• ohne Endnote

  • 0 Tests

200 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 2,4"
Beleuch­tete Tas­ten: Nein
Kamera: Ja
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

150 (2020)

Ein etwas zu teu­res Ein­fach­handy in schi­cker Optik

Stärken
  1. robustes Kunststoffgehäuse
  2. großes Farbdisplay
  3. extrem lange Laufzeit
  4. Dual-SIM und Speicherkartenschacht
Schwächen
  1. schlechte Kamera
  2. ohne GPS

Nokia schickt auch 2020 ein Einfachhandy ins Rennen, das voll und ganz auf Simplizität und Purismus ausgelegt ist. Das Nokia 150 (2020) ist momentan in zwei Farben (Schwarz und Cyan) erhältlich und besteht aus einem robusten und größtenteils stoßsicheren Kunststoffgehäuse. Dank der etwas in die Länge gezogenen Bauform bleibt mehr Platz für Tasten und das Farbdisplay. Vor allem letzteres kann durch seine Größe von 2,4 Zoll und der gut lesbaren Anzeigequalität. Die Tasten sind klar spürbar, aber leider nicht beleuchtet, was die Bedienung im Dunkeln erschweren könnte. Zudem mangelt es dem Handy an Direktwahltasten. Sonstige Features, die besonders für Senioren oder Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen hilfreich wären, fehlen gänzlich. Das ist jedoch kein Grund zur Abwertung, da das 150 (2020) auch klipp und klar kein Telefon mit einer solchen Eignung sein möchte. Dafür erhalten Sie eine enorm hohe Ausdauer. Der 1020-mAh-Akku versorgt das Gerät wochenlang mit Energie – ideal, wenn Sie lange erreichbar sein müssen. Das Handy besitzt darüber hinaus ein FM Radio und die Möglichkeit, auf einer Speicherkarte befindliche Songs über den MP3-Player abzuspielen. Die rückseitige Kamera ist schlecht und kann keine vorzeigbaren Fotos produzieren. Das ist schade, denn für knapp 50 Euro könnte man mittlerweile etwas bessere Technik als eine 0,3-Megapixel-Kamera erwarten.

zu Nokia 150 (2020)

  • Nokia 150 Version 2020 Feature Phone (2,4 Zoll,
  • Nokia 150 (2020) Dual SIM Handy (6,1 cm/2,4 Zoll), black
  • Nokia 150 DUAL-SIM BLACK
  • Nokia 150 - Mobiltelefon - Dual-SIM - 4 MB - microSD slot - RAM 4 MB
  • Nokia 150 (2020) 4MB Dual-SIM Cyan [Tastenhandy mit 6,1cm (2,
  • Nokia Nok 150 Dual SIM 2020 P- 2,4 bu | Nokia 150
  • NOKIA 150CY - Mobiltelefon, Dual-SIM, cyan
  • Nokia 150 Version 2020 DualSIM cyan (16GMNE01A01)
  • Nokia 150 schwarz
  • Nokia 150 schwarz
  • Nokia 150 Version 2020 Feature Phone (2,4 Zoll,
  • Nokia 150 Version 2020 Feature Phone (2,4 Zoll,
  • Nokia 150 Version 2020 Feature Phone (2,4 Zoll, 4 MB interner Speicher
  • Nokia 150 2,4" Dual-SIM-Handy 2G VGA-Kamera microSD cyan 1001988

Kundenmeinungen (200) zu Nokia 150 (2020)

4,2 Sterne

200 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
112 (56%)
4 Sterne
50 (25%)
3 Sterne
20 (10%)
2 Sterne
6 (3%)
1 Stern
12 (6%)

4,2 Sterne

200 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Nokia 150 (2020)

Telefonie
Freisprechen vorhanden
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 1020 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation fehlt
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay fehlt
Tastatur
Beleuchtete Tasten fehlt
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 0,3 MP
Blitzlicht vorhanden
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste fehlt
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 132 mm
Breite 50,5 mm
Tiefe 15 mm
Gewicht 90,54 g

Weitere Tests und Produktwissen

Arbeitsamt in der Jackentasche

Android Magazin - Da Geld leider nicht auf Bäumen wächst, ist der moderne Mensch darauf angewiesen, für seinen Lebensunterhalt zu arbeiten. Ist mal wieder ein neuer Job fällig, weil sich etwa der bisherige Arbeitgeber in ein Insolvenzwölkchen aufgelöst hat, beginnt die moderne Jobsuche mitunter mit dem Smartphone. …weiterlesen

Kopf an Kopf: Catch versus Evernote

Android Magazin - Catch vs. Evernote lautet hier das Duell. Die beiden Anwendungen streiten sich schon lange um die Vorherrschaft im Bereich der Notizapplikationen. Wir testen, welche besser ist. …weiterlesen

Das richtige Galaxy für Sie

GalaxyWelt - Die Galaxy-Familie wächst stetig. Wir führen Sie zielgenau zum richtigen Modell, das zu Ihren Ansprüchen passt.Die Auswahl an Smartphones ist sehr groß. Möchte man sich für eines entscheiden, so sollte man auf mehrere Faktoren achten, um das möglichst beste Modell für sich zu finden. Eine Hilfestellung bei dieser Entscheidung bietet die Zeitschrift GalaxyWelt in Ausgabe 3/2013. Auf vier Seiten werden insgesamt zwölf verschiedene Galaxy-Smartphones von Samsung vorgestellt. Dabei wird zwischen günstigen Einsteigermodellen, fortgeschrittenen Alltags-Helden und teuren High-End-Geräten unterschieden. …weiterlesen

Schon wieder leer?!

Computer Bild - Sie haben das ständige Flimmern der Akku-Warnanzeige satt? Mit diesen Tipps können Sie die Laufzeit des Stromspenders deutlich erhöhen.Auf 4 Seiten gibt die Zeitschrift Computer Bild (18/2013) insgesamt 10 Akku-Spartipps für Android- und iOS-Smartphones. Neben den bereitgestellten Tipps wird gezeigt, welche Apps wie viel Strom benötigen, und welche die 5 besten und 5 schlechtesten Smartphones im Akku-Test waren. …weiterlesen

Geld gespart mit Secondhand-Smartphones

AndroidWelt - Für ein aktuelles Smartphone müssen Sie rund 400 bis 500 Euro hinlegen, für Topgeräte wie das iPhone 5 oder Samsung Galaxy S3 sogar noch mehr. Viel günstiger sind dagegen gebrauchte Smartphones. Wenn Sie darauf achten, ein noch halbwegs aktuelles Gerät zu ergattern, bekommen Sie gute Technik zum Schnäppchenpreis. …weiterlesen

Die besten Tarife für 10 Länder

Computer Bild - Im Urlaub telefonieren und surfen - wie Sie dabei Kostenfallen clever vermeiden, erfahren Sie hier.Computer Bild (13/2013) stellt in diesem 4-seitigen Ratgeber Mobilfunktarife für 10 beliebte Urlaubsländer vor. Des Weiteren werden Datentarife mit Vertrag vorgestellt. Diese sind relevant für Kunden, die ein Handy mit SIM-Lock besitzen oder es bevorzugen, auch während des Urlaubs bei ihrem gewohnten Anbieter zu bleiben. …weiterlesen

Hackerazzi

Computer Bild - Das Jetset-Leben kann ja schon toll sein. Doch mit ihren E-Mail-, Facebook- und Twitter-Konten haben die Helden der Glamourwelt schlimmere Probleme als Normalsterbliche: Promis sind begehrte Ziele für Hacker.Auf zwei Seiten stellt die Zeitschrift Computer Bild (Ausgabe 2/2013) verschiedene prominente Persönlichkeiten vor, die schon einmal Opfer von Hacker-Attacken auf Smartphones wurden. Dazu gibt es 10 Regeln, die helfen, sich vor solchen Angriffen zu schützen. …weiterlesen

Deutschlands schnellste Handys

Computer Bild - Die erste große Welle mit LTE-Smartphones schwappt pünktlich zur IFA nach Deutschland. COMPUTERBILD zeigt die besten Geräte. …weiterlesen

Nokia zieht seine Symbian- und S40-Geräte vom Markt ab

Das turbulente Betriebssystem-Chaos bei Nokia wird noch einmal eine Spur kurioser. Bislang hieß es bei dem finnischen Unternehmen lediglich, man werde nach der kommenden Symbian-Geräte-Generation von dem Betriebssystem abrücken und bei Topmodellen auf Windows Phone setzen. Nun überrascht das Unternehmen mit noch erheblich radikaleren Vorhaben: So berichtet das Online-Magazin „GSMArena“, der Handy-Hersteller werde die kommende Symbian-Gerätegruppe zumindest in Nordamerika gar nicht mehr anbieten.

Nokia möchte auch Billiggeräte mit Full-Touch-UI ausstatten

Nokia hat nach langer Zeit wieder einmal positiv von sich Reden gemacht: Mit dem Sea Ray , einem auf dem N9 basierenden Prototypen mit Windows Phone 7. Doch auf jener Nokia-Veranstaltung wurde nicht nur die neuesten Entwicklung in Sachen Smartphone-Markt offen gelegt, sondern es wurden auch interessante Nachrichten für Freunde einfacher Nokia-Handys verkündet. Demnach arbeitet Nokia an einer neuen Benutzeroberfläche für Series-40-Handys, die einen reine Touchscreen-Bedienung erlaubt. Laut Nokia-CEO Stephen Elop arbeite man an einem Projekt mit der Bezeichnung „Sonic“, das entweder das User Interface selbst bezeichnen könnte – oder gleich ein konkretes Handy-Modell.

EU erlaubt UMTS-Ausbau auch auf 900 MHz

Wie verschiedene Medien berichten, hat der EU-Ministerrat eine Gesetzesnovelle verabschiedet, welche das bisher ausschließlich für GSM nutzbare 900-MHz-Frequenzband nun auch für andere Mobilfunktechnologien öffnet. Damit ließe sich zum Beispiel auch UMTS auf der Frequenz 900 MHz nutzen. Die EU verspricht sich davon eine Wettbewerbsbelebung und Impulse für den schnelleren, europaweiten Ausbau des mobilen Internets.

LTE-Aufbau - 100 Millionen Nutzer im Jahr 2014

Im Wettstreit zwischen den beiden Next-Generation-Netzen LTE und WiMAX scheint sich die Waagschale nach und nach zugunsten von LTE zu neigen. Wie das Marktforschungsunternehmen ABI Research verkündet, wird nach der ersten Testphase 2010 für das darauf folgende Jahr der großflächige kommerzielle Start erwartet. Allein 2011 würden die Netzbetreiber weltweit rund 3,3 Milliarden US-Dollar (2,36 Milliarden Euro) für den Aufbau der LTE-Basisstationen ausgeben, bis 2014 seien im Regelbetrieb bereits 100 Millionen Nutzer zu erwarten.

Cyanogendmod 10

PAD & PHONE - So befindet sich beispielsweise im Benachrichtigungsfenster eine Schnelleinstellungsleiste, über die Sie mittels Schaltflächen wichtige Funktionen wie WLAN, mobile Daten und Display-Helligkeit ohne Umwege erreichen. Im Einstellungsmenü bestimmen Sie, welche Schaltflächen in welcher Reihenfolge in der Leiste erscheinen. Zur Auswahl stehen insgesamt 18 Funktionen, die Sie teilweise - etwa die Helligkeitsstufen - nach eigenem Wunsch konfigurieren können. …weiterlesen

Asien-Trends

connect - Dann bekommen die Modelle von Nokia und Sony Ericsson einen hervorragend verarbeiteten Konkurrenten, der beim Tippen allerdings etwas Fingerspitzengefühl verlangt. Der anvisierte Preis von 350 Euro ist allemal konkurrenzfähig. HAIER N60 Das Swivel-Phone aus China läuft auf Linux-Basis: mit vielen Funktionen und Touchscreen. Asiatische Hersteller erobern den Handymarkt, allen voran die Koreaner. Weitaus weniger bekannt ist bislang der chinesische Großkonzern Haier. …weiterlesen

Samsung-Designstudie zu modularem Gerät

Wie das Online-Magazin inside-handy.de berichtet, haben Designer in enger Zusammenarbeit mit Samsung Corp Milano ein Konzept-Handy mit der Bezeichnung „Samsung Clover“ entworfen. Ziel war es, ein besonders umweltbewusstes Gerät zu erschaffen, das vom Hersteller oder vom Nutzer individuell erweitert werden kann. Zu diesem Zweck ist das Samsung Clover in modularer Bauweise aufgebaut – es gibt verschiedene Module für die Bereiche "Sound", "Location", "Video" und "Sensor", die alle ihr eigenes Display besitzen.

Besser als A-GPS - Schneller Navigieren dank XPS 2.0

Die Firma Skyhook Wireless hat mit XPS 2.0 eine neue GPS-Technologie vorgestellt, die noch besser funktionieren soll als A-GPS. Sie kombiniert zwar ebenso wie A-GPS die GPS-Positionierung mit der Triangulation von Mobilfunkmasten, fügt jedoch noch Informationen aus lokal verfügbaren WLAN-Netzen hinzu. Vor allem in dichter bebauten Innenstadtbereichen, wo GPS aufgrund blockierter Signale nicht zuverlässig funktioniert, sollen diese Zusatzinformationen aus WLAN-Hotspots die Navigation erheblich erleichtern – und beschleunigen.