Mercedes-Benz SLC-Klasse [16] Test

(Auto)
  • Befriedigend (2,7)
  • 7 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Sportwagen
  • Heckantrieb: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
  • Karosserie: Cabrio
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • SLC 250 d Roadster (150 kW) [16]
  • SLC 250 d Roadster 9G-Tronic (150 kW) [16]
  • SLC 300 Roadster (180 kW) [16]
  • SLC 300 Roadster 9G-Tronic (180 kW) [16]

Tests (7) zu Mercedes-Benz SLC-Klasse [16]

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SLC 300 Roadster (180 kW) [16]

    „... Der Motor ist laufruhig und im Sportmodus tönt es schön grummelig aus den Endrohren. Nach leichtem Luftholen im Antritt zieht der Turbo schön durch, die Abstimmung mit der 9-G-Tronic passt ebenfalls. In Kurven gibt sich der Benz mit tendenziell straffer Federung und direkter Lenkung sportlich und bleibt lange neutral. Geht man flotter zu Werke, ist schon mal ein kleiner Heckschwung drin. ...“

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 16/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    397 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“
    Getestet wurde: SLC 300 Roadster 9G-Tronic (180 kW) [16]

    „Komfort konnte der SLK schon immer – als SLC kann er allerdings auch dynamisch und emotional sein. Auf den letzten Metern (im Kostenkapitel) stolpert er und verliert knapp.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 1+2/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SLC 250 d Roadster (150 kW) [16]

    „... Wenn 500 Newtonmeter schon bei niedrigen Drehzahlen anschieben, aufs Feinste weitergeben durch die Neunstufenautomatik, das hat schon was. Gedanken an spätes Bremsen, hastiges Einlenken oder flammiges Herausbeschleunigen kommen keine auf. Lieber den (aufpreispflichtigen) Komfort an Bord genießen, sich in die gut stützenden Sitze kuscheln und sich ein wenig vom Nackenföhn verwöhnen lassen - herrlich. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 17/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SLC 300 Roadster (180 kW) [16]

    „... Wie gehabt treibt der Zweisitzer die Hinterräder an, versorgt sie mit der Leistung von bis zu 245 PS des Zweiliter-Turbos. Dazwischen steckt ein Neungang-Wandlerautomat, dessen breite Spreizung die Drehzahlen auf der Autobahn angenehm niedrig hält. Leider fällt das Getriebe zuweilen mit unschlüssigem Zurückschalten auf - häufig ist es besser, man initiiert die Schaltvorgänge via Lenkradpaddel selbst. ...“

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 28/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    506 von 750 Punkten

    Getestet wurde: SLC 300 Roadster 9G-Tronic (180 kW) [16]

    „... SLC 300 steht beim Benz dran, ein 2,0-Liter-Vierzylinder steckt drin. Der Turbo-Direkteinspritzer leistet 245 PS bei 5500 Touren und ist immer gekoppelt an die Neunstufenautomatik. Der raue Vierzylinder macht stämmigen Druck bei mittleren Touren und bei hohen richtig Getöse. Die Automatik schaltet schnell, verhaspelt sich gelegentlich aber mit den vielen Gängen. Insgesamt alles solide und ausgewogen ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: SLC 300 Roadster (180 kW) [16]

    „... Im ‚Comfort‘- oder ‚Eco‘-Modus lässt sich mit diesem recht kultivierten, aber etwas blutleeren Antrieb flott und unauffällig Strecke machen oder einfach entspannt cruisen, doch bei Bedarf bringt das hier serienmäßige Drive Select richtig Leben in die Bude. Besonders der Wechsel in ‚Sport Plus‘ wirkt wie ein Weckruf, schärft neben dem Ansprechverhalten von Motor und Getriebe auch Lenkung und Auspuffsound. ...“

    • AUTO NEWS online

    • Erschienen: 04/2016
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: SLC 250 d Roadster (150 kW) [16]

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Mercedes-Benz SLC 250 SLC-Klasse SLC 250 d 9G-Tronic Cabrio (150 kW)

    Sonderausstattung: Audiosystem Audio 20 mit Vorbereitung Garmin MAP PILOT, Innenausstattung: Zierteile Aluminium mit ,...

  • Mercedes-Benz E 250 d Cabriolet 9G-TRONIC * SPORT-

    2 - trg. , DIESELPARTIKELFILTER, Tenoritgrau, Metallic, 4 - Sitzer, Automatikgetriebe 9G - TRONIC, Schaltwippen am ,...

  • Mercedes-Benz SLC 250 d AMG Line Distronic/LED-ILS/HarmKa/Pano Cabrio (150 kW)

    Interne Fahrzeugnr. : EK150272Standort: Auto Schumacher GmbH in Engelskirchen (PLZ 51766) Ansprechpartner: Udo Rühmer * ,...

  • Mercedes-Benz C 250 d Cabriolet NAVI+LED-ILS+BURMESTER+HEAD-UP Cabrio (150 kW)

    1. Hand, unfallfrei, scheckheftgepflegt, Nichtraucher Dieses Fahrzeug finden Sie in unserem Betrieb in Gifhorn. ,...

  • Mercedes-Benz C 250 d CABRIO AMG/AIRSCARF/DISTR/LED/NAVI/KAMER Cabrio (150 kW)

    * Fahrzeug - Nr. für Kundenanfragen: 30190431 * CO2 - Effizienzklasse A * iridiumsilber metallic * Ledernachbildung ,...

  • Mercedes-Benz C 250 d Cabrio AMG+AHK!+AIRCAP+AIRSCARF+LED+SPORT Cabrio (150 kW)

    Fahrzeugnummer: 1907211. Hand, unfallfrei, scheckheftgepflegt, NichtraucherKomfort / Interieur * Cabriolet Komfort - ,...

Datenblatt zu Mercedes-Benz SLC-Klasse [16]

Allradantrieb fehlt
Automatik vorhanden
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb vorhanden
Karosserie Cabrio
Manuelle Schaltung fehlt
Modelljahr 2016
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Sportwagen

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Sommerfrische mit 1451 PS Auto Bild 19/2009 - Den kernigen Charakter des Z muss man mögen – wie das Image der Marke. Von wegen Sommerfrische – die fünf Roadster entfachen einen Frühlingssturm. Allen voran der perfekt abgestimmte, schnelle und fein verarbeitete Audi. Der faszinierend geschmeidige BMW landet deshalb trotz Hurrikan-Maschine und tollem Fahrverhalten nur auf Platz zwei. Achtbar: Mit rund 50 PS weniger belegt Porsche den dritten Platz. …weiterlesen


Volkswagen Tiguan 2.0 TDI - Knapper Sieg vor dem Newcomer Ford Kuga 2.0 TDCi Bei einem Test der Zeitschrift „Auto News“ konnte der Volkswagen Tiguan 2.0 TDI Sport & Style sich knapp gegen den Newcomer Ford Kuga 2.0 TDCi 4x4 Trend durchsetzen. Ausschlaggebend dafür war das „Wohlfühl“-Ambiente des Tiguan. Der Kuga wiederum ist dank seines günstigeren Preises interessant. Der dritte Teilnehmer am Test, der Peugeot 4007 HDi 155 FAP Tendance, bietet sich dagegen als Familienfahrzeug an.


Porsche Panamera S NOBLE SOUNDS 1/2011 - Zu meiner völligen Überraschung hörte ich aber auch freiwillig Klassik im Auto – was ich am Steuer bisher nur zur Beurteilung der Natürlichkeit getan hatte. Hier versetzten mich Rhythmus, Spielfreude und Klarheit regelrecht in Verzückung. Ich dirigierte stellenweise mit und genoss die Bilder der Landschaft, die wie ein endloses Band an mir vorbeirauschten. Das ICE-Tempo stellte sich eher beiläufig ein. …weiterlesen


Überirdisch CAR & HIFI 1/2010 - Ein so umfangreiches Projekt gedeiht nicht über Nacht. Um die 800 Stunden Arbeitszeit, 40 Kilo Glasfaserspachtel, 20 Liter Polyesterharz und selbst in Glas gefräste Logos: Dieser Ausbau ist ein wenig ausgeufert. O-Ton Marco: „Des brauchsch einfach.“ Klanglich bleiben keine Fragen offen. Der Einbau steht dem Fahrzeugdesign in nichts nach. Und das Beste daran: Im Gegensatz zum Film gibt die zweite Auflage des „Alien vs. …weiterlesen


Summer-Feeling auch mit Diesel? AUTO NEWS online 4/2016 - Ein Roadster wurde einem Praxistest unterzogen und erreichte in der Endwertung 4 von 5 möglichen Sternen. Zu den Testkriterien zählten Antrieb, Fahrwerk, Karosserie und Kosten. …weiterlesen