Gut (1,9)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Blue­tooth: Ja
Mehr Daten zum Produkt

NAD C 368 (mit MDC BluOS 2i Modul und USB DSD) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    78 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Mit DAC- und Streaming-Modul bestückt, ist der NAD ein sehr üppig ausgestatteter digitaler Alleskönner, dessen Update-Optionen dem Besitzer eine völlig sorgenfreie Verstärkerzukunft verheißen. Und wenn man Klang nachhaltig nennen darf: Dieser hier ist es.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu NAD C 368 (mit MDC BluOS 2i Modul und USB DSD)

Einschätzung unserer Autoren

Modu­la­res Mul­ti­ta­lent

Stärken
  1. natürlicher, räumlicher und dynamischer Klang
  2. langlebiges Modularsystem, Ergänzung moderner Techniken per Steckkarte
  3. viele analoge und digitale Quellen andockbar, MM-Plattenspieler inklusive
  4. MDC-BluOS-2i-Karte: Bluetooth, WLAN (Dongle beigelegt), AirPlay, HiRes-Streaming
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Bei NADs C 368 handelt es sich um einen modularen Vollverstärker in „HybridDigital“-Bauweise. Modular bedeutet, Sie können in den rückseitigen Einbauschächte Steckkarten platzieren und auf diese Weise weitere Funktionen hinzufügen. Das macht das NAD-System besonders langlebig, wie man im Check bei Stereoplay herausstellt: Während die Verstärkersektion über Jahre zuverlässig arbeitet, können künftige Techniken per Steckkarte oder Software-Update ergänzt werden. Das Magazin hat den Amp in Kombinationen mit den Modulen MDC BluOS 2i und USB DSD getestet und lobt die Vielfalt der Schnittstellen. Koaxiale und optische Digitaleingänge, USB, Line- und Phono-In schaffen die Basis für viele unterschiedliche digitale und analoge Quellen, MM-Plattenspieler inklusive. Drahtlos-Streaming ist dank der MDC-BluOS-2i-Karte möglich, die neben LAN und WLAN (per Dongle) auch Bluetooth und AirPlay 2 an Bord holt. Damit ist die Grundlage zur Verbindung mit Multiroom-Systemen, sämtlichen Streamingdiensten per BluOS-App und zur Verwaltung der Musikbibliothek mit Roon gelegt. Auf Wunsch erfolgt das Streamen in hoher Qualität in den HD-Formaten PCM bzw. MQA. Und der Klang? Räumlich mit „breiter Bühne“, dennoch sauber und natürlich, ohne in kalt-analytische Gefilde abzugleiten. Präzision und Dynamik kommen darüber hinaus auch auf niedrigen Pegeln klar zur Geltung.

von Thomas Vedder

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu NAD C 368 (mit MDC BluOS 2i Modul und USB DSD)

Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal 80 Watt an 4 Ohm
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth vorhanden
aptX vorhanden
WLAN fehlt
AirPlay 2 vorhanden
Eingänge
LAN vorhanden
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) vorhanden
Digital (optisch) vorhanden
Steuerung
IR vorhanden
Trigger vorhanden
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR vorhanden
Trigger vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Soundsysteme & Wiedergabeformate
Wiedergabeformate
  • DSD
  • MQA
  • PCM
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,5 cm
Tiefe 39 cm
Höhe 10 cm
Gewicht 8,6 kg

Weiterführende Informationen zum Thema NAD C 368 (mit MDC BluOS 2i Modul und USB DSD) können Sie direkt beim Hersteller unter nadelectronics.com finden.