Akoya P5320 D (MD8358) Produktbild
  • Gut 2,5
  • 1 Test
  • 1 Meinung
Gut (2,5)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Prozessormodell: AMD Ath­lon II X4 640
Grafikchipsatz: ATI Radeon HD 6670
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya P5320 D (MD8358) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,48)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“, „Energieverbrauch: befriedigend“

    „Der Medion Akoya P5320D ist ein PC für alle Fälle: Er legte beim Arbeiten ein ordentliches Tempo vor und war auch beim Spielen recht flott. Die Ausstattung mit extragroßer Festplatte, schnellem USB-3.0-Anschluss und WLAN kann sich ebenfalls sehen lassen. Für 499 Euro ist der neue Aldi-Computer ein attraktives Angebot.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MEDION ® AKOYA® E66013 (MD34001), Multimedia PC, Core™ i5 Prozessor, 8 GB RAM,

    Günstig und schnellDer preiswerte und moderne AKOYA PC von MEDION bietet Ihnen die perfekte Umgebung für Ihren ,...

Kundenmeinung (1) zu Medion Akoya P5320 D (MD8358)

4,5 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • MEDION® AKOYA® P5320 D Aldi pc

    von ghj
    • Vorteile: gute Ausstattung
    • Geeignet für: Privatgebrauch, Musik, Spiele, Internet
    • Ich bin: Privatanwender

    ich habe ihn selbst und Alle spiele die ich habe laufen auf alles max ruckelfrei z.b Resident Evil 5 Gta 4 mwf 2
    black ops man solte jedoch den ram erweitern

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Medion Akoya P-5320 DMD8358

Gut und Güns­tig

Am 3. Februar 2011 kommt mit dem Medion Akoya P5320 D der neueste Aldi-PC auf den Markt. Der „Multimedia Design PC“ arbeitet mit einem Prozessor von AMD und bietet für knapp 500 Euro reichlich Speicherplatz, ansprechendes Arbeitstempo sowie moderne Schnittstellen.

Geliefert wird der PC inklusive Tastatur, Maus, Netzwerkkabel sowie Software- und Support DVD. Für die Rechenleistung sorgt der Vierkerner AMD Athlon II X4 640 (3,0 GHz) samt 4 GByte DDR5 Arbeitsspeicher. Bürosoftware und sonstige Anwendung sollten damit recht flott bewältigt werden. Überfällig: Anders wie bei den Vorgängermodellen wurde endlich die 64-Bit Version von Windows 7 Home Premium vorinstalliert, der Arbeitsspeicher kann also komplett angesprochen werden. Neueinsteiger sparen sich somit den nervtötenden Umstellungsprozess von 32 auf 64 Bit. Ausreichend Platz für die Datensicherung steht ebenfall zur Verfügung (1,5 TByte). Wem das nicht reicht, kann zusätzlich einen schnellen USB 3.0-Anschluss nutzen.

Grundlage im Multimediabereich ist eine AMD Radeon HD 6670 DirectX 11 Grafikkarte (512 MByte). 24-Stunden-Zocker werden hiermit wohl nicht glücklich, für Mittelklasse-Spiele dürfte das dennoch ausreichend sein. Flachbildfernseher oder Monitore lassen sich über VGA, DVI-D oder HDMI verbinden, leider unterstützt der DVD-Player in diesem Zusammenhang kein Blu-ray Format. Der restliche Anschlussbereich ist dennoch ordentlich ausgestattet: USB 2.0, eSATA, Gigabit-LAN, WLAN, Audioanschlüsse, Kartenleser für Kameras oder MP3-Player. Die sehr großzügige Herstellergarantie (36 Monate) rundet das Gesamtpaket schließlich positiv ab.

Wer Spaß an Videos, Fotoarchivierung und Büroanwendungen hat, trifft mit dem Medion Akoya P 5320 D zweifellos eine gute Wahl. Für vergleichsweise wenig Geld erhalten unerfahrene Kunden einen perfekten Einstieg in die Welt der Multimedia PCs.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya P5320 D (MD8358)

Geräteklasse
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Speicher
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplattenkapazität 1536 GB
Prozessor
Prozessormodell AMD Athlon II X4 640
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3 GHz
Grafikchipsatz ATI Radeon HD 6670
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Akoya P-5320 DMD8358 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kern-Quartett

Computer Bild 4/2011 - Ob der Medion Akoya P5320D mit VIERKERN-PROZESSOR für 499 Euro ein attraktives Schnäppchen ist, zeigt der Test. Herzstück des neuen Aldi-Computers ist ein AMD-Prozessor des Typs Athlon II X4 640 mit vier Rechenkernen und 3 Gigahertz Taktfrequenz. Da stellt sich natürlich die Frage, ob der Akoya das Tempo der Konkurrenten mit Intel-Prozessor erreicht, etwa dem Aldi-PC von November 2010 mit Core-i3-Prozessor für 599 Euro. …weiterlesen