ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player, Audio-​Ser­ver
Mehr Daten zum Produkt

Naim Audio SuperUniti im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Naims Super-Uniti sollte man unbedingt ernst nehmen. Fast schon zu schade für die ambitionierte Zweitanlage, ist er vor allem eines: eine schlichtweg erstklassige Musikmaschine. Dass seine Platinen nicht so cool wackeln wie die der großen Geschwister, ist hiermit verziehen.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    Klangurteil: 120 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Eine gute Anlage zu finden war noch nie so leicht wie heute: Naim SuperUniti kaufen, ein Paar passende Boxen aussuchen. Neben einer Naim Ovator als naheliegendem Werks-Partner passen auch größere KEFs hervorragend – etwa die R700 aus diesem Heft. Danach kann man sich in Ruhe um Aufbau und Pflege des Festplatten-Musikarchivs kümmern.“

Testalarm zu Naim Audio SuperUniti

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • B&W Formation Audio Wireless Audio Hub FP39713

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu Naim Audio SuperUniti

Typ
  • Audio-Server
  • Netzwerk-Player

Weiterführende Informationen zum Thema Naim Audio SuperUniti können Sie direkt beim Hersteller unter naimaudio.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Voll vernetzt

Stiftung Warentest - Die Reichweite ist höher. Voraussetzung ist ein moderner WLan-Router im Haushalt. Wir haben zwölf WLan-Empfänger an einen alten Verstärker gehängt: Netzwerkspieler in HiFi-Optik und kleinere Konnektoren. Sie kosten etwa 40 bis 450 Euro. Darunter sind Geräte etablierter Anbieter aus dem HiFi-Bereich wie Denon, Marantz, Onkyo, Pioneer oder Yamaha, aber auch aus der Internet- und Netzwerkwelt wie Google und Sonos. Fast alle übertragen den Ton in CD-Qualität. …weiterlesen

Spezial-Einheit

AUDIO - Auch dann, wenn es wie der Naim SuperUniti eine ganze Anlage ersetzt. Andererseits deutet der Name an, dass im besten Kombigerät der Engländer die Gene des SuperNait stecken könnten. Eines Verstärkers also, der alleine schon 3600 Euro kostet, und der seit dem Test in AUDIO 1/08 in seiner Preisklasse ungeschlagen ist. So betrachtet, wäre der Aufpreis von 600 Euro für den integrierten Netzwerkplayer samt Tuner doch eher gering. …weiterlesen