Mia Electric Mia Automatik (18 kW) [11] 7 Tests

(Elektroauto)

Ø Befriedigend (3,5)

Tests (7)

Ø Teilnote 3,5

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Klein­wa­gen
Heckantrieb: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 5
Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Mia L Automatik (18 kW) [11]
  • Mia L automatique Pack Confort (18 kW) [11]
  • Mia [11]

Mia Electric Mia Automatik (18 kW) [11] im Test der Fachmagazine

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011

    2 von 5 Sternen

    „Plus: Sehr gute Übersicht, prima Raumausnutzung, gute Handlichkeit.
    Minus: Mittelmäßige Verarbeitungsqualität, kein ESP, schwache Motorisierung, mäßige Bremsanlage, relativ hohe Innengeräusche.“  Mehr Details

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 32/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Mia L Automatik (18 kW) [11]

    „... Während das Mitfliessen im Verkehr problemlos möglich ist, der E-Antrieb vom Start weg gleichmässig beschleunigt und die erlaubte Höchstgeschwindigkeit sehr schnell erreicht ist, fordern steilere Anstiege den sehr beherzten Tritt auf das Beschleunigungspedal. ...“  Mehr Details

    • FIRMENAUTO

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011

    ohne Endnote

    „... Die Stoßdämpfer schlucken kurze Unebenheiten zuverlässig, aber durchaus robust. ... Eine etwas sanftere Abstimmung wäre jedoch angenehmer, denn dieser City-Flitzer wird häufig über Kopfsteinpflaster, Bordsteinkanten oder Straßenbahnschienen müssen. Dafür ist der Wendekreis von 8,50 Meter altstadttauglich. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 49/2011
    • Erschienen: 12/2011

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Mia L Automatik (18 kW) [11]

    „Es gibt zwei Mia. Die auf den Straßen der Innenstadt, wo sie nicht nur im stockenden Verkehr locker mitschwimmt und wegen ihres sympathischen Aussehens ein Lächeln in die Gesichter der Passanten zaubert. Und die Mia auf der Teststrecke, wo sie zeigen muss, dass sie mehr ist als nur niedlich. Schmal und hoch, wie sie ist. Und das ohne ESP. ...“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 01/2011

    ohne Endnote

    „Pfiffiges Elektroauto-Konzept zum vergleichsweise kleinen Preis mit Abstrichen bei Leistung, Sicherheit und Fahrkomfort.“  Mehr Details

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 12/2010
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Für seine kleine Batterie gute Reichweite. Aber beim Prototyp ging die Heizung nicht richtig, daher unrealistisch hoher Winter-Aktionsradius.“  Mehr Details

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 25/2010
    • Erschienen: 11/2010

    ohne Endnote

    „... Der Hecktriebler wuselt flitzig durch die abebbende Rushhour, mit freundlicher Unterstützung durch den niedrigen Schwerpunkt ... und der direkten, servofreien Lenkung. Trotz prall aufgepumpter Sparreifen und des kurzen Radstands ist der Federungskomfort ordentlich. Nur das Fahrwerksrumpeln stört im Prototyp noch die Ruhe. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von auto motor und sport in Ausgabe 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mia Electric Mia Automatik (18 kW) [11]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe Elektro
Antriebsprinzip Elektro
Allradantrieb fehlt
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb vorhanden
Leistung in PS 24
Manuelle Schaltung fehlt
Automatik vorhanden
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 110
Leistung in kW 18

Weitere Tests & Produktwissen

Die Glaubensfrage

Auto Bild 31/2013 - Carbonkarosserie, Elektroantrieb, radikales Design - mit einem Hightech-Kleinwagen macht BMW sich fit für die Zukunft. Ob sich der Aufwand lohnt, zeigt unser erster Vergleich mit dem VW Golf BlueMotion.Testumfeld:Im Vergleich wurden 2 Autos getestet. Keines der Produkte erhielt eine Endnote. …weiterlesen

Viel drin, wenig dran

auto-ILLUSTRIERTE 9/2013 - Damit das ganz klappt, hat der Fünfgänger serienmässig eine Stopp-Start-Automatik und Leichtlaufreifen. Das drückt den Spritverbrauch unter die Fünflitergrenze. Auf der schonend gefahrenen ai-Runde egalisierte er gar den Werksverbrauch von 4,3 Litern. Für sportliches Fahren ist die Lenkung hingegen zu indirekt, und das komfortabel ausgelegte Fahrwerk führt in Kurven zu Seitenneigung und einer Tendenz zum Untersteuern. Sparsam gebaut Die Hinterachse gibt sich zudem in engen Kurven störrisch. …weiterlesen

Eine Klasse für sich

OFF ROAD 8/2013 - Sein Fahrwerk ist straff, aber nicht unkomfortabel. Zusammen mit der leichtgängigen und präzisen Lenkung wird der Opel so zum agilen Stadtflitzer. Hierbei hilft ihm auch seine geringe Länge von 4,28 Metern. Einzig bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn verwandelt sich die Agilität in ein fast schon nervöses Lenkverhalten. Aber nach wenigen Kilometern hat man sich daran ohne größere Probleme gewöhnt. Die Stärke des Mitsubishi ASX ist das lange Reisen. …weiterlesen

Vielversprechende Nummer

Automobil Revue 29-30/2013 - Zu den bereits zur Markteinführung verfügbaren Assistenzsystemen gehören die Tote-Winkel-Warnung und der Spurhalteassist. Dem Vorbild der drei deutschen Premiummarken folgend, baut auch Mazda keinen Berührungsbildschirm im Auto ein, weil dieser eine zu grosse Ablenkung darstellt. Der auf dem Armaturenbrett aufgesetzte 7-Zoll-Bildschirm wird über einen grossen Multifunktions-Drehknopf HMI angesteuert, der auch ohne Blickkontrolle leicht nutzbar ist. …weiterlesen

Der andereWeg

Automobil Revue 32/2011 - 5000 kWh Strom sind hingegen schon im Preis enthalten. Dass der aus regenerativen Energien gewonnen wird, versteht sich fast von selbst. GEGENSÄTZE Mia Electric Schweiz baut das Händlerund Vertriebsnetz zurzeit von Aarburg aus auf. Als Zentrale dient eine 100 Jahre alte Fabrikantenvilla mit hohen Decken und Parkettböden. Sie steht in Kontrast zu den Ingenieursarbeitsplätzen der Spezialisten für E-Mobilität. …weiterlesen

Alles anders - alles gut?

Auto Bild 49/2011 - Originell allein genügt nicht. Der putzige Mikrobus Mia mit Elektroantrieb, der jetzt an erste Kunden ausgeliefert wird, muss auf der Teststrecke beweisen, ob er auch sicher und komfortabel ist. …weiterlesen

So innovativ sind die Neuen

Guter Rat 1/2012 - WEG MIT DEN KLASSENSCHRANKEN: Immer mehr Sicherheits- und Antriebssysteme erobern Fahrzeugsegmente, die für den ‚Normalfahrer‘ erschwinglich sind.Testumfeld:Im Test waren vier Autos mit Bewertungen von 1,6 bis 2,5. Als Testkriterien dienten Karosserie, Sicherheit, Komfort/Fahrverhalten, Fahrleistung/Verbrauch und Ausstattung/Preis. …weiterlesen

Leiser Vertreter

auto motor und sport 25/2010 - Vielleicht schlafen manche Städte ja nur deswegen nie, weil es ihnen zu laut ist, denkt sich Mia. Der leise E-Microvan möchte Lärm vermeiden, Ruhe und drei Passagiere in die City bringen. …weiterlesen

Mama Mia

AUTOStraßenverkehr 3/2011 - Praktisch, mit Elektroantrieb und vergleichsweise günstig - mit diesen Attributen will der Heuliez Mia im Wettbewerb mit großen Autoherstellern punkten. AUTO drehte eine erste Runde mit dem MICROVAN durch die City …weiterlesen

1.4-Liter-Turbo mit 165 PS

Auto Bild 26/2009 - 1.4-Liter-Turbo mit 165 PS DAS IST NEU Bravo, Fiat. Im italienischen Golf steckt die Spartechnik der Zukunft. Statt über eine Nockenwelle werden die Einlassventile über ein Hydrauliksystem gesteuert. Somit kann Fiat das Luft-Benzin-Gemisch zu nahezu jedem beliebigen Zeitpunkt und in fast jeder gewünschten Menge in den Zylinder einspritzen. Auch mehrfach, falls erforderlich. Selbst mit einer verstellbaren Nockenwelle war das bisher nur bedingt möglich. …weiterlesen