• Sehr gut 1,1
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,1)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Magnat Signature 503 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „überragend“ (4,6 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    Vorteile: exzellente Verarbeitung; gut durchdachtes Aufstellungskonzept; überzeugende Klangwiedergabe; Preis für das Gebotene.
    Nachteile: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    8,8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    Plus: weites, eher helles Klangbild mit guter Detailzeichnung, schneller Ansprache und solidem Bassfundament; kompakte Abmessungen; Bi-Wiring-Terminal, geeignet auch für Bananenstecker.
    Minus: Stoffabdeckung nicht magnetisch gehalten.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Magnat Signature 503

  • Magnat Signature 503 Paar *schwarz* MG146200

    3 - Wege - Regallautsprecher der Einstiegserie Signature 500 Die Signature 503 ist als Regallautsprecher der kompakteste ,...

  • Magnat Signature 503 Paar *mokka* MG146200

    3 - Wege - Regallautsprecher der Einstiegserie Signature 500 Die Signature 503 ist als Regallautsprecher der kompakteste ,...

Einschätzung unserer Autoren

Signature 503

Feingeist zum Sparpreis

Stärken

  1. offener Klang mit schöner Feinzeichnung
  2. Superhochtöner für HiRes-Musik
  3. natürliche Basswiedergabe
  4. schnelle Ansprache

Schwächen

  1. ohne Abdeckung: Stecköffnungen sichtbar

Kompaktlautsprecher im 3-Wege-Format, noch dazu mit einem Superhochtöner, sind selten. Der Superhochtöner im Magnat Signature 503 deckt die Obertöne bis 53 Kilohertz ab, was der Box das Label „Hi-Res Audio“ der Japan Audio Society einbringt. Zurecht, wie die Redaktion von „modernhifi.de“ herausstellt, denn es klingt detailliert und fein gezeichnet. Auch im Bassbereich, den ein 17-Zentimeter-Wandler übernimmt, macht der Lautsprecher eine gute Figur: Zwar fehlt bei schweren Stimmen „manchmal etwas Überzeugungskraft“, doch Bässe, Cellos und Flügel wirken realististisch, so das Urteil im Test. Hinzu kommt eine schnelle Ansprache, von der Rock- und Pop-Musik, Percussion- und Klavieraufnahmen profitieren.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Magnat Signature 503

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 100 W
Frequenzbereich 32 Hz - 53 kHz
Wege 3
Maximale Belastbarkeit / Leistung 170 W
Widerstand 4 Ohm
Schalldruckpegel 91 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 32 Hz
Abmessungen
Breite 20,5 cm
Tiefe 28,2 cm
Höhe 36,5 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Magnat Signature 503 können Sie direkt beim Hersteller unter magnat.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kiel ohne Grenzen

video 6/2015 - Da n k sieben Hauptkanälen und großar tigem räumlichem Abbildungsvermögen der Koaxial-Systeme brach der Raum beim Umschalten auf 2D-Surround nicht übermäßig zusammen. Im Stereodurchgang mit den beiden FS 509 im Alleingang dagegen schon. Das lag nicht nur an der Räumlichkeit. Sondern auch am Fehlen der ultrapräzisen und -schnellen Subwoofer. Wer wie der Autor Live-Feeling mit authentischen, auf dem Zwerchfell fühlbaren Bassdrums schätzt, würde hier niemals ohne Subwoofer Musik abspielen. …weiterlesen

Kabellose Audiosysteme: „Ohrenschmaus im ganzen Haus“

Stiftung Warentest 1/2014 - So ziehen sie permanent Strom. Wenig Strom verbraucht nur Apples Airplay-System. Vollständig ausschalten lässt sich einzig das Lautsprecherset von Teufel. Sorgsam auswählen Im ganzen Haus gleichzeitig rocken - das klappt also nur mit Sonos und Teufel. Sonos lockt mit leichter Bedienung, Teufel mit bestem Klang. Die preiswertere Alternative sind dlna-Geräte, sie sollten aber sorgfältig ausgewählt werden. Nicht alle spielen zeitgleich Songs in mehreren Räumen. …weiterlesen

Sound ohne Strippe

audiovision 12/2012 - Dazu klicken Sie einfach die AirPlay-Taste unten rechts im iTunes-Fenster an. AirPlay stellt auch in diesem Fall eine drahtlose Verbindung zu Ihrem Lautsprecher her. Lautsprecher mit WLAN Super komfortabel Ein drahtloses Netzwerk ist in den meisten Haushalten Standard. WLAN-Lautsprecher sind dann eine bequeme Möglichkeit für die kabellose Musik-Wiedergabe von Apple- und Android-Geräten. Wir zeigen Ihnen die Einrichtung anhand Teufels Raumfeld One. …weiterlesen

Orangenfast

Klang + Ton 4/2011 - Eine äußerst knapp gehaltene Mischkalkulation für den Komplettbausatz erlaubt es Blue Planet Acoustic, mit 180 Euro pro Box noch ziemlich human zu bleiben. Gehäuse Das Äußere der „New Orange“ ist natürlich in Orange gehalten – lediglich die Seitenwände haben den Holzton der Multiplex-Bretter behalten. Diese kleine Variation gegenüber dem Bauplan ergibt einen netten optischen Kontrast und ist überdies leicht realisierbar, weil die Seiten über alles gehen. …weiterlesen

Verjüngungskur

Klang + Ton 6/2005 - Doch die Zeiten ändern sich, heutzutage schwingen Hartmembranen das Zepter. Papier und Kunststoff werden zwar immer noch in sehr vielen Konstruktionen eingesetzt, können im Sektor höchstwertiger Lautsprecherboxen mit ihren harten Kollegen zumindest im Prestige nicht mehr mithalten. Das soll keinesfalls heißen, dass es nicht hervorragende Chassis mit Papier- oder Kunsstoffmembranen gäbe, denn die jahrelange Erfahrung mit diesen Materialien ist ein nicht so einfach aufzuholender Vorsprung. …weiterlesen

Magic Cubes

AUDIO 4/2009 - Er lässt sich zwar gut in der Intensität regeln, aber nur wahlweise automatisch oder manuell nutzen. Der Velodyne glänzt mit einem edlem Holz, allerdings sollte man seinen Platzbedarf nicht unterschätzen. Statusanzeige und Fernbedienungs-Aufnehmer arbeiten auch bei aufgesetzter Frontbespannung. …weiterlesen

The Sound of Music

iPod & more 4/2007 - Die Weckfunktionen des Luna sind hervorragend. Das LED-Display des Luna bietet gute visuelle Rückmeldungen bei Änderungen der Lautstärke und der Einstellungen für Bass und Höhen. Luna von XtremeMac bietet eine hohe Funktionsvielfalt und kann als Wecker mit iPod-Funktion überzeugen. Sound-Puristen greifen zu anderen Systemen. harman/kardon Go + Play Design/Handhabung Noch relativ neu auf dem Markt ist das „Go + Play“ von harman/kardon. …weiterlesen

Mehr Wert

AUDIO 1/2005 - Sie wirkte substanzvoller und erwachsener. Klangfarben traf sie sehr präzise, Stimmen konnte sie akzentuiert und ohne Schärfe reproduzieren, die räumliche Abbildung geriet präziser als über die alte nuBox 310, wenn auch weniger luftig als über die Infinity. Den sensationellen Sprung in die Oberklasse schaffte sie mit Natürlichkeit und Präzision – als erste Box ihrer Preisklasse. ZEITSPRUNG Wie gut waren 400-DM-Boxen vor zehn Jahren? …weiterlesen

„Balance-Akt“ - Subwoofer

video 7/2006 - In Sachen Heimkino überholt das Canton-Team sogar den Klangsieger Heco, der mit einem pegelfesterem Center mehr Punkte erzielt hätte: Das deutlich kleinere Elac zieht immerhin beinahe gleich. Mehr auf die feine Musikwiedergabe als aufs Kino-Spektakel richtet sich dagegen das Set von Quadral aus. CANTON ERGO 609/605 CM/602/AS 650 Ergo – so heißt die mit Abstand beständigste Lautsprecherfamilie von Boxen-Marktführer Canton. …weiterlesen