Mrs.Sporty Sportclub Test

(Fitnessstudio)
Sportclub Produktbild
  • Befriedigend (2,6)
  • 2 Tests

Tests (2) zu Mrs.Sporty Sportclub

    • Konsument

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 4 von 15
    • Mehr Details

    „durchschnittlich“ (59%)

    „Kostenloses Probetraining mit Terminvereinbarung. Beide Testpersonen wurden durch das Studio geführt, der Trainer nahm sich jeweils Zeit für die Kunden. In beiden Fällen wurden Fragen zur gesundheitlichen Verfassung gestellt, allerdings wurde nicht gefragt, ob die geschilderten Beschwerden ärztlich abgeklärt worden sind.“

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „Bei Mrs.Sporty liegen Glück und Pech nah beieinander. Gesundheitsvorträge und Ernährungsberatung gehören zum Konzept. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (60) zu Mrs.Sporty Sportclub

60 Meinungen (24 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
20
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
12
  • Es war mal ein netter Sportclub

    von Lilian1

    Als ich vor einiger Jahren bei Mrs. Sporty angefangen habe, war ich froh darüber, ein Fitnessstudio gefunden zu haben, wo man nicht das Gefühl bekommt, dass hier tatsächlich Wert auf Fitness und Wohlbefinden der Kunden gelegt wird und nicht Geldmacherei. Auch hatte es mir gefallen, dass ich hier unter Frauen trainieren kann. Die Geräte hatten mir auch Spaß gemacht und vor allem war der Erfolg schnell sicht- und fühlbar.

    Mittlerweile gibt es keine Geräte mehr sondern Smart-Trainer (Training vorm Bildschirm), was angeblich mehr individuell abgestimmte Übungen ermöglichen soll.
    Leider wurde bei der Umstellung

    1. Die Monatsgebühr um 10 Euro erhöht, es sei denn, man möchte bei den langweiligen und einfachen Standard-Übungen bleiben.
    2. Ohne die Zustimmung zur Gebührenerhöhung wurden die Trainingszeiten verkürzt, so dass man nicht mehr in der Mittagspause oder nach der Arbeit zum Sport gehen kann.
    3. Wenn man die 10 Euro Mehrgebühr zahlt, ist man drauf angewiesen, dass die Trainerinnen zuvorkommend genug sind, um die eigenen Wünsche bei der Wahl der Übungen zu berücksichtigen. Sonst wird einem Übungen vorgesetzt, die man wegen der körperlichen Einschränkung so nicht machen kann, oder man muss die einseitigen Bewegungen üben, die man ohnehin schon auf der Arbeit zuviel macht (eigentlich hätte ich die Gegenbewegungen gebraucht). Darüber kann man nicht mit den Trainerinnen sprechen, ohne als faul und unwillig abgestempelt zu werden und ohne noch zusätzlich unter Druck gesetzt zu werden, die für einen schädlichen Übungen zu machen (was dort "Motivation" heißt.)
    4. Früher war die Inhaberin des Studios regeömäßig vor Ort, man hatte das Gefühl, dass ihr das Studio am Herzen liegt. Jetzt lässt sie sich nicht mehr blicken.
    5. Ich mag nicht vom männlichen Trainer angefasst werden.

    Es blieb mir nichts anders übrig als zu zum Vertragsende zu kündigen. Schade.

    Antworten

  • Antwort

    von Palia1957

    ich bin seit Februar 2017 bei Mrs Sporty ... gefallen hat mir eben, dass nur Frauen trainieren und auch jeden Alters (ich bin 60) .. Trainierinnen sind sehr freundlich ...
    was mich aber nicht mehr freut ist, dass sämtliche Geräte abgeschafft wurden und man nur mehr vor diesen "smarttrainern" herumturnt ... das könnte man eigentlich daheim vor einem großen Spiegel auch..ich habe Hanteln und Terrabänder . die geänderten Öffnungszeiten werden zwar dadurch ergänzt , dass man durch Chip kommen und gehen kann wie man will, aber es ist dann eben keine Trainerin anwesend und wie gesagt, ohne diese kann ich gleich alleine vor dem Spiegel stehen...ich bezahle mittlerweile fast 54 € und das ist entschieden zu teuer, verglichen mit anderen Instituten. ich werde wahrscheinlich zum ehestmöglichen Zeitpunkt wieder kündigen.

    Antworten

  • Hohe Preise, ansonsten super Unternehmen

    von Sprudelnudel
    • Vorteile: Ernährungsprogramm, Dusche, es sind immer Trainerinnen verfügbar vor Ort
    • Nachteile: hoher Preis, hoher Beitrag
    • Geeignet für: effektives Training, alle Altersgruppen, Abnehmen, Damen, die fit werden wollen

    Meine Erfahrungen mit Mrs. Sporty waren sehr gut.
    Der hohe Preis bzw. Beitrag war die einzig negative Erfahrung meinerseits mit Mrs Sporty. Für Studenten sind 50€ im Monat definitiv zu viel.
    Ich habe mehrere positive Punkte. Es ist ein gute Trainingsmethode (funktionelles Training), die jeder nutzen kann. Ob komplett untrainiert oder auch schon etwas erfahrener, da man stehts im Stehen und mit dem eigenen Körpergewicht trainiert (Ausnahme sind kleine Hanteln, Terra-Bänder und Medizinbälle)
    Die Öffnungszeiten sind mehr als ausreichen, da man mit seiner perönlichen Karte schon ab 6 Uhr morgends in das Studio kann und es bis 22 Uhr auf hat.
    Ich persönlich war mir nicht sicher, ob ich das Geld investieren möchte. Mrs Sporty ist mir da entgegen gekommen und ich habe 2 Wochen Probezeit bekommen. Für diese musste ich nur die anfängliche Bearbeitungsgebühr von 25€ zahlen, was für mich in Ordnung war. Ich habe dann jedoch, weil es mir zu teuer ist innerhalb der 2 Wochen meine Kündigung persönlich vorbei gebracht womit die Sache erledigt war und ich nichts mehr von Mrs Sporty gehört habe.

    Antworten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Bad und WC sind gar nicht o.k. ÖKO-TEST 1/2009 - Auffällig war ein penetrantes Drängen auf Vertragsabschluss. Positiv anzumerken sind das vielseitige Kursangebot, die großen Kardio- und Wellnessbereiche. Mrs.Sporty Das Zirkeltraining steht im Mittelpunkt der Mrs.Sporty-Studios. Hier trainieren ausschließlich Frauen. Auf Wunsch gibt es auch ein Ernährungskonzept. Um den zeitlichen Aufwand so gering wie möglich zu halten, verzichtet der Anbieter nach eigenen Angaben „bewusst auf Saunalandschaften und auch auf Duschen“. …weiterlesen