Befriedigend (2,7)
21 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Klein­wa­gen
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Schad­stoff­klasse: Euro 5
Karos­se­rie: Limou­sine
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Space Star [13]

  • Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (52 kW) [13] Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (52 kW) [13]
  • Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Plus (52 kW) [13] Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Plus (52 kW) [13]
  • Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13] Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13]
  • Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Light (52 kW) [13] Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Light (52 kW) [13]
  • Space Star 1.0 MIVEC (52 kW) [13] Space Star 1.0 MIVEC (52 kW) [13]
  • Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Inform (52 kW) [13] Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Inform (52 kW) [13]
  • Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Intense (59 kW) [13] Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Intense (59 kW) [13]
  • Space Star 1.0 MIVEC BVM5 Invite (52 kW) [13] Space Star 1.0 MIVEC BVM5 Invite (52 kW) [13]
  • Mehr...

Mitsubishi Space Star [13] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2013
    • Details zum Test

    Note:2,9

    Preis/Leistung: 2,4

    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Light (52 kW) [13]

    „Stärken: Niedriger Preis. Sehr sparsamer Motor. Kleiner Wendekreis (10 m).
    Schwächen: Wenig Platz. Wenig Komfort. Gefühllose Lenkung. Durchzugsschwacher Motor.“

    • Erschienen: September 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Inform (52 kW) [13]

    „Plus: Fünftürigkeit, Verarbeitung, Verbrauch.
    Minus: Recht zähe Basismotorisierung.“

    • Erschienen: August 2013
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Intense (59 kW) [13]

    „Der Mitsubishi Space Star spielt drei Trümpfe aus: Budget-Preis, Top-Ausstattung und Spar-Verbrauch. In dieser Kombination hebt er sich von der Masse der Mitbewerber eher ab als mit seinem allzu beliebigen Weltauto-Design. Der Space Star ist ein Tipp für kühle Rechner, nicht für heisse Fahrer.“

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13]

    „Funktional beschreibt den Mitsubishi Space Star sehr gut. Viele Annehmlichkeiten, intuitive Bedienung und fünf Türen sind im Preis von 17 000 Franken enthalten. ... Der wendige Stadtwagen ist eine gute Wahl für Leute, welche ohne Aufsehen von A nach B gelangen wollen. Dazu ist der 3-Zylinder sparsam und leistungsmässig von der munteren Sorte.“

  • Note:2,5

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (52 kW) [13]

    Karosserie: 2,5;
    Sicherheit: 2,0;
    Komfort/Fahrverhalten: 3,0;
    Fahrleistung/Verbrauch: 3,0;
    Preis/Ausstattung: 2,0.

  • 623 von 1000 Punkten; 3

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 4 von 6
    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Plus (52 kW) [13]

    „Fern von jeder Eitelkeit, punktet der Space Star durch Bodenständigkeit. Er ist extrem günstig, bietet allerdings auch nur sehr eingeschränkten Komfort.“

  • 432 von 750 Punkten

    Preis/Leistung: 59 von 100 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Plus (52 kW) [13]

    „... wirkt ... schon als Neuwagen etwas angestaubt. Das liegt vor allem am Fahreindruck. Die teigige und gefühllose Lenkung taugt als Peilhilfe - zu mehr nicht. Das Fahrwerk ist selbst bei lockerem Tempo schnell überfordert und schlägt auf fiesen Bodenwellen sogar durch. ...“

  • 433 von 750 Punkten

    Preis/Leistung: 66 von 100 Punkten, „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 5 von 6
    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell Plus (52 kW) [13]

    „Plus: Sehr günstiger Preis, beste Bremse, lebendiger Motor, leichtgängige Schaltung, fünf Jahre Garantie.
    Minus: Fahrwerk mit Schwächen auf schlechten Strecken, gefühllose Lenkung, Platzangebot vorn mäßig.“

  • 646 von 1000 Punkten; 3

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC (52 kW) [13]

    „Der Mitsubishi ist feiner, aber kleiner. Ein großes Manko beim Japaner sind die Bremsen. Mit Bremswegen von knapp 38 Metern zeigt sich der Space Star nicht mehr zeitgemäß - auch nicht bei einem Auto der 7000-Euro-Klasse. Spaß bereitet er ... erstaunlicherweise trotzdem ...“

  • 418 von 700 Punkten

    Preis/Leistung: 69 von 100 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (52 kW) [13]

    „... Der rumorende Dreizylinder des Mitsubishi ist zwar etwas schwächer (71 PS), aber kaum langsamer. Und er arbeitet leiser sowie sparsamer ... Er federt zu hölzern ... Doch noch viel wichtiger: 37,7 Meter Bremsweg sind zwar für einen billigen Kleinwagen nicht schlecht. Doch der gleich teure Dacia steht bereits nach 35 Metern. ...“

  • 5,3 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 10 Punkten

    Platz 8 von 12
    Getestet wurde: Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13]

    „... ein Dreizylinder von traditioneller Machart: knurrig, heiser, aber bissig. Der nur knapp 900 Kilogramm leichte Mitsu ist damit überraschend flott und energische unterwegs. Leise ist er jedoch nicht, bei hohem Tempo wird es sogar richtig laut, dann dröhnt und scheppert es im kleinen Space.“

    • Erschienen: Juni 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13]

    „Der Space Star ist geräumig, übersichtlich und mit 80 PS recht kräftig motorisiert, seine Federung arbeitet aber etwas stößig.“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der kleine Basis-Ein-Liter mit 71 PS ... braucht hohe Drehzahlen, um auf Trapp zu bekommen. Deshalb ist der neun PS stärkere 1,2-Liter die wesentlich bessere Wahl. Der kostet aber, wenn auch in gehobener Ausstattung, gleich 10.916 Euro. Ganz schön teuer.“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (52 kW) [13]

    „... Erst einmal in Bewegung, bleibt das Fahren vorbildlich leise, nur unter Last dringt ein geisterhaftes Greinen aus dem Motorraum. Und überhaupt: guter Motor. Ja, 71 PS sind genug, das möchte man in turbodownsizing-leistungsorientierten Zeiten gar nicht mehr für möglich halten. ... Ein solides Paket, punktgenau im Klassenschnitt der Kleinstwagen. ...“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13]

    „Wer weniger Wert auf Design und Schnickschnack als auf Preis und Verbrauch legt, findet im neuen Mitsubishi Space Star ein gutes Alltagsauto. Serienmässig bieten alle Modelle Klimaanlage, Stopp/Start, ESP und elektrische Fensterheber. Das ist doch recht ordentlich für die Fahrt von A nach B.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Mitsubishi Space Star [13]

Einschätzung unserer Autoren

Space Star 1.2 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (59 kW) [13]

Prak­ti­sches Auto für die City

Im Stadtverkehr ist der Mitsubishi Space Star am besten unterwegs. Mit geringen Abmessungen und einem relativ sparsamen Motor kann er in solcher Umgebung punkten. Lange Strecken mit hoher Geschwindigkeit sind dagegen nicht seine Stärke.

Sparsamer Dreizylinder

Der Dreizylinder leistet 80 PS (59 kW) aus 1,2 Litern Hubraum und beschleunigt den Wagen binnen 12,5 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 180 Stundenkilometern. Mehr noch dürfte die Space-Star-Kunden aber der Verbrauch interessieren, der vom Hersteller mit 4,3 Litern Super (EU-Mix) angegeben ist. Im Fahrtest der „Auto Zeitung“ (Ausgabe 13/2013) lag der Wert mit 5,7 Litern etwas höher. Das manuelle 5-Gang-Getriebe gefällt durch kurze Wege und Präzision.

Relativ viel Platz auf Vorder- und Rücksitzen

Der Innenraum biete für ein Auto mit 3,71 Metern Länge erstaunlich viel Platz, und zwar sogar auf den Rücksitzen meint die „Auto Zeitung“. Dies ging offenbar zu Lasten des Kofferraumes, in dem sich 235 Liter verstauen lassen. Ein VW up! ist zwar insgesamt 17 Zentimeter kürzer, kann aber mit 250 Litern im Kofferaum aufwarten. Bemerkenswert am Space Star: Alle Modelle sind serienmäßig mit einer Klimaanlage ausgestattet. Ganz fehlerfrei ist dar Wagen indes nicht: Das etwas rumpelige Fahrwerk, die ungenaue Lenkung und die mäßige Geräuschdämmung machen sich auf schnellen Überland-Strecken und Autobahnen besonders unangenehm bemerkbar. Mit 13.000 EUR ist der 900 Kilogramm leichte Mitsubishi Space Star knapp 1000 EUR teurer als der up! von Volkswagen, aber auch etwas größer und besser motorisiert. Sofern man mit ihm nicht auf große Reise gehen will, kann er durchaus empfohlen werden.

Space Star 1.0 MIVEC ClearTec 5-Gang manuell (52 kW) [13]

Klein­wa­gen auf Diät

Während andere Hersteller ihrer Modelle permanent vergrößern und immer schwerer werden lassen, geht Mitsubishi mit dem Space Star den umgekehrten Weg. Der Kleinwagen und Colt-Nachfolger konsumiert nach einer Schrumpfkur erfreulich wenig Kraftstoff. Sein Design macht ihn jedoch zur grauen Maus, egal, in welcher Farbe man ihn auch ordern mag.

Leichtgewicht

Ein Gewicht von nur 845 Kilogramm darf heutzutage als auffallend niedrig angesehen werden. Schließlich bringt ein VW Polo, der mit seinen 4,06 Metern rund 35 Zentimeter länger als der Space Star ist, fast 1,1 Tonnen auf die Waage. Gegenüber seinem Vorgänger, dem Colt, fällt der Space Star um 25 Zentimeter kürzer aus, und die Diät schlägt sich im Kraftstoffverbrauch nieder. Der 1-Liter-Dreizylinder soll sich laut Werksangaben mit 4,0 Litern Super begnügen. Er leistet 71 PS (52 kW) und ermöglicht ein Spitzentempo von 172 Stundenkilometern sowie eine Beschleunigung von 0 auf 100 Stundenkilometer innerhalb von 13,6 Sekunden. Für die Gangwechsel ist ein manuell geschaltetes Fünfgang-Getriebe zuständig. Ein Laufkultur-Musterknabe ist der Space Star dabei nicht, sein Geräusch wird von der „Auto Bild“ (Ausgabe 8/2013) als knurrig beschrieben.

Schlichtes Design, schlechte Sitze

Das Aussehen des Kleinwagens ist offenbar davon bestimmt, bloß nicht unangenehm aufzufallen. Ein Kaufargument ist das 08/15-Gesicht des Space Star nur schwerlich, es schreckt aber auch nicht direkt ab, sofern man mit derartiger automobiler Massenware kein Problem hat. Relevanter sind da schon die Mängel des Interieurs. Die „Auto Bild“ kritisiert auch hier liebloses Design, ebenso wie Sitze ohne Seitenhalt, beurteilt das Platzangebot aber als gut. Eine Einschätzung, die der „Focus“ teilt, während er die Sicherheitsausstattung mit sechs Airbags, ESP und Tagfahrlicht lobt. In der kargen Grundausstattung muss man ohne Klimaanlage, Drehzahlmesser, Radio oder Gepäckraumabdeckung auskommen. Der Kofferraum hat ein Volumen von 235 Litern (VW Polo: 280 Liter), das sich auf 912 Liter erweitern lässt. Fazit: Der Space Star ist ein geräumiger, handlicher und sparsamer Kleinwagen, der als japanische Konfektionsware optisch keinen bleibenden Eindruck hinterlässt. Er ist für knapp 10.000 EUR erhältlich, Ausstattungsmerkmale wie Start-Stopp-Automatik, Ledersitze oder ein Navigationssystem sind gegen Aufpreis erhältlich.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Mitsubishi Space Star [13]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe Benzin

Weiterführende Informationen zum Thema Mitsubishi Space Star [13] können Sie direkt beim Hersteller unter mitsubishi-motors.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: