Gut (1,9)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ergo­no­mi­sche Maus: Ja
Stan­dard-​Maus: Ja
Kom­pakte Maus: Ja
Kabel­los (Funk): Ja
Max. Sen­sor-​Auf­lö­sung: 4000 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Microsoft Wireless Mouse 5000 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Die Abtastfähigkeiten der Wireless Mouse 5000 können voll überzeugen. Wer eine angenehme, preisgünstige und kabellose Maus sucht, sollte sie sich ansehen.“

    • Erschienen: Juli 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Maus ist sehr gut verarbeitet und stabil. Praktisch ist auch die Möglichkeit, wie bei Notebook-Mäusen den Empfänger unter die Maus zu klemmen und sie damit auszuschalten. Negativ anzumerken ist aber, dass die Maus mit zwei eingelegten Batterien recht schwer ist. Wen das aber nicht stört und wer mit dem rasterlosen Mausrad gut zurecht kommt, erhält eine Maus, mit der man unter verschiedensten Bedingungen viel Spaß haben wird.“

    • Erschienen: Juni 2009
    • Details zum Test

    81%

    „Für einen Preis von 30 Euro für eine erhält man eine gute Funkmaus, die mit aktuellster Technologie aufwartet. Zudem bietet sie Unterstützung für Links- und Rechtshänder. Als Nachteil empfinden wir jedoch den fehlenden Akku mit Aufladefunktion, da wir die Batterien so immer wieder austauschen müssen. Für den mobilen Einsatz in Ordnung, für den Einsatz in den eigenen vier Wänden gibt es bessere Lösungen.“

Einschätzung unserer Autoren

Wireless Mouse 5000

Die Maus für den flau­schi­gen Tep­pich

202700Selbst wer die Angewohnheit hat oder ab und zu dazu gezwungen ist, seine Maus auf einem flauschigen Teppich einsetzen zu müssen, wird von der Wireless Maus 5000 nicht im Stich gelassen. Dies bestätigt gerade ein erster Test der neuen Desktop-Maus von Microsoft der Zeitschrift „Mac Life“ (8/2009). Die Zeitschrift möchte das Einsatzgebiet der Maus aber genau deswegen nicht allein auf den Desktop eingeschränkt wissen und empfiehlt sie stattdessen auch für den mobilen Einsatz in Kombination mit einem Laptop. Praktisch: Der USB-Dingle übrigens kann für den Transport in einer Mulde an der Unterseite verstaut, so dass er nicht verloren gehen kann.

Die Wireless Maus 5000 erwies sich allerdings nicht nur als nahezu perfekte Maus für schwierige und schwierigste Untergründe, die sie der von Microsoft entwickelten BlueTrack-Technologie verdankt, die sich langsam aber sicher zu einer der reinen Laser-/Optik-Technik überlegenen Sensortechnik mausert. Die Maus liege auch sehr gut in der Hand – wobei es gleichgültig ist, ob Sie rechts- oder Linkshänder sind – und gleite angenehm leicht über den Schreibtisch (falls gerade einmal, wortwörtlich genommen, kein Teppich zur Hand sein sollte). Und dies übrigens trotz ihres hohen Gewichtes.

Schlussfazit: Angenehm, preisgünstig und äußerst flexibel einsetzbar – was sollte man eigentlich von einer Maus wie der Wireless Maus 5000 von Microsoft mehr erwarten? - Zu einem ähnlich positiven Ergebnis kommt übrigens auch das Internetportal Hartware.net, zu dessen Test der Wireless Maus 5000 Sie dieser Link führt.

Wireless Mouse 5000

Geeig­net für alle Schreib­ti­sche

Microsoft Wireless Mouse 5000Die Microsoft Wireless Mouse 5000 eignet sich für alle Schreibtische – egal, ob Sie zu Hause oder im Büro edle Hölzer, derbe Planken, schickes Metall oder moderne Kunststoffe oder lackiertes Sperrholz für ihren Arbeitstisch bevorzugen. Der Maus ist es auch gleichgültig, ob Sie den Schreibtisch regelmäßig pflegen und sauber halten, oder ob sie ihn eher vor lauter Arbeitseifer etwas zustauben lassen und auch den ein oder anderen Krümel übersehen. Dies alles beeinträchtigt die Funktion der Maus nämlich nicht im geringsten, denn in ihr steckt die von Microsoft BlueTrack genannte Abtasttechnologie. Sie kombiniert LED-Licht und eine Weitwinkellinse und arbeitet deswegen – so Microsoft – auf fast allen Unterlagen. Dass dies kein reines Werbeversprechen ist, haben Tests übrigens mittlerweile auch belegt.

Microsoft Wireless Mouse 5000Die hohe Auflösung von 4.000 dpi verdankt die Maus übrigens ebenfalls der BlueTrack-Technologie. Die Wirless Mouse 5000 eignet sich für Links- wie Rechtshänder und findet über 2,4-GHz-Funktechnologie Anschluss an den Rechner. Der Transceiver lässt sich für den Transport an den Mausboden einrasten und schaltet bei diesem Vorgang auch die Maus ab. Ausgestattet ist die Mause mit einem Vier-Wege-Scrollrad. Der Preis der ab dem 17. Juni 2009 lieferbaren Büro-Maus beläuft sich auf 39,99 Euro.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Microsoft Wireless Mouse 5000

Sensortyp Bluetrack
Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus vorhanden
Gaming-Maus fehlt
Standard-Maus vorhanden
Kompakte Maus vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl Drei Tasten
Konnektivität
Kabelgebunden fehlt
Kabellos (Funk) vorhanden
Sensor
Typ Optischer Sensor
Max. Sensor-Auflösung 4000 dpi

Weiterführende Informationen zum Thema Microsoft Wireless Mouse 5000 können Sie direkt beim Hersteller unter microsoft.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kabellose Maus

MAC LIFE - Positiv fiel auf, dass sie sowohl für Links-, wie für Rechtshänder geeignet ist. Konzipiert ist die neue 5000er als Desktop-Maus, aber sie eignet sich auch für unterwegs. Dann wird der kleine USB-Empfänger in die Mulde an der Unterseite gesteckt, wodurch die Maus zugleich abgeschaltet wird. Der Hersteller gibt für die Batterielaufzeit typische acht Monate an – ein ordentlicher Wert. Die Abtastfähigkeiten der Wireless Mouse 5000 können voll überzeugen. …weiterlesen

Microsoft Wireless Mouse 5000

Digitale Generation - Microsoft stellt mit der Wireless Mouse 5000 eine neue Maus vor, die auf der von im eigenen Hause entwickelten BlueTrack Abtasttechnik basiert. Sie wurde für den Budget-Markt abgestimmt und soll besonders interessant für Büronutzer sein. Mit welchen Besonderheiten sie noch aufwartet und wie sie sich schlägt, dass erfahrt ihr in unserem Test. …weiterlesen