Microsoft Sculpt Touch Mouse im Test

(Notebook-Maus)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
33 Meinungen
Produktdaten:
Standard-Maus: Ja
Kompakte Maus: Ja
Kabellos (Bluetooth): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Microsoft Sculpt Touch Mouse

    • Mac & i

    • Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 01/2014
    • 11 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Ergonomie: „zufriedenstellend“;
    Bedienung: „gut“.  Mehr Details

zu Microsoft Sculpt Touch Mouse

  • Microsoft Pro IntelliMouse weiß

    Microsoft Pro IntelliMouse weiß

  • Creative Sound BlasterX Siege M04 - High-Speed Wired USB Gaming Maus (mit RGB-

    (Sound BlasterX Siege 28)

Kundenmeinungen (33) zu Microsoft Sculpt Touch Mouse

33 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
2
3 Sterne
3
2 Sterne
11
1 Stern
5
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Microsoft Sculpt Touch Maus

Bluetooth und berührungsempfindliche Scroll-Fläche

Unter den neuen Eingabegeräten, die die Markteinführung des neuen Betriebssystems Windows 8 flankieren sollen, stellt die Sculpt Tocuch Mouse das konventionellste Modell dar. Die neue Maus von Microsoft ist speziell für den Einsatz an Geräten gedacht, die über wenige Schnittstelle, dafür aber Bluetooth verfügen und besitzt anstelle eines mechanischen Scrollrades eine berührungsempfindliche Fläche.

Keine große Überraschung

Im Grunde genommen stellt der Neuzugang im Sortiment von Microsoft keine allzu große Überraschung dar. Die Maus fällt schon rein optisch nicht aus dem Rahmen, das Design ist relativ konventionell, auch wenn es, wie der Hersteller ankündigt, besondere ergonomische Qualitäten haben und daher einen hohen Bedienkomfort bieten soll. Gedacht ist die Maus vor allem für den Einsatz unterwegs, sie fällt dafür nicht nur entsprechend kompakt aus. Wichtiger ist das Kriterium der Konnektivität. Denn die Maus wird über Bluetooth mit einem Rechner verbunden, ein Merkmal, das besonders für mobile Endgeräte, allen voran natürlich Tablet-PCs, von enormer Relevanz ist, da diese in puncto Schnittstellen meist nicht gerade sehr üppig ausgestattet sind, dafür aber nahezu einhellig über ein Bluetooth-Modul verfügen.

Wischen statt drehen

Das weitere ins Auge stechende Merkmal der Maus stellt die berührungsempfindliche Fläche dar, die das klassische mechanische Scrollrad ersetzt. Die Navigation in Dokumenten oder auf Bildern sowie auf der neuen Hauptseite des Betriebssystems Windows 8 erfolgt also über Wischbewegungen mit dem Finger, und zwar in alle vier Himmelrichtungen. Die Wischelbewegungen selbst werden von einem taktilen Feedback begleitet, damit der Benutzer nicht im Unklaren über seine Aktivitäten gelassen wird – schließlich kann so ein leichter Fingerwisch auch schon mal ganz unabsichtlich vorkommen, aufgrund des Feedbacks bleibt er dann nicht unentdeckt. Die berührungsempfindliche Fläche selbst wiederum ist nicht neu. Microsoft hat schon mehrere Eingabegeräte mit „Touch“-Funktion in seinem Programm.

Das schnittige Eingabegerät soll etwa Mitte August in den Verkauf starten, auf Amazon ist es bereits für knapp unter 50 EUR (Amazon) gelistet. Sie kommt damit ähnlich teuer wie die Microsoft Touch Mouse, die aktuell bei 42 EUR (Amazon) liegt und nach wie vor für alle, die nicht auf Windows 8 umsteigen möchten, eine Alternative ist und auch bleiben wird.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Microsoft Sculpt Touch Mouse

Features Touch-Oberfläche
Sensortyp Bluetrack
Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus fehlt
Standard-Maus vorhanden
Kompakte Maus vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl Zwei Tasten
Konnektivität
Kabellos (Bluetooth) vorhanden
Sensor
Typ Optischer Sensor

Weiterführende Informationen zum Thema Microsoft Sculpt Touch Maus können Sie direkt beim Hersteller unter microsoft.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen