ohne Endnote

Keine Tests

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.1
Anzahl der HDMI-Eingänge: 4
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

T 758

NAD T 758: Ein Viel-, aber nicht Alleskönner mit Fokus auf Klang

In den letzten Jahren sind AV-Receiver wie der NAD T 758 High End 7-Kanal-A/V-Receiver immer mehr in Mode gekommen. Dies liegt insbesondere daran, dass immer mehr Menschen sich nicht mehr nur dem Musikgenuss hingeben, sondern parallel auch das Bilderlebnis dazu suchen. Zwar kann man mit einem guten AVR auch „nur“ Musik hören, aber Geräte wie der T 758 bieten eben auch einen ansprechenden Mehrkanalklang, der zum Heimkino dazugehört.

Minimales Design, maximale Auflösung

Heimkino präsentiert sich immer häufiger in 3D. Für diesen High-End-Receiver ist das kein Problem. Der Schlüssel hierzu heißt HDMI 1.4. Über diesen Anschluss ermöglicht der Nachfolger des T 757 dem Nutzer, bis zu vier Full-HD-fähige Quellen wie einen Blu-ray-Player anzuschließen. Die erreichte Auflösung liegt bei bis zu 1080p, da er Signale mit der maximal möglichen Auflösung an den Fernseher ausgibt. So macht mit dem AV-Receiver Kino selbst in 3D Spaß. Selbst analoge Signale wandelt er in digitale Ausgangssignale um. Die Einstellung des Geräts auf die jeweilige Quelle und für den jeweiligen Zweck erfolgt ganz easy über Voreinstellungen. Überhaupt ist die Bedienung sehr einfach und vorbildlich gelöst: An der sehr schlicht gehaltenen graphitfarbenen Front finden sich nur wenige Funktionsknöpfe für Power, Menu, Listening Mode und Source. Die Lautstärke wird nostalgisch-antiquiert mit einem Drehknopf geregelt. Um im Menü weiterzuspringen, gibt es einen Auswahlschalter mit Wippfunktion. In der Mitte findet sich dann noch das große Display mit blauen LEDs. That’s it!

Kino für die Ohren

Dank der HD-Tonformate Dolby TrueHD und DTS Master Audio kann der 7-Kanal-Receiver klanglich nicht nur überzeugen, sondern auch in diesem Bereich für Kinofeeling sorgen. Die beiden High-Definition-Tonformate geben das 7.1-Surround-Signal unkomprimiert und damit nahezu verlustfrei wieder. Wenn man seine Lieblings-CD, die in der Regel in Stereo aufgenommen ist, ebenfalls über mehr als zwei Lautsprecher genießen will, kann man die Musik mit der NAD-eigenen EARS-Technologie konvertieren. Das Feature macht aus zwei Kanälen kurzerhand sieben – die dank der 7 x 60 Watt Power auch in größeren Räumen bis in die letzte Ecke reichen.

Nur die nötigsten Gimmicks

Darüber hinaus erweist sich das Gerät als angenehmer und nützlicher Begleiter im Wohnzimmer, denn es hat bereits einen Radio-Tuner mit RDS eingebaut. Wer mehr möchte, kann mehr haben: DAB+-Empfang ist mit dem optional erhältlichen DAB-Modul ebenfalls möglich, ebenso gibt es gegen Aufpreis eine iPod-Dockingstation. Schön ist, dass NAD dem T 758 auch das MDC-Modul verpasst hat. Durch die Modular Design Construction ist das Gerät sowohl für Sound, als auch für Video für die Zukunft gewappnet, denn das Modul kann einfach gegen ein anderes mit neuerer Technologie ausgetauscht werden. Somit halten sich zukünftige Investitionen in Grenzen. Auf andere Gimmicks hat der Hersteller verzichtet: Der AVR ist im Gegensatz zu vergleichbaren Konkurrenten nicht WLAN-kompatibel. Wer Wert darauf legt, sich ans Heimnetzwerk anzudocken, muss sich nach einer Alternative umsehen.

Das Ohr entscheidet

Wer nicht nur bei reiner Musikwiedergabe, sondern auch bei Filmen Wert auf guten Klang legt, sollte bei der Anschaffung seines Home-Cinema-Systems nicht am falschen Ende sparen. In der Regel geht man von 25 bis 30 Prozent der Gesamtkosten für den AVR aus. Der T 758 ist derzeit bei Amazon zwischen 1.200 und 1.300 Euro zu haben – nach dieser Rechnung liegt man am Ende locker im mittleren vierstelligen Bereich für das komplette System. Alternativ kann man sich auch bei Denon, Marantz, Yamaha oder Pioneer nach einem AVR umsehen, wobei sich die Geräte alle im ähnlichen Rahmen bewegen. Hier entscheidet letzten Endes dann allein der persönliche Hörgeschmack.

zu NAD T758

  • NAD T 758 V3 HD AV-Receiver 7.1 mit BlueOS- Graphit

    NAD T 758 V3 HD AV - Receiver 7. 1 mit BlueOS Leistung - die den Puls erhöht Zitat: “Für Spitzenausstattung ohne ,...

  • NAD T758 V3 AV Reciever *grafit*

    Der T 758 V3 basiert auf dem vielfach preisgekrö, nten AV - Receiver NAD T 758 und folgt im Design, ,...

Kundenmeinung (1) zu NAD T 758

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu NAD T 758

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.1
Netzwerk
LAN fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • DTS-HD
  • Dolby Pro Logic IIx
  • DTS Neo:6
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 4
Analog
Phono fehlt
AUX (Front) vorhanden
Mikrofon fehlt
Digital
USB fehlt
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente vorhanden
S-Video vorhanden
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Analog
Cinch (Pre-Out) fehlt
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker fehlt
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente vorhanden
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 15,4 kg

Weiterführende Informationen zum Thema NAD T758 können Sie direkt beim Hersteller unter nadelectronics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Yamaha RX-S601DTeufel Core StationYamaha RS500Denon DRA-100Denon AVRX4200WDenon AVRX6200 WMarantz M-CR511Yamaha RX-A2050Marantz SR7010Cambridge Audio CXR200