Befriedigend

2,8

Note aus

Erste Meinung verfassen

Nikon Coolpix S610 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,80)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 10 von 20

    „Plus: Wirksamer Bildstabilisator.
    Minus: Lange Wartezeit nach Aufnahme.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Nikon Coolpix S610

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nikon Coolpix P950

Einschätzung unserer Redaktion

Bildrau­schen in allen ISO-​Berei­chen

Wie der Test auf der Internetseite neocamera.com berichtet, weise die Nikon Coolpix S610 lediglich durchschnittliche Leistungen auf. So habe sich in allen ISO-Bereichen Bildrauschen bemerkbar gemacht, selbst bei niedrigen Empfindlichkeiten. Aufnahmen bei gutem Licht zeigten ordentliche Resultate mit nur geringem (aber doch vorhandenem) Bildrauschen bis hin zu der Empfindlichkeit von ISO 800. Allerdings hätte hierfür die Rauschunterdrückung gesorgt, die leider auch feine Details ''wegbügelt'' – vor allem in dunklen Bildbereichen. Die S610 knackt auch nicht die ''magische ISO 400-Grenze'': Bei dieser Empfindlichkeitsstufe werden von der Kompakten bereits keine feinen Details mehr wiedergegeben. Generell weist der Tester darauf hin, dass die Einstellung von hohen ISO-Werten sich für das Einfrieren von schnellen Bewegungen lohnt, nicht jedoch für Aufnahmen bei wenig Licht.

Display mit Gelbstich

Die Nikon Coolpix S610 besitzt offensichtlich – oder zumindest des benutzte Testmodell – einen Monitor mit Gelbstich. Daher sei der Weißabgleich sehr schwierig vorzunehmen, so der Tester. Hat man jedoch den richtigen Weißabgleich gefunden, dann bildete die S610 die Farben sehr gut ab. Wie bei Kompaktkameras dieser Klasse üblich wurde in den Bildecken nicht die volle Auflösung erreicht. Außerdem war eine ganz leichte Verzeichnung durch das Objektiv wahrnehmbar – dies liegt jedoch ebenfalls im Rahmen dessen, was vertretbar ist. Der Fokus arbeitete zuverlässig. Unter ungünstigen Bedingungen gab der Fokus ganz auf und stellte zumindest keine falsche Schärfe ein.

Vor allem ein gelbstichiger Monitor ist eine äußerst unangenehme Eigenschaft, die einem die Kontrolle und somit die Verbesserung von Fotos ziemlich verderben kann. Wer sich eine Nikon Coolpix S610 kaufen möchte, sollte sich einen kleinen Praxistest vorbehalten – vielleicht trifft der Mangel nicht die gesamte Serie.

von Anne K.

Schnell, scharf und selbst­stän­dig

Auch die Nikon Coolpix S610 zeigt sich mit einer Einschaltzeit von 0,7 Sekunden von der schnellen Sorte. Sie erreicht eine Auflösung von effektiven 10 Megapixeln und besitzt dafür einen überdurchschnittlich guten 1/2,33 Zoll CCD-Sensor. Die S610 ist mit einer Motivautomatik ausgestattet. So hat der Benutzer nicht nur den Vorteil auf automatische Belichtungsprogramme zurückgreifen zu können, er kann selbst die Wahl des geeigneten Programms ganz der Kamera überlassen. Benutzerfreundlich sieht es auch für Portraitfotografen aus: Sie können die S610 auf Gesichts- und Lächelerkennung einstellen und die Kompakte macht selbsttätig eine Aufnahme, wenn die Person, die fotografiert wird, lächelt. Dazu kommt noch eine praktische Blinzelwarnung. Damit wäre auch die Gefahr gebannt, Fotos von lächelnden Menschen aufzunehmen, die allerdings die Augen geschlossen haben.

Echter Weitwinkel und gute Lichtstärke

Die Nikon Coolpix S610 ist mit einem 3 Zoll großen Monitor ausgerüstet und bietet einen vierfachen Verwacklungsschutz, der eine Kombination aus mechanischem und digitalem Bildstabilisator darstellt. Das Objektiv der Digitalkamera kann bei der Anfangsbrennweite mit einem echten Weitwinkel von 28 mm aufwarten und ist recht lichtstark (1:2,7 bis 1:5,8). Die Nikon Coolpix S610 ist in der Ausstattung ihrer ''großen Schwester'', der Nikon Coolpix S610x, sehr ähnlich, nur dass die S610 keine WLAN-Verbindung zum Internet nutzen kann.

von Anne K.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix S610

Auflösung

10 MP

Die Sen­sorauf­lö­sung ist sehr gering, der Durch­schnitt liegt mit 17 Mega­pi­xeln wesent­lich höher.

Optischer Zoom

4 x

Der Zoom­fak­tor liegt auf durch­schnitt­li­chem Niveau.

Gewicht

125 g

Die Kamera ist recht leicht, im Schnitt kom­men andere Modelle auf 251 Gramm.

Aktualität

Vor 15 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Digi­tal­ka­me­ras 7 Jahre am Markt.

Typ Kompaktkamera
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit 100-3200
Objektiv
Optischer Zoom 4x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung k.A.
Konnektivität
WLAN k.A.
NFC k.A.
Bluetooth k.A.
GPS k.A.
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Klappbares Display k.A.
Klapp- & schwenkbares Display k.A.
Touchscreen k.A.
Sucher-Typ Ohne
Filter & Modi
Beauty-Modus k.A.
HDR-Modus k.A.
Panorama-Modus k.A.
Effektfilter k.A.
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest k.A.
Wasserdicht k.A.
Größe & Gewicht
Gewicht 125 g
Weitere Daten
Abmessungen (B x T x H) 94 x 22,5 x 57
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Belichtungskorrektur
  • Lächelerkennung
Interner Speicher 45 MB

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf