamerikas. Was für mich anfangs eine beim Jägermeister geäußerte Schnapsidee ist, nimmt er bierernst. Wir recherchieren ein wenig. Lift-mäßig ist da bestimmt nicht viel zu wollen und noch weniger im Internet zu finden. …weiterlesen