Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

(8)

o.ohne Note

Produktdaten:
Laufwerksschächte: 6
NAS-Gehäuse: Ja
Arbeitsspeicher: 16 GB
Mehr Daten zum Produkt

NetGear RN716 im Test der Fachmagazine

    • com! professional

    • Ausgabe: 8/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 8

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten) Note: 1

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Ausstattung: 10GbE ohne Aufpreis; Leistung: Bewältigt höchste Netzwerklasten.
    Minus: Preis: 4-mal so teuer wie der Preistipp; Webinterface: Könnte intuitiver sein.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Steht Datensicherheit über allem, dann bleibt als einzige Wahl aus dem Testfeld das ReadyNAS 716 ... Dank ECC-Speicher und optionalem Bit-Rot-Schutz kann man sich darauf verlassen, dass Daten auch Jahre später unverfälscht so wieder herauskommen, wie man sie einst hineinstopfte.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • NETGEAR ReadyNAS 422 2-bay Diskless NAS High Performance Storage für kleine

    High Performance Storage für kleine Unternehmen Jedes Unternehmen steht vor den gleichen Herausforderungen – die ,...

Kundenmeinungen (8) zu NetGear RN716

8 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu NetGear RN716

DisplayPort fehlt
FireWire 800 fehlt
PCIe fehlt
S/PDIF fehlt
USB fehlt
VGA fehlt
Speicher
Laufwerksschächte 6
Typ
NAS-Gehäuse vorhanden
Hardware
Arbeitsspeicher 16 GB
Prozessortyp Intel Xeon E3-1265L
Prozessorgeschwindigkeit 2,5 GHz
Schnittstellen
Intern
SATA fehlt
M.2 fehlt
Extern
LAN vorhanden
HDMI vorhanden
Audioausgang fehlt
Audioeingang fehlt
Kartenleser fehlt
eSATA vorhanden
USB 2.0 vorhanden
USB 3.0 vorhanden
USB-C fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema NetGear ReadyNAS 716 10G Diskless können Sie direkt beim Hersteller unter netgear.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Cloud zu Hause

PC Games Hardware 10/2013 - Die IP-Vergabe erfolgt wahlweise über das Interface Ihres Routers (bei Fritzboxen finden Sie die entsprechenden Einstellungen beispielswiese unter "Heimnetz/ Netzwerk") oder aber direkt in den Einstellungen der NAS. Beim Synology Disk Manager vergeben Sie eine feste IP im Menü "Systemsteuer ung/Netzwerk/Netzwerk-Schnittstelle". Auf das NAS zugreifen Jetzt können Sie die Ordner auf dem NAS einrichten, in denen später die Dateien gespeichert werden. …weiterlesen

Hot-Plug-NAS mit Anschlussmöglichkeiten

PC Magazin 2/2015 - Zwei Gigabit-LAN-Ports erlauben eine redundante Verbindung ins LAN - oder machen die NAS in zwei Subnetzen erreichbar. Die Lesegeschwindigkeit an einem LAN-Port übersteigt die 100 MByte/s, beim Beschreiben erreichten wir mit rund 55 Mbyte/s jedoch nur die Hälfte. Die Leistungsaufnahme im Ruhemodus liegt bei guten 7,4 Watt, im ausgeschalteten Zustand mit aktiviertem Wake-on-LAN bei sparsamen 0,5 Watt. Die Einrichtung der NAS funktioniert problemlos. …weiterlesen

Windows über das Netz vom NAS booten

com! professional 7/2014 - Behalten Sie also immer den verbleibenden Speicherplatz im Auge. Wenn Sie alle gewünschten Programme installiert haben, fahren Sie das NAS-Windows herunter. Zusätzliche Treiber einbinden In der Standardkonfiguration unterstützt das NAS-Windows bereits viele PC-Systeme, da es ein Basispaket an Treibern mitbringt. Sie können es aber auch noch ausbauen, indem Sie zusätzliche Treiberpakete integrieren. Dazu mounten Sie die VHD unter Windows. …weiterlesen