GTX-62 DVB-T Produktbild
  • Ausreichend 3,8
  • 3 Tests
  • 2 Meinungen
Ausreichend (3,8)
3 Tests
ohne Note
2 Meinungen

NavGear GTX-62 DVB-T im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“

    Platz 6 von 6 | Getestet wurde: GTX-62 DVB-T Camper Edition

    „Das NavGear GTX-62 DVB-T lockt mit sensationeller Ausstattung zum kleinen Preis. In der Praxis zeigt das Gerät aber mehr Schwächen als Stärken. Kein Tipp für Reisemobilfahrer.“

  • „bedingt empfehlenswert“

    Platz 4 von 7 | Getestet wurde: GTX-62 DVB-T Lkw Edition

    „Pro: Google-Zielsuche (über Bluetooth verbundenes Smartphone), überträgt Sprachansagen via FM-Transmitter auf das Radio, berücksichtigt Lkw-Verbote inklusive Höhen- und Gewichtsangaben, DVB-T-Empfänger.
    Kontra: Lotst auch ins Lkw-Fahrverbot, wenn die Strecke näher ist, verweigerte in einigen Fällen die Routenberechnung ... umständliche Halterung.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test | Getestet wurde: GTX-62 DVB-T Camper Edition

    „... Geht's an die Eingabe, nervt der Touchscreen, der Fingertipps deutlich verzögert mit einem Klickton bestätigt. Und auch bei der Routenführung zeigt das NavGear Schwächen ... Bei dem Versuch, mit Hilfe fahrzeugspezifischer Daten ein Ziel anzusteuern, verweigert das NavGear jegliche Hilfe und signalisiert eine Störung. Erst beim Wechsel ins Pkw-Profil nimmt das Gerät seine Arbeit wieder auf. ...“

Kundenmeinungen (2) zu NavGear GTX-62 DVB-T

1,0 Stern

2 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (50%)

1,0 Stern

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Mangelhaft

    von Trucker01

    ich habe das NavGear GTX-62-DVB-T LKW Edition, ist aber nicht zu empfehlen, geht dauernd kaputt, auch mit Reset ist da nichts zu machen. ist schon das dritte Gerät. ich werde mein Geld zurück verlangen, endgültig die Nase voll.

    Auf diese Meinung antworten
  • Nette Idee aber nicht Ausgereift

    von onkel olaf
    • Vorteile: einfache Bedienung, Alternativrouten
    • Nachteile: arbeitet langsam
    • Geeignet für: Auto

    ich habe 2x das gtx-60-dvbt benutzt, sind aber nach etwa 3 Monaten kaputt gegangen. Darauf hin haben sie mir das 62-dvbt geschickt das gleich von Anfang an defeckt war(kein TMC). Warte jetzt auf das nächste, wenn das wieder defeckt ist will ich Endgültig mein Geld zurück. Das DVB-T war ja gut und eine tolle Idee, aber der Rest muß auch passen.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Weiterführende Informationen zum Thema NavGear GTX-62 DVB-T können Sie direkt beim Hersteller unter navgear.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

HighTech-Navi stolpert beim ADAC über "Banalitäten"

Der ADAC hat zum zweiten Mal im Laufe des Jahres 2008 einen großen Navigationssysteme-Test veranstaltet. Diesmal waren 12 Navis am Start. Das Ergebnis zeigte, dass selbst HighTech-Navigationssysteme trotz aller technischen Raffinessen an Banalitäten scheitern können. So geschehen beim TomTom Go 630T. Es bot Spitzenwerte bei der Routenplanung und die beste Wertung in der Kategorie Navigation – und fiel den Testern leider buchstäblich in den Schoß. Wegen der schlechten Halterung musste es sich deshalb eine Rückstufung auf den vorletzten Platz gefallen lassen.

Service-Update für Becker Traffic Assist Z100 /201 mit kostenlosen Karten

An und für sich wäre das Service-Release (SR1) von Becker für die beiden aktuellen Navigationssysteme des Herstellers, das Traffic Assist Z100 "Crocodile" sowie das Traffic Assist Z201 schon eine Meldung wert. Was das SR1 aber so besonders macht, das ist das gleichzeitig im Update mitgelieferte Kartenmaterial. Das SR1 enthält die neuesten Navteq-Karten aus dem 3.Quartal 2008 – und dies zum Nulltarif.<br /> <br /> Mit den beiden Navigationssystemen Traffic Assist Z100 und Z201 ist Becker in diesem Herbst ein großer Wurf gelungen. Die Navis arbeiten zum ersten Mal bei Becker auf iGo-Software-Basis, die als besonderes Kennzeichen eine sehr gute Gebäude-3D-/Höhenprofil-Darstellung bietet. Das SR1 liefert nun einige Optimierungen für die Software nach. Sie betreffen die Darstellung (Kartenfarbe, zusätzliche Hinweispfeile, Straßen-/Autobahnummern als Icons in der Fußleiste, Hintergrundbeleuchtung Schrift-/Grafikoptimierung und einiges mehr) und Verbesserungen an der Systemleistung (Sprachausgabe, TMC-Anzeige/-Funktion).