Manfrotto MVM500A Test

(Einbeinstativ)
MVM500A Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
4 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Ein­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 200,5 cm
Gewicht: 2100 g
Traglast: 5 kg
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Test zu Manfrotto MVM500A

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 07/2014
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“, „Testsieger“

    „Manfrotto kombiniert einen sehr guten Videokopf mit einem guten Einbeinstativ – nur schade, dass die horizontale Schwenkebene des Kopfs fehlt. Dennoch: Wer trotz Einbeinstativ professionelle Ergebnisse erwartet, sollte zum MVM 500 A greifen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Manfrotto MVM 500 A

  • Manfrotto MVM500A Fluid Video

    Manfrotto MVM500A Fluid Video

  • Fluid-Video-Einbeinstativ m. 500 Kopf u. 200,5 cm Höhe

    Fluid - Video - Einbeinstativ m. 500 Kopf u. 200, 5 cm Höhe

Kundenmeinungen (4) zu Manfrotto MVM500A

4 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Manfrotto MVM 500A

Stabiler Stand auf einem Bein

Um unterwegs flexible zu sein und einen schnellen Aufbau des Equipments zu gewährleisten, bieten sich Einbeinstative an. Das Manfrotto MVM500A ist mit einer Fluid-Patrone ausgestattet, die für flüssige Schwenks bei Videodrehs sorgen soll. Zudem überzeugt das Stativ mit einer sehr hohen Arbeitshöhe.Manfrotto MVM500A

Geschwenkt wird über den Fuß

Zwar ist das das Einbeinstativ mit einem Video-Kopf ausgestattet, dem 500er-Videoneiger fehlt allerdings die Möglichkeit, waagerecht zu schwenken. Schwenks müssen daher über ein im Fuß verbautes Gelenk realisiert werden. Um diese trotzdem weich zu gestalten, ist der Fuß mit einer Fluid-Patrone ausgestattet, bei vertikalen Schwenks ein Gegengewichtsausgleich im Kopf.

Die Schnellwechselplatte wird zum Anbringen einfach auf den Kopf gesetzt und dann mit einer seitlich angebrachten Schraube arretiert. Um die Kamera abzunehmen, muss die Schraube nach unten gedrückt werden.

Standfüße und große Arbeitshöhe

Das Einbeinstativ verfügt über drei kleine Stativ-Beine, die aufgeklappt das Stativ in aufrechter Position halten. Werden die Beine nach oben geklappt, steht das Stativ klassisch auf einem Gummi-Fuß.

Komplett ausgezogen bringt es das Stativ auf eine beachtliche Arbeitshöhe von gut 2 Metern. Das dürfte vor allem Video-Journalisten freuen, die je nach Situation auch mal über Kollegen hinweg filmen müssen. Sind die vier Glieder zusammengeschobenen, erreicht das Stativ ein Packmaß von 77 Zentimetern – besonders handlich ist das nicht mehr. Auch das Gewicht ist mit 2,8 Kilogramm nicht gerade gering. Dafür kann es jedoch auch mit bis zu 5 Kilogramm belastet werden.Manfrotto MVM500A

Fazit

Manfrottos Monopod bietet Videofilmern - aber auch Fotografen - eine flexible Alternative zu herkömmlichen Dreibeinstativen. Der große Vorteil besteht im schnellen Aufbau und in der Möglichkeit des schnellen Standort-Wechsels. Ein weiterer Vorteil ist die große Arbeitshöhe, mit der man seine Kollegen im wahrsten Sinne des Wortes überragen kann. Allerdings wirkt sich diese auch auf das Gewicht und das Packmaß aus. Derzeit wird das MVM 500 A für rund 250 EUR beispielsweise bei Amazon gehandelt.

Datenblatt zu Manfrotto MVM500A

Bauart
Typ Einbeinstativ
Beinsegmente 4
Material Aluminium
Erhältliche Farben Schwarz
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 200,5 cm
Minimale Arbeitshöhe 77 cm
Gewicht 2100 g
Traglast 5 kg
Ausstattung & Features
Ausstattung
Stativkopf Fluidkopf
Mittelsäulenhaken fehlt
Schaumstoffummantelung vorhanden
Metallspikes fehlt
Wasserwaage fehlt
Tragetasche fehlt
Features
Einbein-Funktion fehlt
Umdrehbare Mittelsäule fehlt
Unterschiedliche Beinwinkel fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MVM500A

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Auf einem Bein VIDEOAKTIV 5/2014 - Ein silberner Sicherheitsriegel verhindert, dass die Kamera-Wechselplatte herausrutscht, solange sie noch nicht durch die Schraube auf der anderen Seite des Kopfs arretiert ist. Diesen Riegel sollte man beim Einsetzen und Herunternehmen der Kamera drücken - dann gleitet die Wechselplatte besser in den Kopf. Manfrotto MVM 500 A Manfrotto hat den Trend zum Einbein-Videostativ ins Leben gerufen und liefert mit dem MVM 500 A die größte Version zum Test. …weiterlesen