Medion Life P44029 Test

(Digitalkamera (ab 20 Megapixel))
  • keine Tests
12 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Anwendungsbereich: Reise (Superzoom)
  • Auflösung: 20 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Life P44029

35facher optischer Zoom für den kleinen Geldbeutel

Nur rund 130 Euro muss man für die Superzoomkamera Life P44029 berappen. Allerdings ist die Bridgekamera von Medion mit 490 Gramm inklusive Batterien auch nicht gerade federleicht. Auch ihre Maße erinnern mit 12,8 x 8,6 x 9,1 Millimetern eher an eine DSLR. Dafür fällt das Display mit drei Zoll und einer Auflösung von 460.000 Pixeln stattlicher aus als bei vielen schlanken Kompaktkamera-Modellen.

Tolle Feature

Neben der Vollautomatik gibt es – wie es bei Bridgekameras häufiger der Fall ist – auch jede Menge manueller Einstellmöglichkeiten und passende Motivprogramme für zahlreiche Situationen. Die Bedienung ist intuitiv, sodass ein blutiger Anfänger, aber eben auch der fortgeschrittene Hobbyfotograf mit dem Fotoapparat arbeiten kann. Löblich ist das drei Zoll große Farbdisplay, welches mit einer Auflösung von 460.000 Bildpunkten richtig glänzen kann. Damit ist nicht nur eine Bildkontrolle bezüglich des richtigen Ausschnitts, sondern auch der Bildschärfe möglich. Ebenfalls nicht von schlechten Eltern ist der 35fache optische Zoom. Die kleinbildäquivalente Brennweite erstreckt sich von 25 bis sage und schreibe 875 Millimeter. Damit ist man für jegliche Aufnahmesituation gewappnet: egal ob Innenraum- und Landschaftsaufnahmen über Porträts oder Safaribilder. Gerade das formatfüllende Ablichten von wilden Tieren ist dank des Superzooms möglich.

Mittelmäßige Bildqualität

Einschränkungen gibt es jedoch neben dem bereits angesprochenen Gewicht und den umfangreichen Maßen auch. So liegt die Lichtstärke bei F3,0 bis 5,9, Videos werden nur mit 1.280 mal 720 Pixeln und 30 Bildern in der Sekunde aufgenommen und die Bildqualität ist gerade wegen der 20 Megapixel nicht die beste. Viel hilft eben nicht immer viel. Im Kamerainneren sitzt leider eine etwas veraltete Sensortechnik. Der nur 1/2,3 Zoll kleine CCD hat schlichtweg kaum Platz, um 20 Megapixel unterzubringen. Dadurch fallen diese extrem klein aus, was vor allem bei höherer ISO-Zahl zu Bildrauschen führt. Mit anderen Worten: bei Sonnenschein ist alles bestens, bei Innenraum- und Nachtaufnahmen fällt die Bildqualität unter ein vertretbares Maß.

Fazit

Als Schönwetterkamera ist diese Digitalkamera absolut zu empfehlen. Sie lockt nicht nur mit einem unglaublich günstigen Preis, sondern hat auch einige höherwertige Komponenten verbaut. Allerdings hätte es wenigstens ein rückseitig freigelegter CMOS-Sensor mit etwas weniger Pixeln sein können. Dann wäre auch die Bildqualität bei schlechteren Lichtverhältnissen annehmbar gewesen.

zu Medion Life P44029

  • Olympus TG-5 schwarz

    Härteste Bedingungen. Exzellente Aufnahmen. Suchen Sie nach der ultimativen robusten Kamera um die Highlights Ihres ,...

Kundenmeinungen (12) zu Medion Life P44029

12 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
1

Datenblatt zu Medion Life P44029

Sensor
Auflösung 20 MP
Sensorformat 1/2,3"
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 25mm-875mm
Optischer Zoom 35x
Digitaler Zoom 8x
Maximale Blende f/3-5,9
Ausstattung
Gesichtserkennung vorhanden
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 460000px
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Sucher fehlt
Filter & Modi
HDR-Modus fehlt
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Videoformate AVI
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Staub-/Spritzwasserschutz fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 128 mm
Tiefe 91 mm
Höhe 86 mm
Gewicht 490 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Snapixel.com - Fotografen verkaufen für Fotografen Eine neue Seite für den Intenet-Verkauf von Stockfotografie ist aufgetaucht: Snapixel.com wurde von drei Fotografen entwickelt, die ihre Bilder nicht mehr zu den üblichen ungünstigen Bedingungen auf Microstock-Portalen auf den Markt bringen wollen. Zahlen die klassischen Microstock-Portale den Fotografen nur 20 Prozent des Gewinns aus, bietet Snapixel.com schon 60 Prozent der Gesamtsumme den Fotografen an.


Pentax Software - Update 6.1 für Photo Browser und Photo Laboratory Pentax liefert zusammen mit seinen Kameras Software aus, ''Photo Browser'' und ''Photo Laboratory'', die nun mit dem Update 6.1 aktualisiert werden kann. Der ''Photo Browser'' kann mit dem Update die neue Pentax K-m unterstützen und Bilder nun auch mit Stichwörtern (''Tags'') versehen. Insgesamt soll die Leistung des Programms gesteigert worden sein. ''Photo Laboratory'' hingegen kann nun auch mit RAW-Dateien umgehen und Schatten in den Bildern der Pentax K-m aufhellen.


Die perfekte Digitalkamera Computer Bild 10/2014 - Klein oder groß, günstig oder teuer, Freizeit- oder Profi-Modell? Worauf Sie bei Kameras achten müssen und welche Knipsen für wen am besten geeignet sind, erfahren Sie hier.Testumfeld:Im Check befanden sich neun Digitalkameras, darunter vier für Einsteiger, drei Kameras für Hobby-Fotografen und zwei Digitalkameras für Profis. Als Endnoten wurden 6 x „gut“ und 2 x „befriedigend“ vergeben. Ein Produkt blieb ohne Endnote. Außerdem stellte man weitere Kameras für Einsteiger und Hobby-Fotografen vor. …weiterlesen