Befriedigend (3,3)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Mini-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Office
Sys­tem­kom­po­nen­ten: SSD, Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i5-​8400T
Gra­fik­chip­satz: Intel UHD Gra­fik 630
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya S62004 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (3,30)

    Platz 2 von 6

    Pro: solide Office-Leistung; ordentliche Ausstattung für Kaufpreis; geringe Geräuschentwicklung.
    Contra: hoher Stromverbrauch; nur 8GB RAM; wenige Erweiterungsoptionen; etwas träges Arbeitstempo. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION AKOYA E66017 (MD34869), Desktop PC mit Core i5 Prozessor, 8 GB RAM,

Kundenmeinung (1) zu Medion Akoya S62004

2,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (100%)
1 Stern
0 (0%)

2,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Akoya S62004

Wie ein PC, nur klei­ner

Stärken
  1. einfaches Aufrüsten möglich
  2. sehr viele Anschlüsse
  3. akzeptable Rechenleistung
Schwächen
  1. etwas groß
  2. vergleichsweise hoher Preis

Der Medion Akoya S62004 will etwas Platz sparen, aber gleichzeitig beruht der Aufbau weiterhin auf den typischen PC-Komponenten. Wo keine große Kiste stehen soll, ist er in jedem Fall deutlich dezenter aufgestellt, etwa neben dem Fernseher, aber auch auf dem Schreibtisch. Er ist allerdings weder so klein noch so stromsparend wie ähnliche Mini-PCs. Parallel dazu lässt er sich jedoch auch für die Zukunft relativ kostengünstig aufrüsten. Sowohl eine Speicherbank für Arbeitsspeicher als auch ein Festplattenplatz lassen sich nachträglich besetzen. Mit ein wenig mehr technischen Kenntnissen kann sogar die CPU, bei der es sich um ein Desktop-Modell handelt, gegen eine schnelle Version ausgetauscht werden. Mit insgesamt achtmal USB sowie vier Monitor-Anschlüssen dürften nur in seltenen Fällen die Steckplätze ausgehen. Die Rechenleistung reicht zum Surfen, Streamen und für Office-Aufgaben. Sie liegt etwa auf dem Niveau eines Mittelklasse-Notebook. Der Preis erscheint aber ein wenig hoch. Ungefähr gleich viel kosten unter anderem der Fujitsu Esprimo G558 mit besserem Prozessor und kompakterem Format.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu Medion Akoya S62004

Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 8 GB
Festplattenkapazität 512 GB
Festplatte(n) 512 GB PCIe SSD
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-8400T
Prozessor-Kerne 6 Kerne
Prozessorleistung 1,7 GHz
Grafikchipsatz Intel UHD Grafik 630
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen Front: 2 x USB 3.2 Gen 1, 1x USB 3.2 Gen 1 Type C, 1x Mikrofon, 1x Kopfhörer / Rückseite: 4x USB 2.0, 1x LAN (RJ45), 1x Com-Port, 2x Display Port, 1x HDMI, 1x D-Sub VGA (gemeinsam mit 2. Display Port)
Abmessungen & Gewicht
Breite 20,5 cm
Tiefe 19 cm
Höhe 3,5 cm
Gewicht 1500 g

Weitere Tests & Produktwissen

Mini-PCs ab 250 Euro im Vergleich

PC-WELT - Dabei darf die Grafiklogik exklusiv auf 512 MB GDDR3-Speicher zugreifen. Auch die Festplatte ist mit 500 GB vergleichsweise geräumig, während 2 GB Arbeitsspeicher eher knapp bemessen sind. Dafür ist einen DVD-Brenner an Bord. Bei den Schnittstellen fehlen moderne Anschlüsse wie S/P-DIF und USB 3.0 und auch der Lieferumfang fällt mit einem einsamen Standfuß unterdurchschnittlich aus. Dafür hat Wortmann auf dem Büro-PC Windows 7 Professional vorinstalliert. …weiterlesen

Acer Aspire Predator G5900

PCgo - Auch die 9562 Punkte im PCMark Vantage bescheinigen dem Rechner eine sehr hohe Systemleistung. Der Arbeitsspeicher des Rechners ist mit sechs GByte großzügig bemessen. Als Laufwerke sind eine flotte Terabyte-Platte von Seagate und ein DVD-Brenner von LG eingebaut. Für zwei weitere SATA-Platten stehen hinter einer Klappe Wechselrahmen bereit. Die Scharniere der Klappe sind allerdings leider recht fragil ausgefallen. Zum Lieferumfang gehörten noch eine Multimedia-Tastatur und eine optische Maus. …weiterlesen

„Platt gemacht“ - PCs mit Notebook-Technik

Computer Bild - Trotz des hohen Tempos behielt der Sony einen kühlen Kopf: Er wurde im Betrieb nicht mal 10 Grad wärmer. Der Lüfter leistet also gute, wenn auch hörbare Arbeit. Mit maximal 1,4 Sone entwickelte der Sony aber keine störende Geräuschkulisse. Der Bildschirm war mit 51 Zentimetern etwas kleiner als bei den anderen Geräten mit Notebook-Technik. Dank 1680 x 1050 Bildpunkten und einer guten Bildqualität bot er trotzdem viel fürs Auge. …weiterlesen

„Schneller, schlapper“ - PCs

Stiftung Warentest - Doch die sind oft nicht passiv gekühlt und nerven mit lautem Lüfter. Der Rechner für Multimedia Ähnlich ausgeglichen wie bei 3D-Spielen präsentieren sich die Ergebnisse im Prüfpunkt „Multimedia“. Sechs von zehn Notebooks im Test sind hierbei „gut“ und auf Augenhöhe mit vielen stationären Rechnern. Nur der HP Pavilion Media Center schneidet deutlich besser ab. …weiterlesen

„Revolution im Wohnzimmer“ - Oberklasse

digital home - Anschluss an ein vorhandenes Netzwerk findet der M1000 entweder per Kabel oder per Funk. Das VFD-Display gibt Auskunft über den aktuellen Betriebsstatus der Windows XP Media Center Edition. In der Praxis Der Shuttle gibt sich in jeder Hinsicht anschlussfreudig. Als einziger Kandidat im Testfeld hat er neben VGA- und DVI-Ausgang auch einen Komponentenausgang, der HDTV-Wiedergabe bis zu 1080i unterstützt. Erfreulich ist auch, dass die analogen Audioausgänge als Cinchbuchsen vorhanden sind. …weiterlesen

Würfel-PC mit Dampf?

Computer Bild - Auch ohne Turbo ganz ok Als Motor des NUC dient ein Corei3-Prozessor* aus Intels Haswell-Reihe. Der ist zwar nicht der Schnellste, bietet aber genug Dampf für Programme wie Office, Photoshop und Movie Maker. Schade: Eine separate Grafikkarte ist nicht eingebaut. Mit dem Grafikchip im Prozessor lassen sich deshalb nur einfache Titel wie "Angry Birds" flüssig zocken. Brummt bei schweren Aufgaben Wichtig nicht nur für den Einsatz im Wohnzimmer: Ein Computer muss leise arbeiten. …weiterlesen

Ihr Gebraucht-PC als NAS

PC Magazin - Danach stehen alle Optionen des Webinterface für die weitere Konfiguration des NAS-Rechners bereit. Als erster Schritt erfolgt dort die Aktualisierung des Betriebssystems Dazu wählt man links im Optionsmenü der Punkt Aktualisierungsverwaltung aus, klickt dort auf Prüfen, wählt alle verfügbaren Updates aus und betätigt die Schaltfläche Installieren. Schließlich sollte unter Allgemeine Einstellungen noch das Administratorpasswort geändert werden. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT - Das ist bei den meisten halbwegs aktu ellen PCs der Fall. Zudem muss der PC über ein Netzwerkkabel mit dem Router verbunden sein. Um Wake on LAN (auf Heft-DVD) zu aktivieren, drücken Sie die Tastenkombination Win-Pau se und wählen danach "Geräte-Manager". Dort klappen Sie die Rubrik "Netzwerkadapter" auf, klicken Ihren Netzwerkadapter per rechter Maustaste an, wählen "Eigenschaften" und öffnen die Registerkarte "Erweitert". …weiterlesen