• Befriedigend 2,8
  • 2 Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Nikon Coolpix L20 im Test der Fachmagazine

    • unterwasser

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • 19 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Bei der Coolpix L20 erfolgt die Einstellung der Lichtempfindlichkeit ausschließlich automatisch, was Aufnahmen unter Wasser ‚pixeliger‘ macht, da dem Fotografen rauschintensivere ISO-Werte aufgezwängt werden. ...“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 5 von 13

    „befriedigend“ (2,75)

    Preis/Leistung: „gut“, „Preistipp“

    Bildqualität (25%): „gut“;
    Autofokus (25%): „befriedigend“;
    Ausstattung (25%): „befriedigend“;
    Geschwindigkeit (15%): „befriedigend“;
    Bedienung (10%): „befriedigend“.  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Nikon Coolpix P950

    16 Megpaixel CMOS - Sensor NIKKOR Objektiv mit 83 - fachem optischem Zoom optische & elektronische ,...

  • Olympus Tough TG-6 Digitalkamera 12 Mio. Pixel Opt.

    Entdecken Sie die Welt mit der neuen Tough! Nehmen Sie die TG - 6 und starten Sie Ihr eigenes Abenteuer. ,...

Kundenmeinungen (8) zu Nikon Coolpix L20

8 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
2
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Coolpix L20

Minimalistische Ausstattung – ordentliche Geschwindigkeit

Im Test wurde die Nikon Coolpix L20 zunächst ein wenig kritisch beäugt: Noch nie hätte der Redakteur der Internetseite trustedreviews.com ein so abgespecktes Menü wie das der L20 gesehen. Der Kompakten fehlen viele Funktionen und Einstellmöglichkeiten, die vergleichbare Kameras aufweisen. In puncto Geschwindigkeit schlug sich die Coolpix L20 jedoch gut. Sie benötigte weniger als zwei Sekunden vom Einschalten zum ersten Foto. Zwischen zwei Aufnahmen vergehen etwa drei Sekunden: Das ist relativ viel, doch wenigstens hielt die Kamera diese Geschwindigkeit konstant durch. Die Serienbildgeschwindigkeit war in Ordnung: Die L20 schaffte 1,2 Bilder in der Sekunde; hielt diese gute Rate jedoch nicht konstant durch. Außerdem stellt sie in der Serienbildaufnahme zwischendurch den Autofokus nicht erneut ein. Der Autofokus erwies sich als schnell und konnte auch bei wenig Licht in der Umgebung die Schärfe zuverlässig einstellen – das schaffen längst nicht alle Kompaktkameras. Das Blitzlicht arbeitete ebenfalls sehr zufriedenstellend.

Gute Bildqualität

Die Bildqualität der Nikon Coolpix L20 war dem Test zufolge gut – vor allem bezüglich des niedrigen Preises der Kamera. Die Farben wurden von der L20 ein wenig übersättigt dargestellt und wirkten teilweise grell, so die Bewertung. Gelbe und rote Farbbereiche wurden oft als verwaschene Farbflächen ohne Details wiedergegeben. Der Kontrastumfang, den die L20 aufnehmen kann, ist außerdem begrenzt: Schatten und sehr helle Stellen in den Bildern erhielten kaum Zeichnung. Die Optik selbst wurde von den Testredakteuren gelobt: Es entstanden zwar leichte Verzeichnungen im Weitwinkelbereich, aber Farbsäume traten nicht auf. Die Auflösung durch das Objektiv war bei hellem Umgebungslicht sogar etwas höher als ''nur'' 10-Megapixel. Bildrauschen lag auf dem üblichen Niveau – es war wahrnehmbar, aber nicht allzu stark.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Die Nikon Coolpix L20 bietet eine gute Qualität für ihren Preis. Sie ist empfehlenswert für Fotografen, die eine möglichst einfach zu bedienende Kamera suchen, die obendrein gut aussieht.

Coolpix L20

Hohe Auflösung – großer Monitor

Die Coolpix L20 von Nikon nimmt Bilder in einer Auflösung von 10 Megapixeln auf und verfügt über einen 3,6fachen optischen Zoom. Gegen Verwacklungen führt die L20 zwei digitale Bildstabilisatoren ins Feld. Die in rot und schwarz erhältliche Kompakte ist mit einem großen Monitor ausgestattet. Er misst 3 Zoll in der Diagonale und ist in 230.000 Pixel ordentlich – wenn auch nicht überragend – aufgelöst. Die Coolpix L20 ist eine reine Automatikkamera, die 16 verschiedene Motivprogramme an Bord hat. Aber auch die Wahl eines solchen Programms kann sich der Fotograf ersparen. Mit der Funktion ''Motivautomatik'' wählt die L20 selbst das passende Programm. Auch ''Einfachautomatik'' ist vorhanden: Mit ihr braucht man die Kamera nur einschalten und den Auslöser betätigen – alles andere übernimmt die L20.

Schönere Portrait und feinere Details

Die Nikon Coolpix L20 optimiert Porträtaufnahmen mit Hilfe ihrer Gesichtserkennung. Der Autofokus ''erkennt'' bis zu zwölf Gesichter und stellt auf sie scharf. Auch die Belichtung wird auf die gute Wiedergabe der Gesichter ausgerichtet. Mit der Lächelerkennung kann die L20 automatisch auslösen, wenn das Gesicht vor der Linse lächelt, ''wartet'' jedoch, wenn dabei die Augen geschlossen sind (''Blinzel-Warnung''). Rot geblitzte Augen können sofort von der Software der Kompakten retuschiert werden. Zu gesteigerter Bildqualität führt auch die Funktion ''D-Lighting''. Mit ihr werden Aufnehmen verbessert, die einen hohen Kontrastumfang aufweisen. Vor allem in dunklen Bildbereichen sollen so mehr Details sichtbar werden.

Die Nikon Coolpix L20 bietet keine manuelle Belichtung und versagt somit allzu ambitionierte Fotoprojekte. Dafür ist sie besonders schnell und einfach zu bedienen – dafür sorgen auch die gut ablesbaren Bedienelemente, die keine ''Fummelei'' erzwingen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon Coolpix L20

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 61 x 29 x 96,5 mm
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features Lächelerkennung
Interner Speicher 20 MB
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,33"
ISO-Empfindlichkeit 64, 80, 100, 200, 400, 800, 1600
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 38mm-136mm
Optischer Zoom 3,6x
Digitaler Zoom 4x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Sucher-Typ Ohne
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 135 g

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Coolpix L20 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kamera-News

DigitalPHOTO 4/2009 - Einen beeindruckenden Brennweitenbereich deckt die Coolpix P90 ab – er reicht vom kleinbildäquivalenten 26mm-Weitwinkel bis 624 mm. Die Bridgekamera nutzt dabei einen 12 Megapixel Sensor für die Aufzeichnung der Bilder, die auf dem 3 Zoll großen Monitor angezeigt werden. Für Einsteiger in die Digitalfotografie, Familien und kostenbewusste Fotografen hat Nikon in der L-Klasse die Coolpix L100, Coolpix L20 und Coolpix L19 neu im Programm. …weiterlesen