Motorola Atrix Laptop Dock 3 Tests

(Handy-Dockingstation)
Atrix Laptop Dock Produktbild

Ø Gut (1,7)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

(39)

Ø Teilnote 2,4

Produktdaten:
Typ: Handy-​Dockings­ta­tion
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Motorola Atrix Laptop Dock im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 21/2011
    • Erschienen: 09/2011

    ohne Endnote

    „Was bleibt, ist ein ordentliches Android-Smartphone, allerdings mit einer veralteten Android-Version. Die Webtop-Erweiterungen hinterlassen zwiespältige Gefühle: Zwar ist das Konzept interessant, aber es krankt an der unvollständigen Integration ...“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    connect-check: 5 von 5 Sternen

    Dank des Laptop-Docks wird das Smartphone von Motorola zum Arbeitsgerät und zur komfortablen Surfmaschine zugleich. Dann kann man alle Funktionen des Handys auf dem großen Bildschirm nutzen und dank des integrierten Firefox-Browsers uneingeschränkt im Netz unterwegs sein. Die Webtop-Oberfläche wirkt durchdacht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Hardwareluxx [printed]

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 10/2011
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Vom Lapdock können wir aufgrund der oben angesprochenen Makos nur abraten - der Kauf eines Netbooks wäre hier die sinnvollere Alternative.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Motorola Polaroid Insta-Share Moto Mod Kompakter Fotodrucker - Farbe - Zink

    (Art # 2640171)

  • IK Multimedia Handy-Stativhalterung IP-IKLIP

    IKlip A / V ist die erste Halterung für professionelle Audio - und Video - Aufnahmen mit dem Smartphone. ,...

Kundenmeinungen (39) zu Motorola Atrix Laptop Dock

39 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
30
4 Sterne
6
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Atrix Laptop Dock

Das Handy als Notebook-Prozessor

Mit dem Atrix Laptop Dock ist Motorola auf der CES 2011 in Las Vegas eine Überraschung gelungen: Das zierliche Notebook nutzt das neue Top-Smartphone der US-Amerikaner als zentrales Steuerungsorgan. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Der Nutzer nimmt sein Motorola Atrix und steckt es hinter dem aufgeklapptem Bildschirm in die dafür vorgesehene Halterung. Steht die Dock-Verbindung, dient das Atrix-Mobiltelefon als Prozessor, Speichereinheit und Funkmodul für das Notebook.

Das Atrix Laptop Dock selbst kann sich so auf die wesentlichen Dinge konzentrieren: Die Eingabe- und die Ausgabeperipherie. Kurz, das Notebook bietet im Grunde nur den 11,6 Zoll großen Bildschirm, die Volltastatur, ein optisches Trackpad zum Navigieren mit der Maus und die benötigten Anschlüsse für externe Geräte. Die gesamte Leistung dagegen bezieht es aus dem angeschlossenen Handy. Doch wer nun denkt, dass diese Huckepack-Lösung wohl schwächeln dürfte, der irrt.

Denn das Motorola Atrix 4G ist mit einem enorm leistungsstarken Dual-Core-Prozessor Nvidia Tegra 2, speziellen Grafikbeschleunigern und satten 1 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Erste Videos im Netz bescheinigen dem Smartphone eine enorme Leistung, im Quadrant-Test konnte es mit 2.616 Punkten alle potenziellen Zweifel ausräumen. So viel schaffen ansonsten bislang nur deutlich übertaktete Highend-Smartphones.

Und auch über eine zu kurze Arbeitszeit wird man sich beim Atrix Laptop Dock nicht beschweren müssen. Das Gerät besitzt eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden, was es dem großzügigen 36-Wh-Akku im Inneren schuldet. Trotzdem – und wohl maßgeblich der Auslagerung großer Teile des Innenlebens geschuldet – wiegt das Laptop nur wenig mehr als 1 Kilogramm. Wann das ungewöhnliche Zubehör hierzulande erhältlich ist, ist noch unbekannt. Der Verkaufsstart erfolgt in den USA im ersten Quartal 2011, anschließend folgt im zweiten Quartal Großbritannien.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola Atrix Laptop Dock

Typ Handy-Dockingstation

Weitere Tests & Produktwissen

Universal-Genie

connect 10/2011 - Das ist 15 Millimeter dünn und 1100 Gramm leicht und nimmt das Atrix auf der Rückseite in einer ausklappbaren Halterung auf. Das Lap-Dock kommt mit einem 11,6 Zoll großen Display, zwei USB-Buchsen, Stereolautsprechern und einem 36-Wh-Akku, der für eine Betriebszeit von sieben bis acht Stunden gut sein soll. Als Oberfläche dient die sogenannte Webtop-Anwendung, die den Telefoninhalt 1:1 abbildet – inklusive sämtlicher Funktionen und Apps. …weiterlesen